Probleme und Fehlermeldungen

Home-›Foren-›Outlook Express-›Probleme und Fehlermeldungen

15 Antworten anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beitrag
  • #38839
    oilfuss
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem,
    ich gehe mit AOL via Router ins Internet.
    Ich nutze OutlookExpress um eMails von t-online, AOL und meinem HomepageProvider abzurufen.
    Über t-online kann ich weder empfangen noch senden.
    AOL habe ich vorhin das Postfach auf empfang überprüfen können jetzt nicht mehr, aber ich kann da eMails ohne Probleme senden.
    Über mein Provider kan ich eMails empfangen aber nicht senden.
    Folgende Fehlermeldungen bekomme ich zum Beispiel:

    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, da der Server die E-Mail-Adresse des
    Absenders nicht akzeptiert hat. Die E-Mail-Adresse des Absenders ist
    \“oilfuss@oilfuss.de\“. Betreff \’m\‘, Konto: \’postfach\‘, Server: \’oilfuss.de\‘,
    Protokoll: SMTP, Serverantwort: \’554 4.3.2 (IPT:RL) Rate Limited.
    \‘, Port: 25, Secure (SSL): Nein,
    Serverfehler: 554, Fehlernummer: 0x800CCC78

    Der Server hat unerwartet die Verbindung beendet. Möglicherweise liegt ein
    Serverproblem vor, es ist ein Netzwerkproblem aufgetreten oder das Zeitlimit wurde
    überschritten. Konto: \’t-online.de\‘, Server: \’pop.t-online.de\‘, Protokoll: POP3, Port:
    110, Secure (SSL): Nein, Socketfehler: 10053, Fehlernummer: 0x800CCC0F

    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, da der Server die E-Mail-Adresse des Absenders nicht akzeptiert hat. Die E-Mail-Adresse des Absenders ist \“oilfuss@t-online.de\“. Betreff \‘,\‘, Konto: \’t-online.de\‘, Server: \’mailto.t-online.de\‘, Protokoll: SMTP, Serverantwort: \’554 4.3.2 (IPT:RL) Rate Limited. \‘, Port: 25, Secure (SSL): Nein, Serverfehler: 554, Fehlernummer: 0x800CCC78

    Ich könnte noch ein Paar andere verschiedene Meldung posten, die jedoch sehr ähnlich sind.

    Ich habe alles nach Anleitung gemacht, Häckchen gesetzt und so weiter, auch habe ich am Postausgang mit Port 25 und 587 probiert.

    Ich muss noch bemerken, das ich hauptsächlich eMails über mein HomepageProvider sende und empfange und das es noch nie Probleme gegeben hatte bis vor ein Paar Wochen.(Probleme siehe oben)

    MfG oily oilfuss

    [Editiert am 28/10/2006 von oilfuss]

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

    #138079
    mfn
    Teilnehmer

    Protokoll: SMTP, Serverantwort: \’554 4.3.2 (IPT:RL) Rate Limited.
    ‚, Port: 25, Secure (SSL): Nein,

    AOL sperrt häufig den Port 25, ändere diesen auf Port 587 (unter Erweitert, Postausgangsserver)

    Der Server hat unerwartet die Verbindung beendet. Möglicherweise liegt ein
    Serverproblem vor, es ist ein Netzwerkproblem aufgetreten oder das Zeitlimit wurde
    überschritten. Konto: \’t-online.de\‘, Server: \’pop.t-online.de\‘, Protokoll: POP3, Port:
    110, Secure (SSL): Nein, Socketfehler: 10053, Fehlernummer: 0x800CCC0F

    Du musst bei T-online eingeloggt sein oder löhnen.

    Möglicherweise empfehlen AOL und dein Homepageprovider die Aktivierung von
    Extras, Konten, Eigenschaften, Server, Postausgangsserver, \“Server erfordert Authentifizierung\“ Wenn nicht, ist SMTP after POP aktiv, welches bedeutet, dass man erst Mails abrufen muss und dann versenden kann innerhalb eines bestimmten Zeitfensters (oft nur 10-20 Min. lang).

    Sind bei dir Hintergrundprogramme aktiv, die Mails abscannen wei Virenscanner/Firewalls?

    [Editiert am 28/10/2006 von mfn]

    #138084
    oilfuss
    Teilnehmer

    Bei der Verbindung zum Server ist ein Fehler aufgetreten. Konto: \’oilfuss.de\‘, Server: \’oilfuss.de\‘, Protokoll: SMTP, Port: 587, Secure (SSL): Nein, Socketfehler: 10061, Fehlernummer: 0x800CCC0E

    Diese Meldung erhalte ich, wenn ich den Port ändere.
    \“Server erfordert Authentifizierung\“ ist aktiviert, also von je her schon, es lief ja ohne Probleme.
    Vor einiger Zeit war es dann auch so, das ich Mails nicht gleich absenden konnte, das heisst, ich musste etwa 20 Minuten warten, bis die Mail dann herausging.
    Meine Abfrageeinstellung beträgt 1 Minute, also jede Minute wird nach Mails abgefragt.
    Ich habe auch schon mein Provider in Verdacht, das ich durch den Serverumzug irgendwie Probleme bekommen habe.
    Der meinte allerdings, bei ihm geht es ohne Probleme.
    Daraufhin habe ich den Server gewechselt bekommen und es geht immernoch nicht.
    auch das Neuinstalieren von OutlookExpress hat nichts gebracht, obwohl ich befürchte, das es nicht so einfach funktioniert, wenn man nur das Programm mittels Deinstallationsprogramm deinstalliert.
    Hat jemand noch interessante Lösungen auf Lager?

