iCloud-Fehler: Outlook ist nicht für ein Standardprofil konfiguriert.

Outlook

Viele Anwender berichten über Probleme bei der Konfiguration von iCloud in Outlook auf brandneuen Computern. Wenn sie das Kästchen für Mail, Kontakte, Kalender markieren, erhalten sie die folgende Fehlermeldung:

„Setup can’t continue because Outlook isn’t configured to have a default profile. Check your Outlook settings and try again.“

bzw.

„Die Einrichtung kann nicht fortgesetzt werden, da Outlook nicht für ein Standardprofil konfiguriert ist. Überprüfen Sie Ihre Outlook-Einstellungen und versuchen Sie es erneut.“

Die Benutzer haben normalerweise ein Profil, es ist als Standard eingestellt, Outlook ist als Standard eingestellt. Alles sollte funktionieren.

Wir wissen, dass das Problem dadurch verursacht wird, dass die Windows Store Version von Office vorinstalliert ist und die Click to run Version von Office.com installiert wird. (Hinweis: iCloud und die meisten Addins funktionieren derzeit nicht mit der Shop-Version. Sie müssen den Klick installieren, um die Version von Office.com ausführen zu können.

Nach wochenlangen Ermittlungen gibt es nun einen Workaround.

Wenn Sie die aktuelle Version von Office von office.com installieren, sollten Sie die Speicherversion entfernen, aber um sicherzustellen, dass sie entfernt wird, führen Sie diese Cmdlets aus:

Öffnen Sie PowerShell im Admin-Modus und fügen Sie es dann ein:

Get-AppxProvisionedPackage -Online | where-object {$_.packagename –like „*Outlook*“} | Remove-AppxProvisionedPackage -Online

Dann

Get-AppxPackage „*Outlook*“ | Remove-AppxPackage

Schließen Sie das PowerShell-Fenster und öffnen Sie es ohne Ausführen als Administrator. Führen Sie diesen Befehl aus:

Get-AppxPackage „*Outlook*“ | Remove-AppxPackage

Stellen Sie anschließend die Icloud.exe so ein, dass es im Kompatibilitätsmodus von Windows 7 oder Windows 8.1 ausgeführt wird.

Um dies zu tun, gehen Sie zu C:\Program Files (x86)\Common Files\Apple\Internet Services, suchen Sie icloud.exe, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften. Wechseln Sie zur Registerkarte Kompatibilität und aktivieren Sie den Kompatibilitätsmodus.

Versuchen Sie nun, iCloud zu aktivieren, um Kalender und Kontakte zu synchronisieren.

 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

iCloud-Fehler: Outlook ist nicht für ein Standardprofil konfiguriert.: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,48 von 5 Sterne, basierend auf 23 abgegebenen Stimmen.
Loading...

27 Kommentare zu “iCloud-Fehler: Outlook ist nicht für ein Standardprofil konfiguriert.

  1. Andreas Quasdorf

    Hallo
    Die Hilfe vom
    Nikos
    9. Juni 2020 um 10:19
    hat bei mir gut funktioniert
    Achtung es muss Office 365 32 Bit sein
    ICloude über den Link > oben > downladen
    Synscronisation dauert etwas Geduld , auch wenn man denkt das Programm ist abgestürzt
    Hat bei mir ca 2 min gedauert ohne Reaktion !!

    Antwort
  2. Ronald

    Ich habe es so, wie von Nikos beschrieben, gemacht. Bei mir kommt dann aber eine Fehlermeldung:

    „Ihre Konfiguration konnte nicht gestartet werden weil Benutzername oder Passwort falsch sind. Öffnen Sie iCloud für Windows, melden Sie sich ab und anschliessend erneut an.“

    Die Daten sind aber korrekt. Hat jemand dazu noch eine Idee?

    Antwort
  3. Nikos

    Hallo Leute
    Bei mir hat es so funktioniert:
    iCloud vom PC deinstallieren.
    iCloud.exe von der Apple Seite herunerladen (nicht vom Microsoft Srote. So habe ich Problem gehabt).
    Sie müssen ein wenig suchen, der link ist dort.
    Gerade über „iCloud für Windows optimal nützen“ ist der link zum direkten Download.
    Hier der Link:
    https://secure-appldnld.apple.com/windows/061-91601-20200323-974a39d0-41fc-4761-b571-318b7d9205ed/iCloudSetup.exe
    Nachdem Sie es heruntergeladen haben. Klicken Sie mit rechte Moustaste auf das heruntergeladene iCloudSetup.exe File und wählen Sie Eigenschaften, Kompatibilität und setzen Sie ein Hackhen bei „Programm in Kompatibilitüätsmodus ausführen für“ und wählen Sie Windows 8.
    Danach wieder mit dem rechte Moustaste auf iCloudSetup.exe klicken und Als Administrator ausführen wählen.
    Befolgen Sie die Anweisungen und schliessen Sie die Installation ab.
    Wichtig! (Sie werden normalerweise aufgefordert) Komputer neustarten und iCloud für Outlook sollte normal zu einrichten sein.

