Wie importiert man eine dbx-datei in OE5 bzw.5.5?

HomeForenOutlook ExpressWie importiert man eine dbx-datei in OE5 bzw.5.5?

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beitrag
  • #17433

    Unbekannt
    Teilnehmer

    Tag allesamt!

    Weiß jemand, wie man eine dbx-Datei (konkret: einen Ordner incl. mails von einem Dritten) in OE importiert, wenn diese dbx.Datei auf einer CD ist? OE verweigert jeden Import von Nachrichten aus Nicht-Mailprogrammen, da angeblich nicht lesbar, nicht öffenbar usw.

    Schon mal danke für Hinweise!
    Frieder

    #62702

    Unbekannt
    Teilnehmer

    Servus

    So viel ich weiß, ist die dbx die Datei in der OE die Mails abspeichert. Die Datei kannnst du meines wissens nache nur in das Mailverzeichnis von OE kopieren nicht importieren. Die Position des Mailverzeichnises hänt von deinem OS ab

    #62705

    discover
    Teilnehmer

    Hallo

    *.dbx ist das format von komprimierten ordnern.

    Mich würde interssieren, wie man aus .dbx .msg dateien erzeugt.

    Hier ein Text aus der Hilfe:

    So komprimieren Sie E-Mail-Ordner und erstellen Sicherungskopien von ihnen
    Wählen Sie einen E-Mail-Ordner aus, klicken Sie auf das Menü Datei, zeigen Sie auf Ordner, und klicken Sie danach auf Komprimieren.

    Um eine Sicherungskopie des Ordners zu erstellen, suchen Sie die Ordnerdatei und kopieren Sie sie danach in einen Sicherungsordner, auf eine Diskette oder ein Netzwerklaufwerk. Outlook Express-E-Mail-Ordner haben die Namenserweiterung .dbx (z. B. \“Gesendete Nachrichten.dbx\“).

    —-

    #62716

    discover
    Teilnehmer

    Hier noch eine genauere Umschreibung von *.dbx

    Ab der Version 5 von Outlook Express werden Ihre Emails und News-Nachrichten in .dbx Dateien abgelegt. Outlook Express .dbx Dateien haben ein eigenes Binäres Format, so das ein direkter Zugriff und auslesen der Daten nicht möglich ist. Das Sichern Ihrer wichtigen Daten wird auch noch dadurch erschwert, das Outlook Express kein richtiges Backupmechanismus besitzt.

    Quelle: http://www.bogazci.com/

    #62717

    Unbekannt
    Teilnehmer
    #62721

    discover
    Teilnehmer

    Hallo

    Hier eine Lösung: ein Gratis-Tool; bei mir hat es funktioniert; das Programm ist einfach und komfortabel.

    http://www.oehelp.com/DBXtract/Default.aspx

    Gruss Carlos

    #62734

    Unbekannt
    Teilnehmer

    Ebenfalls Servus, Namenlos-Unbekannt,
    einkopieren kann man natürlich alles mögliche, aber mindestens seit Windows 95 funktioniert es dadurch (allermeistens) leider noch nicht. Ich hatte es schon ausprobiert. Egal. Danke für die Idee.

    Carlos: Der Tipp mit dem Tool ist cool ! Danke dir! Ich lade das Teil runter und hoffe, dass es bei mir so gut funktioniert wie bei dir.

    Gruß an beide 🙂
    Frieder

    #63159

    Unbekannt
    Teilnehmer

    hallo,

    das tool ist wirklich super.
    da das mit dem weiterverwenden von *.dbx dateien über v5 nach v6 nicht richtig funktioniert habe ich damit wenigstens die möglichkeit die dateien anzuschauen und ggf. in oe6 von hand rein zu schieben.

    ich werde es weiterempfehlen!

    gruss
    bo

    ps:
    jetzt muss ich mich erstmal anmelden. das mit dem namenlosen unbekannten geht mir auf den keks…

    #63160

    arc30344
    Teilnehmer

    hallo da bin ich wieder,

    diesmal als arc30344

    gruss
    bo
    😎

    #63834

    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo, das mit dem importieren in OutlookExpress geht doch ohne Hilfsmittel.
    Das einzige was Du machen musst, ist die dbx-dateien direkt in einen Ordner namens \“MAIL\“ auf deine Festplatte zu kopieren (vielleicht auch noch den Schreibschutz entfernen). Dann einfach in OE über Datei – Importieren – Nachrichten anwählen, passendes Vorprogramm auswählen, im nächsten Dialog unten \“E-Mail aus einer OE6-Ordnerstruktur importieren\“. Denn vorher erstellten Ordner MAIL auf der Festplatte auswählen, und schon geht es los.
    ACHTUNG: Der Ordnername muß mail heißen.
    Hoffe das hilft dir. So kriegt man die Mails immer wieder rein. Ich war zufällig hier.

    #68434

    Unbekannt
    Teilnehmer

    hatte genau das gleiche problem mit einem auf cd gebrannten oe-ordner, die ich bislang nicht mehr lesen konnte, da sie als dbx.dateien abgespeichert waren. mit dem trick \“mail-ordner\“ und in or importieren hat es nun einwandfrei geklappt, (obwohl ich trotz aol-zugang gar kein outlook mehr nutzen kann!), man kann outlook(wenn man es noch auf festplatte hat) trotzdem öffnen und die mails sind dann alle schön aufgelistet! bin sehr dankbar für diesen tipp, da ich nun mails lesen kann, die von vor zwei jahren waren und die scheinbar \“verloren\“ waren!

    #101416

    Unbekannt
    Teilnehmer

    SUPERTIP MIT DER UMBENENNUNG IN \“MAIL\“ – DAAANKE!! DAS ENDE EINER VERZWEIFELTEN ABENDFÜLLENDEN AKTION!!

    #101435

    mfn
    Teilnehmer

    Und warum hast du die DBX-Dateien nicht direkt in den Speicherordner von OE kopiert samt folders.dbx? Sehe im Moment keinen Sinn dieser umständlichen Aktion?

    [Editiert am 13/6/2005 von mfn]

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Das Thema „Wie importiert man eine dbx-datei in OE5 bzw.5.5?“ ist für neue Antworten geschlossen.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...