Pegasus, Mails importieren

HomeForenPegasus MailPegasus, Mails importieren

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beitrag
  • #55491

    pitternuemmes
    Teilnehmer

    Ich arbeite seit zig Jahren mit Pegasus (mittlerweile 2 PCs, beide mit „XP“).
    Jetzt möchte ich die alten Pegasus-Mails von meinem ersten PC (den ich nur bei bestimmten Gelegenheiten benutze) auf den „Haupt“-PC übertragen und in Pegasus importieren, damit alle Mails zusammen sind.
    Was müsste ich „anstellen“?

    #192048

    Peggy
    Teilnehmer

    Hallo pitternuemmes 🙂

    Ich gehe mal davon aus (denn sonst geht das folgende nicht so), daß du immer alle Mailbriefkastenordner im „Standartformat“ Pegasus Mail V2.x angelegt hast. Das ist die Standarteistellung bei neuen Mailordnern, die immer aktiv ist wenn man nichts ändert. Und diese sollte man auch wann immer es geht so auch belassen. Erzeuge in deiner Hauptinstallation die in Zukunft alles enthalten soll ausnahmsweise einen neuen Mailordner im Unix Mailbox Format mit einem entsprechenden Namen, z. B. „Mailübertrag“. Schließe Pegasusmail und schaue in dein Briefkastenverzeichnis(Standard wäre „C-PMAIL-MAIL-ADMIN“). Dort findest jeweils du nur eine (!) Datei mit der Dateiendung .MBX und gleichnamig dazu nur mit der Dateiendung .PMG .
    Beispielnamen wären: UNX00EBB.MBX und UNX00EBB.PMG
    Schreibe / die wirklichen Dateinamen in deiner Hauptinstallation komplett auf oder besser kopiere die beiden Dateinamen in einen Texteditor wie Notepad.
    Mache das gleiche in deiner anderen Installation, welche du löschen willst. Also neuen Mailordner im Unix Mailbox Format erzeugen mit dem GLEICHEN Mailordnername, wie in der Hauptinstallation, in diesem Beispiel war es „Mailübertrag“. Kopiere nun alle einzelnen Mails die du übertragen willst aus den anderen Mailordnern in diesen Unix Mailbox Format Mailordner „Mailübertrag“. Schließe die „Auslauf“-Installation. Suche dort im Briefkastenverzeichnis(Standard wäre auch „C-PMAIL-MAIL-ADMIN“) ebenfalls die die beiden Einzigen gleichnamigen Dateien mit den Endungen .MBX und .PMG Es darf ebenfalls nur jeweils eine Datei mit diesen Endungen geben. Kopiere diese beiden Dateien in einen temporären Ordner und benenne die beiden Dateinamen um in diese, welche die zukünftige Hauptinstallation hat. Das sind die Namen, die du zuvor aufgeschrieben oder kopiert hast. In diesem Beispiel wären die Namen UNX00EBB.MBX und UNX00EBB.PMG gewesen. (Mußt aber natürlich deine Dateinamen nehmen). Wobei ursprüngliche .MBX – Datei die .MBX – Datei bleibt und die .PMG – Datei die .PMG bleibt. Dann einfach die beiden umbenannten Dateien bei geschlossenem Pegasusmail Programm in deine Hauptinstallation kopieren. Briefkastenverzeichnis(Standard wäre auch „C-PMAIL-MAIL-ADMIN“). Wenn es richtig ist, fragt Windows 2 mal, ob es die gleichnamigen Dateien ersetzen soll. Das muß natürlich bejaht werden. Dann die Pegasus Mail Hauptinstallation starten und dort solltest du jetzt in der Orderübersicht den „Mailübertrag“ – Mailordner finden. Nun solltest du unbedingt alle Mails in die entsprechenden Mailordner umkopieren. Oder du erstellst einen neuen Mailordner wieder im „Standartformat“ Pegasus Mail V2.x Format und kopierst dort alles hinein. Den „Mailübertrag“ Unix Mailbox Format – Ordner solltest du keines Falls weiter verwenden, denn er hat sehr viele Nachteile.
    Etwas lang geworden, aber das war es jetzt.
    Viele Grüße :luxhello:
    Peggy :phantom:

    [Editiert am 11/1/2013 von Peggy]


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #192060

    pitternuemmes
    Teilnehmer

    Hallo Peggy,
    vielen Dank für Deine Antwort!
    Ich habe das ganze Programm „PMAIL“ (also MAIL + Programs) durchsucht.
    Es gibt – leider – keine Datei *.MBX oder *.PMG!
    Daraufhin habe ich die ganze Festplatte durchsucht (auch die versteckten Ordner und Dateien): Nitschewo!
    Vielleicht fällt Dir noch was ein…

    Freundliche Grüße
    Götz F.

