Sende-/Empfangsfehler

Outlook

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man nicht in der Lage ist, seine E-Mails zu erhalten, wenn man sie möchte und stattdessen mit einem manchmal sehr kryptischen oder scheinbar sinnlosen Fehlercode präsentiert wird. Obwohl es eine Vielzahl von Fehlercodes gibt, die Ihnen präsentiert werden könnten, gibt es eine Reihe von gemeinsamen Lösungen, die in vielen Fällen funktionieren.

Neben den üblichen Lösungen enthält dieser Leitfaden auch eine Liste der Fehlercodes, die Sie möglicherweise auftauchen und deren Bedeutung. Für bestimmte Fehlercodes wird eine spezifischere Lösung erwähnt.

 

Überprüfen Sie Ihre E-Mail-Kontoeinstellungen.

Wenn Sie Ihr E-Mail-Konto konfiguriert haben und direkt mit einem Sende-/Empfangsfehler angezeigt werden, sollten Sie mit der Überprüfung beginnen, ob Ihre Kontoeinstellungen korrekt sind. Diese Informationen erhalten Sie von Ihrem ISP (Internet Service Provider oder E-Mail-Administrator. Einstellungen für mehrere große kostenlose E-Mail-Provider finden Sie hier.

Wenn Sie versuchen, eine Nachricht von einem anderen Netzwerk als dem Netzwerk zu senden, in dem sich die Mailbox befindet (z. B. von einem Hotel oder einem WLAN-Hotspot), müssen Sie die Authentifizierung auch für den konfigurierten SMTP-Server aktivieren.

Wenn Outlook früher funktionierte und plötzlich Sende-/Empfangsfehler aufgetreten sind, ist es immer noch empfehlenswert, Ihre Kontoeinstellungen zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie aktuell sind. So haben z. B. mehrere ISPs ihre E-Mail-Sicherheitseinstellungen erhöht, so dass Sie z. B. SSL aktivieren oder Portänderungen vornehmen müssen. Außerdem haben sie sich manchmal mit anderen ISPs zusammengeschlossen und die alten Kontoeinstellungen im Laufe der Zeit deaktiviert, so dass Sie Änderungen vornehmen müssen.

Wenn Sie Ihre Kontoeinstellungen auf einem anderen Computer ausprobieren oder ein zusätzliches E-Mail-Profil zum Testen erstellen, können Sie feststellen, ob es sich um ein Problem mit Ihren Einstellungen für die aktuelle Kontokonfiguration handelt.

Deaktivieren Sie die Virenscanner-Integration.

Virenscanner, die sich in Outlook integrieren, sind eine bekannte Quelle für alle möglichen Probleme beim Senden und Empfangen von E-Mails. Zum Beispiel sind die folgenden Time-Out-Probleme oft eine Folge davon;

  • Die Operation hat sich zeitlich verzögert, weil sie auf eine Antwort vom empfangenden (POP-)Server gewartet hat.
  • Bei der Kommunikation mit dem Server kam es zu einem Timeout

Andere Probleme, die häufig durch die Integration eines Virenscanners in Outlook verursacht werden, sind;

  • Outlook ist sehr langsam bei der Abholung Ihrer E-Mails
  • Nachrichten, die in Ihrem Postausgang stecken bleiben (siehe auch unten)
  • Nachrichten werden gesendet, aber nie empfangen
  • Senden oder Empfangen von leeren Nachrichten
  • Allgemeine Meldung Korruption

Die Deaktivierung der Integration Ihres Virenscanners in Outlook beeinträchtigt Ihre Sicherheit nicht, da Sie durch den On-Access-Scannerteil des Virenscanners noch ausreichend geschützt sind. Weitere Informationen finden Sie unter: Deaktivierung der Virenscanner-Integration?

Überprüfen Sie Ihre Firewall-Einstellungen.

Firewalls können eingehenden und ausgehenden Datenverkehr blockieren, so stellen Sie sicher, dass Outlook und/oder die erforderlichen Ports für E-Mails als Ausnahme aufgelistet sind.

