Mehrere Identitäten pro POP-Account

Home-›Foren-›Outlook-›Mehrere Identitäten pro POP-Account

8 Antworten anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beitrag
  • #34095
    Marius974
    Teilnehmer

    Nach nun über 10 Jahren Netscape/Mozilla/Thunderbird bin ich doch tatsächlich auf Outlook 2003 umgestiegen 🙂 Gefällt mir auch sehr gut. Nun habe ich einige PoP3-Konten und verwende pro Konto verschiedene EMailadressen. Bei Thunderbird konnte ich einfach weitere Identitäten hinzufügen und dann beim Versenden als Absender eine andere EMailadresse auswählen (nicht nur das Konto sondern dann zu jedem Konto die angegebenen EMailadressen).

    Wie kann ich das bei Outlook 2003 machen?

    #122999
    lastwebpage
    Moderator

    Ich kenne nur Outlook, deswegen kann ich mit dem Satz
    \“habe ich einige PoP3-Konten und verwende pro Konto verschiedene EMailadressen\“
    nichts anfangen, Ein Konto <=> Eine Adresse.
    Erklär mal genauer ws du damit meinst.

    Peter

    #123002
    Marius974
    Teilnehmer

    Ich habe zum Beispiel die Domains domain-blub.tld, domain-zack.tld, domain-huch.tld und alle zeigen auf ein POP3 Konto auf dem Server. Auf dem Server rufe ich also nur email@domain-blub.tld ab, aber dort befinden sich auch die EMails die an die anderen beiden Domains geschickt wurden. Wenn ich eine EMail schreibe möchte ich nicht nur eine EMail mit email@domain-blub.tld, sondern z.B. auch mit andereemail@domain-zack.tld verschicken können. So hat man \“quasi-pop-konten\“, obwohl man nur eines hat.

    #123198
    Unbekannt
    Teilnehmer

    nichts anfangen, Ein Konto <=> Eine Adresse

    Nee, so ist das nicht richtig. Ein Mail-Konto kann durchaus auf mehrere eMail-Adressen hören. Dabei muss das Konto dann nicht gleich eMail-Adresse heissen, sondern hat einen eigenen Namen! Es kommt auf den Provider an, wie er die eMail-Funktionalität zur Verfügung stellt.

    IdR werden die eMail-Adressen zu einem Mail-Konto auch \“Aliase\“ genannt. Das ist dann auch gleich die Richtige Bezeichnung aus Sicht des Servers.

    Aber zurück zum Thema:

    Was Marius meint, ist die Möglichkeit beim Verfassen der Mail die Absenderadresse selbst bestimmen zu können. Unter Mozilla Thunderbird kann man mehrere Identitäten einstellen – also Namen und EMail-Adressen eintragen. Dazu bedarf es keiner weiteren Konten! Mindestens ein Konto muss vorhanden sein und idealerweise auch auf die eingetragenen eMail-Adressen hören! Per Dropdown kann dann in der neuen Mail ausgesucht werden, was der Empfänger als Absender zu sehen bekommt und wohin eine Mail geht, wenn der Empfänger einer Mail auf den \“Antworten\“-Button klickt.

    Lösung: Bei Mozilla Thunderbird bleiben! 🙁 Insbesondere in der IMAP-Funktionalität ist Thunderbird Outlook weitaus überlegen!

    Trotzdem vermisse ich schmerzlich die oben beschriebene Funktion! Da Outlook als \“all-in-one\“ eine brauchbare Kalender-, Aufgaben-, Adressbuch und im großen und ganzen auch Mail-Funktion mitbringt, ist das einzige was Fehlt genau die hier gesuchte Funktion. Würde ich diese Funktion bei Outlook vorfinden, könnte ich auch über die etwas schwächere IMAP-Unterstützung hinwegsehen.

    Also bleibt nix anderes übrig, als Outlook für seine Termine und Adressen – insbesondere zur Syncronisation mit dem PDA zu verwenden und Thunderbird für den eMail-Verkehr.

    Oder hat doch jemand eine Lösung gefunden?

