IMAP-Server: Verbindung mit dem Server nicht verfügbar

HomeForenOutlookOutlook AllgemeinIMAP-Server: Verbindung mit dem Server nicht verfügbar

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beitrag
  • #55373

    franc
    Teilnehmer

    Hallo
    auf XP SP3 mit Outlook 2007 muss ich oft lesen, wenn ich auf einen IMAP-Ordner zugreifen will:

    Die Verbindung mit dem Server ist nicht verfügbar. Outlook muss online oder verbunden sein um diese Aktion abzuschließen.

    oder mal, wenn ich von einem lokalen Ordner ein Mail auf einen IMAP-Ordner kopieren will:

    Die Elemente können nicht kopiert werden. Die Verbindung mit dem Server ist nicht verfügbar. Outlook muss online oder verbunden sein, um diese Aktion abzuschließen.

    Sehr unzuverlässig ist diese IMAP-Verbindung, Verschlüsselung habe ich schon ausgeschaltet, es ändert nichts.
    Wenn ich Outlook neu starte geht es meist wieder eine Weile.
    Auf dem Telefon (Smartphone habe ich mit genau dem selben IMAP-Server gar kein Problem mit IMAP.

    Was kann das sein?
    Wie kann ich herausfinden, wo der Fehler liegt?

    Danke franc

    #191698

    lastwebpage
    Teilnehmer

    Hallo,
    das könnte sein:
    1)Probleme auf Seiten des EMail Anbieters
    2)Irgendwelche Beschränkungen. Manche eMail Anbieter lassen z.B. keine Abfrage jede Minute zu, oder so.
    3)Irgendwelche Probleme mit deinem Internetanschluss. Es könnte z.B. sein, dass das WLAN reglemäßig automatisch abschaltet.
    4)Auf der letzten Seite der Konteneinstellungen gibt es einen Regler Timeout, erhöhe diesen Wert mal.
    5)Wenn dein Virenscanner eine seperate Einstellung für das Scannen von eMails hat, deaktiviere dieses mal.

    Es könnten auch andere Gründe sein, aber die fallen mir so spontan ein.

    Peter

    #191767

    franc
    Teilnehmer

    Ich bin jetzt zu Thunderbird gewechselt, allerdings habe ich da wohl die selben IMAP-Probleme.
    Schalte ich mein Telefon (Anbindung auch über IMAP, mit k-9 Mail) aus, bzw. auf Flugzeug, dann funktioniert es.
    Es liegt also an der gleichzeitigen Abfrage, vermute ich.
    Der Mailserver ist in meiner eigenen Verantwortung, ich wüsste aber nicht, dass ich da einen Schalter gesetzt hätte, der die IMAP-Abfragen beschränken würde.
    Vielleicht mal im Postfix Forum (Mailingliste) nachfragen…

    Übrigens war der Wechsel zu Thunderbird längst überfällig, ich hatte Outlook nur so lange verwendet, weil es das einzige Mailprogramm war, mit dem ich damals mein Smartphone (ein Schrottberry, das ist aber gottlob Geschichte) synchronisieren konnte. Jetzt habe ich das viel bessere OS Android, da brauche ich kein Outlook, im Gegenteil 🙂

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...