Kein Mailversand bei Nutzung meines LANs durch Gast

Home-›Foren-›Outlook-›Outlook Versandprobleme-›Kein Mailversand bei Nutzung meines LANs durch Gast

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beitrag
  • #51319
    Unbekannt
    Teilnehmer

      Outlook 2003 – Norton 360 – T-online als Provider
      Ich habe einen Gast, der seine Mailbox bei aon.at hat. In meinem LAN kann er im Internet (FireFox) browsen und Mails empfangen. Beim Versand treten jedoch Fehler auf. Wenn man unter Outlook Extras\\Email-Konten\\Vorhandene Konten anzeigen oder bearbeiten\\ das Emailkonto AON ( Name ) wählt und ändern drückt, so kann man die Kontoeinstellungen testen. Es werden 5 Aufgaben durchgeführt.
      ok sind die Aufgaben Netzwerkverbindung testen, Posteingangsserver suchen (POP3) und Bei Posteingangsserver anmelden. Nicht ok Postausgangsserver suchen (SMTP) und Testnachricht senden.
      Meldungen:
      Testnachricht senden: Der angegebene Server wurde zwar gefunden, aber er reagiert nicht. Bitte überprüfen Sie die Anachluss- und SSL-Einstellungen. Schließen Sie dazu dieses Dialogfeld, klicken Sie auf \“Weitere Einstellungen\“, und wechseln Sie zur Registerkarte \“Erweitert\“.
      Postausgangsserver suchen (SMTP): Es konnte keine Verbindung mit dem Postausgangsserver hergestellt werden. Das Problem kann am Servernamen oder am Anschluß liegen, oder der Server unterstützt SSL nicht. Überprüfen sie Ihre Anachluss- und SSL-Einstellungen unter \“Weitere Einstellungen\“ in der Registerkarte \“Erweitert\“.
      In der Registerkarte findet man die Anschlußnummern 110 (POP3) und 25 (SMPT), SSL ist in beiden Fällen nicht selektiert.
      Die Nummern entsprechen dem Standard und sind laut t-online Helpdesk korrekt. Auch die SSL Einstellung sind laut t-online korrekt. Ich habe es aber trotzdem vergeblich mit SSL versucht.
      Weitere Tests.
      – Die AON Server \’Mailbox.aon.at\‘ und \’Email.aon.at\‘ lassen sich per ping erreichen.
      – Outlook ist in der Firewall (Norton) zum Internetzugang berechtigt worden

      #178705
      sontag96
      Teilnehmer

        Hallo,

        die Schilderung Deines Anliegens empfinde ich als etwas schwierig zu verstehen.

        Grundsätzlich möchte ich davon abraten, Kontoeinstellung durch die eingebaute Testfunktion zu testen. Der bessere Test besteht darin, eine reale E-Mail an sich selbst zu versenden.

        Verwendbar sind folgende Protokolle mit folgenden Portangaben.

        POP3; Port 110, Port 995 (SSL)

        SMTP; Port 25, Port 587; Port 465 (SSL)

        Die Nutzung einer Security-Suite geschieht ausschließlich auf eigene Gefahr. In der Regel bringt das mehr Schaden als Nutzen mit sich.

        Freundliche Grüße

        sontag96
        100315125303.a.apuce@spamgourmet.com
        Klick mich[/url]

      2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

      -

      Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

      1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
      Loading...