    Gruß,

    Oskar

    #123208
    lastwebpage
    Moderator

    \“Ein Konto <=> Eine Adresse \“ na zumindest unter Outlook stimmt das,
    diese Aliase die z.b. von T-Online angeboten werden, verursachen nur Probleme unter Ouzlook 😉

    Deswegen kann ich auch nur den Tip geben sich wirklich für jede EMail Adresse auch ein Kontozuzulegen, dann kann man das Sendekonto unter der Schaltfläche \“Konten\“ ja auswählen. Die Absendeadresse , um es genauer zu sagen die \“Reply-To\“ Antwortadresse kann man bei den Konten außerdem festlegen.

    Peter

    #123209
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Das Belegen eines Postfaches mit mehreren eMail-Adressen ist eine schrecklich rudimentäre Funktion, schrecklich ordinärer WebServer. Will damit sagen, dass jeder ordentliche Mail-Server sowas von Haus aus beherrscht.

    Das Anlegen je eines Accounts für jede eMail-Adresse, selbst wenn diese auf alle auf dem selben Account liegen ist zwar eine Krücke für Outlook, wird aber spätestens in der Ornerübersicht ziemlich unpraktisch. Ausserdem gibt es hier ein großes Problem bei der Verwendung von IMAP-Konten. Greife ich – und das lässt sich mit der \“Übung\“ für jede Adresse einen Account nicht vermeiden – gleichzeitig per POP und IMAP auf den Server zu, dann muss ich mich nicht wundern, wenn die Mails aus meinem IMAP-Ornder eigene Wege gehen.

    Daneben gibt es einige gute Gründe, mehrere eMail-Adressen auf einem Account zu haben. Zum einen, da ich diese auch von Unterwegs (mit z. B. einem WebMailer) abrufen kann und zum anderen, wenn es sich – und hier sind wir wieder bei IMAP – um eine Art \“Abteilung-Postfach\“ handelt, in dem jeder Mitarbeiter z. B. einen eigenen Ordner mit Mails verwaltet.
    Letztendlich kann ich auch Temporäre Adressen anlegen, die ich ohne Verlust meiner Daten einfach wieder löschen kann.

    Es ist einfach unverständlich, warum ein so mächtiges Programm wie Outlook noch immer Stur \“ein Postfach, also eine eMail-Adresse\“ unterstützt, statt endlich die letzte, wirklich sinnvolle Funktion verpasst zu bekommen: Eine Multi-Identitäten-Verwaltung, wie es z. B. Mozilla Thunderbird oder sogar das WebMail-Interface \“Squirrelmail\“ bietet.

    Wie dem auch sei. Outlook ist sicherlich unübertroffen (oder selten übertroffen) im Umfang seiner Funktionen. Gerade wenn man seine Termine und Adressbücher ständig mit seinem PDA abgleichen muss ist Outlook in jedem Fall die erste Wahl. Aber nur weil Outlook eine Funktion nicht bietet, ganz auf die Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts verzichten? Dann doch weiter Zweigleisig fahren, ein ordentliches Mail-Programm installieren und zwischendurch mal gucken, ob sich bei Outlook was getan hat.

    Bis denn,

    Oskar

    #123210
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Achso; und die Reply-To-Adresse ist nicht die Absenderadresse!

    #154154
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Auch unter Outlook 2003 können mehrere E-Mail-Adressen zu einem Accout zugeordnet werden – bei mir zumindest funktioniert es! 🙂

    Du gehst unter Extras – E-Mail-Konten auf \“Neues Konto hinzufügen\“, trägst einfach die Zugangsdaten des POP3-Servers ein, die E-Mail-Adresse und die SMTP-Daten. Das machst Du für jede E-Mail-Adresse, die Du verwenden möchtest, auch wenn die alle auf dem gleichen POP3-Zugang liegen.

    Danach gehst Du auf Extras – Senden und Empfangen – Übermittlungseinstellungen – Übermittlungsgruppen definieren und dort kannst Du einstellen, für welche Konten Mail empfangen und gesendet wird. Hier nimmst Du den Empfang der Konten raus, die über den gleichen POP3-Zugang verfügen (damit die Mails nur einmal abgeholt werden).

    Jetzt kannst Du beim Verfassen einer Nachricht über den Button \“Konten\“ in der Symbolleiste auswählen, über welches Konto (also E-Mail-Adresse) Du die Nachricht versenden möchtest.

    Ich hoffe, Dir damit geholfen zu haben?!

8 Antworten anzeigen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...