    Antwort
    1. Reinhard Sommerlade

      Herzlichen Dank! Nach vielen erfolglosen Versuchen und zahlreichen ebensolchen Vorschlägen von selbsternannten Experten in den einschlägigen Foren hat diese Anleitung nun endlich zum Erfolg geführt!

      Antwort
    2. Andreas W.

      Super -so hat es tatsächlich funktioniert. Vielen Dank.
      Microsoft scheint igrnedwie wohl nicht interessiert daran zu sein, dass iCloud bei denen funktioniert… Sehr ärgerlich.

      Antwort
    3. Walter

      Danke Nikos!
      Beim mir hat es funktioniert….zwei Benutzer, Windows 10, Office 2013, Funktions-Update 2004, alles probiert was bei anderen schon genützt hat (nur bei mir nicht) deinen Link genutzt, vorgängig alle iCloud Programme gelöscht….es läuft

      Antwort
    4. Carsten

      Hallo zusammen,
      die Hilfe von Nikos 9. Juni 2020 um 10:19 hat bei mir funktioniert. Danke!
      Hier mein Verlauf:
      1. Outlook installiert (64-bit,Microsoft-365)
      2. iCloud-App aus dem Windows 10 App-Store installiert
      3. iCloud-Fehler: „Outlook ist nicht für ein Standardprofil konfiguriert.“
      4. iCloud deinstalliert (alles; in der Liste in den Windows-Einstellungen „Programme hinzufügen oder entfernen“ tauchte auch ein „iCloud Outlook Add-In“ auf, das ich auch entfernt habe)
      5. Mit dem Link von Nikos iCloud Installer heruntergeladen (Dateieigenschaften -> Details -> Produktversion 7.18.022) und installiert.
      6. Neustart
      7. iCloud anmelden, „Mail, Kontakte, Kalender und Aufgaben“ auswählen, [Anwenden],
      in meinem Fall die Auswahl auf dem Folge-Popup auf Kontakte einschränken
      8. iCloud Erfolgsmeldung
      9. Outlook öffnen -> die Kontakte stehen jetzt zur Verfügung
      10. Diesen kurzen Verlauf schreiben, damit andere nicht so lange suchen müssen wie ich. Kaum zu glauben, dass dieser Weg die Lösung darstellt für ein Microsoft-Apple-Problem. Ich erspare mir eine Bewertung.

      Nochmals vielen Dank an Nikos!

      Antwort
  4. Gernot Lasser

    Hallo

    Bei mir funktioniert die Lösung leider auch nicht. Win 10 64 bit, Outlook 64 bit aus der Microsoft Office 365 pro Edition.

    Antwort
  5. Sky Voyager

    Nach längerem Suchen bin ich dann letztlich hier fündig geworden. Die Lösung ist glücklicherweise sehr einfach.

    Unter Windows 10 startet man unter „Windows Einstellungen“ (Zahnrad), „Update und Sicherheit“, „Problembehandlung“ die „Problembehandlung bei der Programmkompatibilität“ und wählt dann im erscheinenden Fenster iCloud, um es Windows-8-kompatibel einzurichten.
    Danach klappt dann der Sync zwischen Outlook und iCloud für Windows wieder.

    Vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja.

    Antwort
  6. Wilfried

    Super.Ich suche seit 1 J. nach einer Lösung für das Synconisierungsproblem. Der Tip mit dem änderen des Kompatibilitätsmodus für die icloud.exe war die Lösung. Ganz einfach, Kontakte und Kalendar werden perfekt synkronisiert.
    Danke
    Wilfried

    Antwort
  7. Carola

    Habe seid 1 Woche einen neuen PC mit Office 19. Bin auch fast verzweifelt, weil nichts funktioniert hat. Dieser Tipp hat mir endlich weitergeholfen, danke. Aber nur insofern: Die Commandos im powershell haben zu nichts geführt, da die zu entfernenden Dateien/Programme gar nicht gefunden wurden. Habe dann aber die ICloud.exe wie beschrieben aufgerufen. In Eigenschaften gibt es keine Reg.Karte Kompatibilätsmodus. Ist über rechte Maustaste direkt aufrufbar. Ersten Auswahlpunkt ausgewählt und mich durchführen lassen. Nach Test des Programms läuft alles, sofortige Synchro losgelaufen. Kann Termine einstellen löschen auf allen Devices. Bisher toitoitoi wieder alles gut. Wie einfach, eigentlich…aber ich wäre nie draufgekommen.

