Outlook 2013, IMAP und GMX noch nutzbar?

HomeForenOutlookOutlook AllgemeinOutlook 2013, IMAP und GMX noch nutzbar?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lastwebpage vor 6 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beitrag
  • #55762

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    rem
    Mitglied

    Hallo Zusammen,

    ich bin kürzlich mit der Neuinvestition Office 2013 auf IMAP umgestiegen. Meine (naive?) Idee: alle Ordner synchron auf meinem
    1) Hauptrechner (Outlook 2013)
    2) dem Notebook (Outlook 2003) und dem
    3) iPad/iPhone (iOS Mailclient) zu haben.

    Mit den bekannten neu erfundenen IMAP-Einschränkungen in Outlook 2013 habe ich mich nun halbwegs abgefunden, da ich den Webclient von gmx normalerweise nie benutze.
    Folgendermaßen bin ich vorgegangen: Im Webclient von gmx die Ordnerstruktur von meinem pop-Postfach nachgebildet und nach und nach mit IMAP Konto in Outlook 2003 „gefüllt“. Nun sind alle ca. 14.000 Emails in den ca. 30 Ordner bei gmx. Outlook 2013 installiert und gestaunt, geärgert, abgefunden, nochmal 6 Ordner hinzu, alles entsprechend eingerichtet. Da ich mir durch die ganzen Versuche, die seit 3 Wochen andauern, das ständige Neueinrichten von Verteiler-Regeln ersparen wollte, habe ich die nun auch gleich bei gmx eingerichtet. So habe ich bei gmx folgende Ordner, die neue Emails enthalten können:
    Posteingang
    Posteingang/Ordner 1
    Posteingang/Ordner 2
    Posteingang/Ordner 3
    Posteingang/Ordner 4

    Nun treten z.B. folgende Fehler auf:
    1) Outlook 2013 synchronisiert:
    Posteingang mal „automatisch“ mit Benachrichtigung, mal „nur wenn man auf den Ordner klickt“
    Posteingang/Ordner 1 gar nicht
    Posteingang/Ordner 2 nur wenn man auf den Ordner klickt
    Posteingang/Ordner 3 gar nicht
    Posteingang/Ordner 4 nur wenn man auf den Ordner klickt
    Sent mal „automatisch“ mal „nur wenn man auf den Ordner klickt“
    2) Outlook 2003 (Notebook) synchronisiert alle automatisch, hier kann man nur Emails nicht löschen. Sie erscheinen dann bei 2003 durchgestrichen, bei den anderen als „nicht gelöscht“ und „ungelesen“
    3) iOS (iPad/iPhone) synchronisiert nur den Posteingang automatisch, alle anderen „nur wenn man auf den Ordner klickt“

    Mit 2) und 3) kann ich gerade noch leben, mit 1) nicht. Die Fehler mit den Ordner variieren, je nachdem was ich mache. Folgendes habe ich schon ausprobiert:
    -IMAP-Ordner neu angelegt, Abos gelöscht, neu abonniert
    -Outlook mit neuen Profil gestartet, neue Konto (schon min. 10x)
    -Testversion Outlook 2010 installiert, IMAP-Konto eingerichtet, 2013 installiert
    -Google durchsucht, gmx gefragt

    In dem gmx-Konto sind mehrere Adressen, auf die ich nicht verzichten möchte und die ich zwingend als Absenderadressen benötige. Daher fiel mir auch noch keine sinnvolle Kombination mit einem anderen Email-Provider als Zwischenstation ein.
    Hat jemand eine Idee?

    Grüße
    rem

    #193537

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    sontag96
    Teilnehmer

    Bitte entschuldige.

    Was sind denn „bekannte neu erfundene IMAP Einschränkungen“?

    #193538

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    rem
    Mitglied

    die IMAP Ordner z.B. „gesendete Objekte“ u.a. lassen sich in Outlook 2013 nicht mehr auf die Ordner des Mail Anbieters anpassen. Nur noch automatisch (XList), oder gar nicht.
    Das heißt die gesendeten Objekte, die ich in dem Web-Mailer schreibe, lösche oder als Entwurf speichere können nicht mehr mit Outlook-Clients synchronisiert werden.

