Umlaute in Outlook Express

HomeForenOutlook ExpressUmlaute in Outlook Express

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beitrag
  • #39570

    aroll
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    seit einigerZeit häufen sich bei mir die eingehenden Emails, in denen die Umlaute und das ß nicht korrekt dargestellt werden. Eigenartig ist, dass das nur auf manche Mails zutrifft, in den anderen Mails klappt die Darstellung der Umlaute. Hier einige Beispiele:

    Grüße statt Grüße
    möchte statt möchte
    wäre statt wäre

    Ich habe hier im Forum zwar ein paar ältere Threads zu dem Thema gefunden, bin aber bislang noch nicht so recht weiter gekommen.

    Vielen Dank und nette Grüße
    Achim

    #139987

    mfn
    Teilnehmer

    Erfahrungsgemäß liegt in derartigen Fällen eine falsche Deklarierung des Zeichensatzes (da müsst eich schon den kompletten Header lesen können) vor, mit deren Hilfe OE den richtigen Zeichensatz wählt. Nur dann macht es OE fehlerfrei und automatisch.
    Den Absender zu bitten, das zu überprüfen ist oft zwecklos, entweder geht es nicht anders oder der User hat keine Ahnung.
    Hier hilft nur, den richtigen Zeichensatz manuell zu finden.
    Also Ansicht, Zeichensatz. Versuchen, ob es mit UTF-8 geht. Bei Mails aus dem Ausland auch mal
    andere testen.
    Überprüfe auch, ob in OE unter Extras, Optionen, Lesen, Schriftarten, \“Westeuropäisch\“ und Kodierung auf \“Westeuropa ISO\“ oder \“Lateinisch 9\“ steht.
    Schau mal in den Quelltest der Mails, wie die Deklarierung aussieht. Korrekt wären:

    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
    Der charset könnte auch sein, ISO 8859-1 oder UTF-8 u.a.

    Bei Content-Transfer-Encoding: kann auch 8-bit oder Quoted printable stehen.
    Bei Anhängen und HTML Mails steht da noch mehr.

    Mein Gesagtes bezieht sich übrigens nur auf Nur-Text also keine HTML-Mails.

    #139990

    aroll
    Teilnehmer

    Hallo mfn,

    danke für die schnelle Antwort. Die Umstellung auf UTF-8 hat die Lösung des Problems gebracht. Ich hoffe, dadurch entstehen jetzt keine neuen. Gibt es eigentlich spezielle Updates, die man für OE verwenden sollte? Ich benutze Windows XP mit dem Servicepack 2. Danach habe ich nicht allzu viel Updates geladen.
    Hin und wieder habe ich auch mit dem Gedanken gespielt, ein anders Mailprogramm zu verwenden, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und alle Programme, die ich bislang getestet habe, sind doch irgendwie anders als OE und man müsste sich umstellen.

    Danke und nette Grüße
    Achim

    #139992

    mfn
    Teilnehmer

    Man sollte das automatische Windowsupdate nicht abschalten, aber auch nicht im Hintergrund laufen lassen, damit man weiß, was denn installiert wird.
    Aus Sicherheitsgründen kann ich nur dringend empfehlen, immer die neuesten Updates zu installieren.
    Die Systeme, die falsche Zeichensatzdeklarierungen erzeugen, sind oft Win98 und WinXP SP1.
    Auch klappt es oft nicht mit Linux und Apple.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...