Fehler outlook express

HomeForenOutlook ExpressFehler outlook express

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beitrag
  • #36490

    Unbekannt
    Teilnehmer

    erhalte nachstehende Meldung
    Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Konto: \’pop.1und1.de\‘, Server: \’pop.1und1.de\‘, Protokoll: POP3, Port: 110, Secure (SSL): Nein, Fehlernummer: 0x800C0131.

    Wenn ich outlook öffne, kommt zur Zeit öfters o.a. Fehlermeldung, sowie der Vermerk , dass ungenügend Arbeitsspeicher / freier Speicherplatz vorhanden ist. Wenn PC / Windows neu hochfahre funktioniert es meistens beim erstmal öffnen. Der Ordner Eingang ist dann jedoch schon 3 mal leer gewesen, d.h. die eingangenen mails sind aus dem Ordner verschwunden. totzdem wird dann angezeigt, dass zu wenig Speicher.

    Kann mir jemand helfen und wo sind die Dateien, wie komme ich an diese Daten heran.

    vielen Dank vorab

    #131302

    mfn
    Teilnehmer

    Ungenügend Arbeitsspeicher ist auf die Datenbanken von OE bezogen.
    Die Meldung kommt immer dann, wenn eine oder mehrere Datenbanken (*.dbx Dateien) z.B. mangels Wartung (zu groß und nie komprimiert)defekt sind.
    Suche die DBX Dateien, schließe OE, und verschiebe alle in einen anderen Ordner.
    Dann löscht du jeweils eine DBX und überprüfst nach jeder Aktion, ob der Fehler noch besteht. Du fängst am Besten in dieser Reihenfolge an:
    Posteingang.dbx
    Gelöschte Objekte.dbx
    folders.dbx

    Tipp zur Vermeidung aus meinem Archiv:
    Zunächst verträgt es OE nicht, wenn Mails abgescannt werden, unterbinde das am Besten in Norton.
    Zum anderen hast du absolut Recht. OE verträgt pro Ordner max. 2 GB, macht aber schon oft bei 500 MB und weniger schlapp. Mit anderen Worten: dann ist der Ordner defekt.
    Grund: er wurde nie verkleinert und anschließend Datei, Ordner, \“alle Ordner komprimieren\“ durchgeführt. Das Komprimieren löscht die gelöschten Mails aus dem Ordner und von der Festplatte. Tut man das also nicht, wächst die entspr. DBX-Datei immer weiter an, bis… es zu den verschiedensten Fehlern kommt.
    Du kannst also zunächst folgendes tun: die verdächtigen Ordner also Postausgang und gesendete Objekte verkleinern und anschließend alle (!) Ordner komprimieren lassen.
    Läuft das nicht durch oder hilft es nicht, muss der defekte Ordner gelöscht werden. Das macht man am Besten so, dass man die entspr. *.dbx Datei sucht und sie umbenennt (.B. nach *.dbx.old) oder verschiebt bei geschlossenem OE.
    Du fängst am Besten beim Postausgang.dbx an, dann Gesendete Objekte. Hilft das nicht, das selbe mit folders.dbx tun.
    Dann die selbst erstellten Ordner dran nehmen.
    Nach jeder Aktion OE starten und schauen, ob das Problem noch besteht.
    Das Ganze nennt man die Einzelersetzmethode.
    Wenn OE wieder läuft, kontrolliere auch die anderen Ordner Posteingang (äußerst empfindlich) und gelöschte Objekte.
    Also leeren oder verkleinern, indem neue Ordner erstellt und die Mails dorthin verschiebt und das Komprimieren nicht vergessen. Das ist die einzige Wartung , die OE braucht.
    Und noch etwas: Sichere möglichst täglich deine DBX-Dateien, sonst fragst du demnächst wieder hier und ich muss dich wegen dem Datenverlust trösten. Tue das vor den o.g. Aktionen.

    [Editiert am 3/6/2006 von mfn]

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...