Wenn Ihnen nach dem Aktualisieren von Outlook Fehler angezeigt werden, müssen Sie wahrscheinlich Ihre Firewall neu konfigurieren, damit Outlook erneut durchgeschleift werden kann. Dies liegt daran, dass mehrere Firewall-Lösungen (z. B. ZoneAlarm) über einen Hash verifizieren, dass es sich tatsächlich um die korrekte outlook.exe handelt, die versucht, die Firewall zu passieren, und nicht um einen Virus, der sich outlook.exe nennt. Da mit einigen Updates auch die Datei outlook.exe aktualisiert wird, müssen Sie sie wieder als sicher akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie im Handbuch Ihrer Firewall-Lösung.

Probleme mit Add-Ins

Neben Virenscannern können weitere Add-Ins installiert sein, die sich in den Sende-/Empfangsprozess von Outlook integrieren. Das Laden von Outlook im abgesicherten Modus ist ein guter erster Schritt, um zu sehen, ob Add-Ins tatsächlich die Ursache der Probleme sind.

Um die Add-Ins weiter zu beheben, deaktivieren Sie sie manuell und aktivieren Sie sie einzeln, um den Täter zu finden.

Integrität des Datenspeichers prüfen

Wenn es Probleme mit dem Zustellort (Ihr Outlook-Postfach) gibt, kann es zu Sende-/Empfangsproblemen kommen. Die Überprüfung der Integrität des Zustellorts kann mit scanpst.exe oder scanost.exe erfolgen (abhängig vom E-Mail-Kontotyp). In einigen Fällen müssen Sie das pst2gb-Tool ausführen, wenn der Datenspeicher voll ist.

Wenn Sie ein Exchange-Konto verwenden, dann können Sie es auch mit deaktiviertem Cached Exchange-Modus versuchen und sehen, ob es jetzt korrekt funktioniert. Benennen Sie die ost-Datei in. old um und lassen Sie Outlook die ost-Datei neu erstellen oder überprüfen Sie, ob der in Ihren Kontoeinstellungen für die ost-Datei konfigurierte Speicherort gültig ist.

Gesperrte Nachricht oder versteckte Lesebestätigung

Eine steckengebliebene Nachricht ist oft auch eine Quelle für das Problem beim „Senden/Empfangen“.  Es ist zwar einfach , eine Nachricht in Ihrem Postausgang zu erkennen, aber in einigen Fällen kann die steckengebliebene Nachricht eine Lesebestätigung sein, die eine verborgene Nachricht ist und daher viel schwieriger als Probleme zu erkennen und daher auch zu löschen.

Andere Sende-/Empfangsausgaben

Nachfolgend finden Sie eine kurze Liste weiterer häufiger Probleme, die beim Senden/Empfangen auftreten können, die aber nicht direkt durch einen Sende-/Empfangsfehler identifiziert werden.

  • Passwortabfragen
    In einigen Fällen kann Outlook Ihr Kennwort für Ihr E-Mail-Konto nicht mehr speichern, was dazu führt, dass Outlook danach gefragt wird.
  • Duplikate empfangen
    Wenn Sie mehrere Kopien einer Nachricht erhalten oder immer wieder die gleiche (n) Nachricht (en) erhalten.
  • Regeln werden nicht automatisch verarbeitet
    Wenn Sie Regeln konfiguriert haben, die jedoch nicht automatisch ausgeführt werden, wenn Sie neue E-Mails erhalten.
  • Beim Start von Outlook keine automatische Sende-/Empfangsfunktion oder keine Einstellungen zum Senden/Empfangen bearbeiten.
    Setzen Sie in diesen Fällen Ihre srs-Datei zurück, indem Sie sie in. old umbenennen.

Fehlercodes senden/empfangen

Die Suche in der Fehlerliste unten ist wahrscheinlich am besten mit der Suchfunktion Ihres Browsers. Bei den meisten Browsern ist die Tastenkombination für die Suchfunktion STRG+F.
Bei der Eingabe des Fehlercodes ist zu beachten, dass der Fehlercode mit der Ziffer 0 beginnt und nicht mit dem Buchstaben O.