    Antwort
  8. Peter

    Danke für die Hilfe!
    Bei mir hat es unter Windows 10 (1809) mit Outlook 2019 funktioniert, indem ich nur die PowerShell-Kommandos ausgeführt habe.
    Daraufhin hat die Einrichtung auch ohne Einstellung der Kompatibilität auf Windows 7/8.1 funktioniert.

    Antwort
  9. Andreas Lex

    Habe alles ausprobiert. Nach dem Upgrade von Office 2016 (HUP) auf Office 2019 (HUP) und Umstieg von der 32 auf die 64 Version tritt bei mir der Fehler auf. Leider bringt keiner der bisher genannten Lösungsvorschläge etwas (die Kommandos in der PowerShell ausgeführt, Kompatibiltätsmodus geändert, Icloud deinstalliert, CC-Cleaner laufen lassen, Neutinstallation durchgeführt)… Hat jemand das gleiche Problem oder kennt jemand die Lösung? Vielen Danke!

    Antwort
  10. Jens

    Sorry wenn ich mich blöd anstelle, aber:
    > wie entferne ich die Speicherversion bzw weiss, ob ich diese habe?
    > Powershell/cmdlet ist das cmd (Kommandozeile) ist Windows, richtig?
    > wenn ich die Zeile copy/paste einfüge, sagt er, dass „Get -Appprovisioned…“ falsch geschrieben ist

    Wäre klasse, wenn ihr noch die Hinweise geben könntet. Bin zwar nicht mit zwei linken Händen ausgestattet, aber kann die Tipps nicht ganz einordnen. Danke euch!!!

    Antwort
  11. Peter Jehle

    „iCloud lässt sich unter Outlook 2016 nicht konfigurieren, da Standardprofil fehlt“
    Lösung:
    zunächst prüfen, ob Outlook als Standardprogramm eingetragen ist! Wenn ja beim Neustart von Outlook2016 „als Administrator ausführen“ auswählen. Dazu die App-Menüleiste öffnen und mit rechter Maustaste auf Outlook2016 klicken. Im geöffneten Dialog zunächst „mehr“ auswählen und danach Outlook durch anklicken von „als Administrator ausführen“ starten.
    Jetzt lässt sich iCloud konfigurieren!

    Antwort
  12. Holger

    Riesigen Dank für diesen Tipp.
    Man könnte Fragen was Microsoft und Apple denn überhaupt können. Habe gerade einen nagelneuen Rechner eingerichtet und stolpere quasi ständig über ähnliche Dinge. und die sind dann auch noch so „komfortabel“ mit PowerShell und Reg-Keys zu beheben. Mannomann was für ein Mist.

    Antwort
  13. Fabian

    Nach langer Suche konnte ich das Problem dank dieser Anleitung ebenfalls endlich lösen. Herzlichen Dank dafür!

    Antwort
  14. Gregor

    Von den vielen Vorschlägen, die angeboten werden, die einzige Lösung, die funktioniert! Herzlichen Dank!

    Antwort
  15. Nicholas

    Diese Lösung geht tatsächlich nach langem Probieren vorher! Wie kommt man denn darauf…
    Die Integration des Apple Kalenders und der Adressen in Outlook ist jetzt sogar noch besser.
    Eigentlich braucht man für einen Drittanbieter ein Anwenderspezifisches Passwort – das war hier beim **.me-EMail nötig, aber für iCloud.exe war das nicht nötig.

    Hoffentlich ist das nach dem nächsten Microsoft Update nicht wieder hinfällig…

    Antwort
    1. Andy

      Habe alles ausprobiert. Nach dem Upgrade von Office 2016 (HUP) auf Office 2019 (HUP) und Umstieg von der 32 auf die 64 Version tritt bei mir der Fehler auf. Leider bringt keiner der bisher genannten Lösungsvorschläge etwas (die Kommandos in der PowerShell ausgeführt, Kompatibiltätsmodus geändert, Icloud deinstalliert, CC-Cleaner laufen lassen, Neutinstallation durchgeführt)… Hat jemand das gleiche Problem oder kennt jemand die Lösung? Vielen Danke!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.