    #193559

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    lastwebpage
    Moderator

    Tja, unter https://www.google.de/search?q=gmx+outlook+2013+imap finde ich zwar so einige mit ähnlichen Problemen, aber leider auch nicht wirklich eine Lösung.

    Ich gebe also mal die Ratschläge die mir so in den Sinn kommen, eine konkrete Lösung ist das aber auch nicht.
    a)Kontoeinstellungen->Erweitert, dort auf der lezten Seite den Schieberegler für Timeout mal auf Maximum setzen.
    b)Testen ob das Ganze mit viel weniger Ordnern, also z.B. 2 oder 3, zufriedenstellend funktioniert. (Kannst dier ja bei GMX mal einen Test-Zweit-Account zulegen). Wenn das funktioniert, sich irgendwas überlegen um die Anzahl der Ordner zu reduzieren. Nur innerhalb von Outlook bieten sich Ansichten und Kategorien an, das ist dann natürlich mit IMAP und anderen Geräten nicht ganz so toll.
    c)Es kann sein, dass ich da als Nicht-Angemeldeter nichts finde, hat GMX vielleicht ein Support-Forum?
    d)Outlook.com und ActiveSync, aber ob das da besser funktioniert? Und eine neue EMail Adresse ist natürlich auch immer ein Problem.

    Peter

    [Editiert am 30/6/2013 von lastwebpage]

    #193562

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    rem
    Mitglied

    Hallo Peter,

    besten Dank für die Tipps!
    Die Änderung des Timeout hat zunächst mal nichts verändert. Ich habe dann nochmal das Konto gelöscht und neu angelegt, Timeout auf max und nun werden nach längerer Laufzeit (1-2 h) auch die anderen Ordner synchronisiert.
    Ich denke damit kann/muss ich leben.

    Das nicht kostenpflichtige gmx kann leider kein IMAP, zum Testen daher nicht geeignet.

    Man kann bei gmx eine Supportanfrage stellen, bekommt dann aber auch nur nach ein paar Tagen eine Standard-Antwort, wie man ein IMAP Konto einrichtet.

    Outlook.com und ActiveSync funktioniert mit Outlook 2013 perfekt, hatte ich schon als mögliche Alternative mit Umleitungen ect. ins Auge gefasst, allerdings scheitert das wieder an Outlook 2003 und den iOS Geräten.

    Wenn man es perfekt haben will, muss man wohl auf Office 365 umsteigen. Das habe ich noch nicht getan, weil ich laufende Kosten immer zu vermeiden versuche (knappe 10,-/Monat).

    #193577

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    lastwebpage
    Moderator

    Zu letzterem,
    nein, nicht wirklich.

    Office 365 Home Premium (also das für Privatkunden) ist das selbe wie Office 2013.
    D.h. man bekommt die ganzen Officeprogramme (Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access) ein Jahr für 99€. Die einzige Zusatzoptionen die es da gibt, sind eigentlich nur ein größerer SkyDrive Speicherplatz, 60 Skype Freiminuten und die Installation auf bis zu 5 Privaten Geräten, ansonsten ist Office 365 und Office 2013 das selbe.
    Siehe auch http://office.microsoft.com/de-de/products/office-365-home-premium-online-monatsabonnement-FX102853961.aspx
    (Aber Achtung! Vom Prinzip her darf diese 365 HOME Premium, auch nur für HOME, also privat, eingesetzt werden, im Gegensatz zu der 2013 Pro Version. Also genau so wie die 2013 Home & Student Versionen)

    Ich persönlich habe mir auch das 365 Abo geholt, obwohl ich nur einen PC privat nutze. Grund dafür war für mich der, dass ich jedes Office Update mitmache und auch privat Access verwende. Bei einer geschätzten Zeit von 2 bis 2,5 Jahren zwischen den Office Versionen, wäre selbst eine Office 2013 OEM, Upgrade, sonstwas Version teurer. (Von dem Originalpreis, über 500€ ganz zu schweigen)
    ========
    Tja, zu deinem Problem, nein, mehr fällt mir da auch nicht ein. 😐

    [Editiert am 1/7/2013 von lastwebpage]

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...