Allgemeine Fehler

Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCC00Authentifizierung hat nicht geladenLOAD_SICILY_FAILED
0x800CCC01Ungültiger ZertifikatsinhaltINVALID_CERT_CN
0x800CCC02Ungültiges Zertifikatsdatum.INVALID_CERT_DATE
0x800CCC03Benutzer bereits verbunden.ALREADY_CONNECTED
0x800CCC04CONN
0x800CCC05Nicht mit Server verbunden.NOT_CONNECTED
0x800CCC06CONN_SEND
0x800CCC07WOULD_BLOCK
0x800CCC08INVALID_STATE
0x800CCC09CONN_RECV
0x800CCC0ADownload der Nachricht unvollständigINCOMPLETE
0x800CCC0BServer oder maildrop ist beschäftigt.BUSY
0x800CCC0CNOT_INIT
0x800CCC0DServer kann nicht lokalisiert werden.CANT_FIND_HOST
0x800CCC0EVerbindung zum Server kann nicht hergestellt werden.FAILED_TO_CONNECT
0x800CCC0FVerbindung geschlossen.CONNECTION_DROPPED
0x800CCC10Adresse auf Server nicht bekannt..INVALID_ADDRESS
0x800CCC11Mailingliste auf Server nicht bekanntINVALID_ADDRESS_LIST
0x800CCC12Winsock-Anfrage konnte nicht gesendet werden.SOCKET_READ_ERROR
0x800CCC13Winsock-Antwort kann nicht gelesen werdenSOCKET_WRITE_ERROR
0x800CCC14Winsock kann nicht initialisiert werden.SOCKET_INIT_ERROR
0x800CCC15Windows Socket kann nicht geöffnet werdenSOCKET_CONNECT_ERROR
0x800CCC16Benutzerkonto nicht erkannt.INVALID_ACCOUNT
0x800CCC17Benutzer abgebrochene OperationUSER_CANCEL
0x800CCC18Anmeldeversuch fehlgeschlagen.SICILY_LOGON_FAILED
0x800CCC19Bei der Kommunikation mit dem Server TIMEOUT trat ein Timeout aufTIMEOUT
0x800CCC1AVerbindung über SSL nicht möglich.SECURE_CONNECT_FAILED
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCC40Netzwerk-Subsystem ist unbrauchbar.WINSOCK_WSASYSNOTREADY
0x800CCC41Windows Sockets kann diese Anwendung nicht unterstützen.WINSOCK_WSAVERNOTSUPPORTED
0x800CCC42 -WINSOCK_WSAEPROCLIM
0x800CCC43Schlechte Adresse.WINSOCK_WSAEFAULT
0x800CCC44Windows Sockets können nicht geladen werden.WINSOCK_FAILED_WSASTARTUP
0x800CCC45Betrieb läuft. Dieser Fehler tritt auf, wenn eine Windows Sockets API aufgerufen wird, während eine Blockierfunktion ausgeführt wird.WINSOCK_WSAEINPROGRESS
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCC60Ungültige Antwort.SMTP_RESPONSE_ERROR
0x800CCC61Unbekannter Fehlercode.SMTP_UNKNOWN_RESPONSE_CODE
0x800CCC62Syntaxfehler zurückgegeben.SMTP_500_SYNTAX_ERROR
0x800CCC63Parametersyntax falsch.SMTP_501_PARAM_SYNTAX
0x800CCC64Kommando nicht implementiert.SMTP_502_COMMAND_NOTIMPL
0x800CCC65Falsche Befehlsfolge.SMTP_503_COMMAND_SEQ
0x800CCC66Befehl nicht implementiert.MTP_504_COMMAND_PARAM_NOTIMPL
0x800CCC67Kommando nicht verfügbar.SMTP_421_NOT_AVAILABLE
0x800CCC68Mailbox ist gesperrt und besetzt.SMTP_450_MAILBOX_BUSY
0x800CCC69Mailbox nicht gefunden.SMTP_550_MAILBOX_NOT_FOUND
0x800CCC6AFehlerbearbeitungsanforderung.SMTP_451_ERROR_PROCESSING
0x800CCC6BBenutzer-Postfach ist bekannt, aber nicht auf diesem Server.SMTP_551_USER_NOT_LOCAL
0x800CCC6CKein Platz zum Speichern von Nachrichten.SMTP_452_NO_SYSTEM_STORAGE
0x800CCC6DSpeicherlimit überschritten.SMTP_552_STORAGE_OVERFLOW
0x800CCC6ESyntax für ungültige Mailbox-Namen.SMTP_553_MAILBOX_NAME_SYNTAX