    #192062

    Peggy
    Teilnehmer

    Hallo pitternuemmes, 😉
    ich habe es selbst extra nochmals ausprobiert. Wenn du einen Mailbriefkasten in der Ordnerübersicht im Unix Mailbox Format (und nur (!) dann) neu erzeugst und Mails darin sind , dann gib es im Briefkastenverzeichnis jeweils einen Datei mit den Endungen
    *.MBX UND *.PMG
    Vielleicht mußt du unter Windows erst aktivieren, daß die Dateiendungen auch wirklich angezeigt werden. Oder du warst im falschen (alt oder ungültigen) Briefkastenverzeichnis oder du hast den NEUEN Mailordner versehentlich nicht im Unix Mailbox Format erzeugt. Das muß man immer im Menü beim Erstellen zuerst extra anwählen und erst dann den Odnernamen eintragen. Probiere es einfach nochmal. Es wird bestimmt klappen. 🙂

    Aus der Pegasus mail Hilfe:
    Ordner mit dem Unix Mailbox Format

    Das sogenannte UNIX Mailbox-Format ist eine Ordnerstruktur, die ursprünglich auf Unix-Systemen eingesetzt wurde. Der eigentliche Vorteil dieses Formates ist die Tatsache, daß es von sehr vielen Email-Programmen unterstützt wird und sich deshalb sehr gut für den Import bzw. Export von Nachrichten eignet. Leider ist dieses Ordnerformat auch ein sehr einfaches Format und wenig standardisiert, weshalb es von den verschiedenen Email-Programmen sehr unterschiedlich verwendet wird. Es ist nicht nur unmöglich, die Grenze zwischen einzelnen Nachrichten in diesem Ordnerformat absolut verläßlich zu erkennen, die Email-Programme sind aufgrund der Einschränkungen des Formates teilweise sogar dazu gezwungen, den eigentlichen Nachrichtentext zu verändern (deshalb sieht man Nachrichten in diesem Ordnerformat oft mit „>From“ beginnen, wo es eigentlich „From“ lauten müßte; Pegasus Mail macht hier eine rühmliche Ausnahme und verstümmelt die Nachrichten nicht auf diese Weise). Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses Ordnerformat ausschließlich für den Import und Export von Nachrichten zu verwenden. Pegasus Mail erkennt das Unix Mailbox-Format an der Dateiendung .MBX und erstellt seine eigene Indexdatei mit dem gleichen Namen wie die Hauptdatei, allerdings mit der Dateiendung .PMG.

    Schaue nochmals nach, und versuche so wie von mir beschrieben vorzugehen. Das wäre der einfachste Weg. Ansonsten kannst du dich hier im Forum gerne nochmals melden.
    Viele Grüße :present:
    Peggy :phantom:

    [Editiert am 11/1/2013 von Peggy]


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #192083

    pitternuemmes
    Teilnehmer

    Hallo Peggy,
    ich finde es schon enorm, dass Du Dir soviel Arbeit machst! 🙂
    Vorab: Ich arbeite mit dem „TotalCommander“ (von C. Ghisler), wo ich alle Dateiendungen sehen kann.
    Mein Briefkastenverzeichnis umfasst mittlerweile Hunderte von Schubladen und Ordnern (wie zählt man die eigentlich?); „MAIL“ ist auf 1 GB angewachsen.
    Bisher habe ich noch nie einen Ordner im „Unix Mailbox Format“ angelegt, immer im vorgegebenen „Pegasus Mail V2.x“-Format.
    Wenn ich all diese Ordner umkonvertieren müsste: Dann lieber 3 Jahre nichts zu Weihnachten! 🙂
    Da lass´ ich besser die Finger von dieser Operation und mach´ aus dem PMAIL (vom alten PC) eine Zip-Datei, die ich bei Bedarf auf einer anderen Partition auspacke.
    Trotzdem: Vielen Dank für Deine Mühen!

    Freundliche Grüße
    Götz F.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...