    MfG oilfuss

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

    #138086
    mfn
    Teilnehmer

    Erstens kann man OE nicht deinstallieren und zweitens bringt eine Neuinstallation nichts, weil sie die vorhanden Datenbanken benutzt und nicht überschreibt.

    Erstelle ein neues Benutzerprofil für WinXP und richte dort OE mit den Konten neu ein.
    Lasse alle Hintergrundprogramme außen vor und probiere es von dort.

    Läuft Datei, Ordner, alle Ordner komprimieren bei dir durch ohne Fehlermeldung?
    Du machst regelmäßig Sicherung aller DBX Dateien?

    #138087
    mfn
    Teilnehmer

    Mache mal bitttre den Telnet-Test für alle Server, bei denen Probleme bestehen.

    Beispiel:
    Mache einen Telnet-Befehl und poste die Antwort

    Start, Ausführen, cmd OK(Enter)
    Dann eintippen:
    telnet OK(Enter)

    Bsp. für GMX (Empfangsserver):

    telnet pop.gmx.net 110 OK

    #138088
    Dongon95
    Teilnehmer

    Beitrag aus Respekt vor Kritik am Beitrag gelöscht.

    [Editiert am 28/10/2006 von Dongon95]

    #138092
    oilfuss
    Teilnehmer

    So, habe ein zweiten Benutzer angelegt, eMailvirenprüfung von Norton deaktiviert und auch verschiedene Möglichkeiten wiederum ausprobiert.
    Ordner lassen sich ohne Probleme komprimieren.

    Den Test mit telnet habe ich auch gemacht.

    Bei Posteingang mit 110 kam folgende Meldung: +OK Hello there

    Beim Postausgang mit 25:Verbindungsaufbau zu oilfuss.de . . . Es konnte keine Verbindung zu dem Host hergestellt werden, auf Port 25: Verbindung velgeschlagen

    Und beim Test mit Port 587 kam die Meldung: Verbindungsaufbau zu oilfuss.de . . . Es konnte keine Verbindung zu dem Host hergestellt werden, auf Port 587: Verbindung velgeschlagen

    Was sagt das jetzt aus?

    MfG oily oilfuss

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

    #138093
    mfn
    Teilnehmer

    Das bedeutet, dass etwas auf deinem System die Ports blockiert.
    Meine Vermutung: Norton oder eine andere Firewall.
    Die meisten Virenscanner und Firewalls, verrichten ihren Dienst weiter, auch wenn man sie deaktiviert bzw. beendet.

    #138094
    oilfuss
    Teilnehmer

    Ahja, dann werde ich mal weitertesten und als nächstes Norton deinstallieren.
    Von da vermute ich mal könnte es kommen, weil das Programm Updates erhält und ich denke mal das dadurch irgendwie etwas blockiert wird.

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

    #138104
    mfn
    Teilnehmer

    Off-Topic


    @dongon95

    Ich werde dann meine Antwort ebenfalls löschen, da sonst nicht ersichtlich ist, um was es offtopic eigentlich ging.
    Andererseits wäre der Thread als Warnung vor solchen Tools ganz lehrreich für andere User gewesen, die sich vielleicht auch damit angefreundet hätten.
    In IE-Foren kommt häufig diese Frage.
    Na ja, dann verschiebe ich meinen Antwort in mein umfangreiches Archiv, falls so eine Frage hier noch einmal gestellt wird, dann war die Arbeit wenigstens nicht umsonst.

    [Editiert am 29/10/2006 von mfn]

    #138107
    Dongon95
    Teilnehmer

    @mfn,

    das scheint mir ein gute Absicht zu sein, dieses Thema mit den Tools in Dein Archiv zu übernehmen. Das unterstütze ich. Solltest Du zufällig den Original-Inhalt des von mir gelöschten Beitrags gebrauchen können, sende ich ihn Dir gerne per PN zu.

    #138109
    oilfuss
    Teilnehmer

    Nun habe ich vieles ausprobiert und es besteht immernoch das selbe Problem.
    Jetzt befindet sich weder eine Softwarefirewall, noch ein Antivirenprogramm auf meinem Rechner.
    Ich werde mal schauen, wenn ich mal etwas mehr Zeit habe, meinen Rechner neu zu installieren.
    Vielleicht kann es auch an einem Windowsupdate liegen.

    MfG oily oilfuss

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

    #138121
    mfn
    Teilnehmer

    Wann hattest du das letzte Update gehabt, falls du es bemerkt hast?

    #138122
    mfn
    Teilnehmer

    Hattest du für Norton ein spezielles Deinstallationprogramm heruntergeladen? Bekannterweise lässt sich Norton nur schwer entfernen. Google mal danach.

    #138155
    oilfuss
    Teilnehmer

    Ich weiss nicht mehr so genau, wann das letzte Update damals gekommen ist.
    Ich war mir eigentlich auch sicher, das ich es wenigstens auf einem Rechner ausgeschaltet habe, weil solche Updates nicht immer Vorteile bringen.

    Ich habe das NortonAntiVirus ganz normal deinstalliert, ohne ein anderes Programm dafür zu benutzen, weil, ich weiss nix davon, das man ein anders Programm dafür benötigt.

    MfG oily oilfuss

    Stur lächeln und winken.
    Lächeln und winken.

15 Antworten anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...