0x800CCC6FTransaktion fehlgeschlagen.SMTP_554_TRANSACT_FAILED
0x800CCC78Unbekannter Sender. Dies wird dadurch verursacht, dass die falsche E-Mail-Adresse im Feld Antwort an angezeigt wird.SMTP_REJECTED_SENDER
0x800CCC79Server lehnte Empfänger ab.SMTP_REJECTED_RECIPIENTS
0x800CCC7AKeine Absenderadresse angegeben.SMTP_NO_SENDER
0x800CCC7BKeine Empfänger angegeben.SMTP_NO_RECIPIENTS
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800420CBMail kann nicht auf dem Server gespeichert werden.POP3_NO_STORE
0x800CCC90Client-Antwort ungültig.POP3_RESPONSE_ERROR
0x800CCC91Ungültiger Benutzername oder Benutzer nicht gefunden.POP3_INVALID_USER_NAME
0x800CCC92Passwort nicht gültig für Konto.POP3_INVALID_PASSWORD
0x800CCC93Antwort kann nicht interpretiert werden.POP3_PARSE_FAILURE
0x800CCC94STAT Befehl erforderlich.POP3_NEED_STAT
0x800CCC95Keine Meldungen auf dem Server.POP3_NO_MESSAGES
0x800CCC96Keine Nachrichten zum Abrufen vorgemerkt.POP3_NO_MARKED_MESSAGES
0x800CCC97Message ID außerhalb des Bereichs.POP3_POPID_OUT_OF_RANGE
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCCD1Anmeldung fehlgeschlagen.IMAP_LOGINFAILURE
0x800CCCD2Nachricht markiert.IMAP_TAGGED_NO_RESPONSE
0x800CCCD3 Ungültige Antwort auf Anfrage.IMAP_BAD_RESPONSE
0x800CCCD4Syntaxfehler.IMAP_SVR_SYNTAXERR
0x800CCCD5Kein IMAP-Server.IMAP_NOTIMAPSERVER
0x800CCCD6Puffergrenze überschritten.IMAP_BUFFER_OVERFLOW
0x800CCCD7Wiederherstellungsfehler.IMAP_RECVR_ERROR
0x800CCCD8Unvollständige Daten.IMAP_INCOMPLETE_LINE
0x800CCCD9Verbindung nicht erlaubt.IMAP_CONNECTION_REFUSED
0x800CCCDAUnbekannte Antwort.IMAP_UNRECOGNIZED_RESP
0x800CCCDBUser ID hat sich geändert.IMAP_CHANGEDUID
0x800CCCDCUser ID Befehl fehlgeschlagen.IMAP_UIDORDER
0x800CCCDDUnerwarteter VerbindungsabbruchIMAP_UNSOLICITED_BYE
0x800CCCDEUngültiger Serverzustand.IMAP_IMPROPER_SVRSTATE
0x800CCCDFClient kann nicht autorisiert werden.IMAP_AUTH_NOT_POSSIBLE
0x800CCCE0Keine Berechtigungsarten mehr.IMAP_OUT_OF_AUTH_METHODS
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCCA0Newsserver-Antwortfehler.NNTP_RESPONSE_ERROR
0x800CCCA1Newsgroup-Zugriff fehlgeschlagen.NNTP_NEWGROUPS_FAILED
0x800CCCA2LIST-Kommando an Server fehlgeschlagen.NNTP_LIST_FAILED
0x800CCCA3Liste kann nicht angezeigt werden.NNTP_LISTGROUP_FAILED
0x800CCCA4Gruppe kann nicht geöffnet werden.NNTP_GROUP_FAILED
0x800CCCA5Gruppe nicht auf Server.NNTP_GROUP_NOTFOUND
0x800CCCA6Meldung nicht auf Server.NNTP_ARTICLE_FAILED
0x800CCCA7Nachrichtenkopf nicht gefunden.NNTP_HEAD_FAILED
0x800CCCA8Nachrichtentextkörper nicht gefunden.NNTP_BODY_FAILED
0x800CCCA9Kann nicht auf Server postenNNTP_POST_FAILED
0x800CCCAAKann nicht auf Server posten.NNTP_NEXT_FAILED
0x800CCCABDatum kann nicht angezeigt werden.NNTP_DATE_FAILED
0x800CCCACHeader können nicht angezeigt werden.NNTP_HEADERS_FAILED
0x800CCCADMIME-Header können nicht angezeigt werden.NNTP_XHDR_FAILED
0x800CCCAEUngültiger Benutzer oder Passwort.NNTP_INVALID_USERPASS
Error CodeBeschreibungFehler Type
0x800CCCC2RAS/DUN nicht installiert.RAS_NOT_INSTALLED
0x800CCCC3RAS/DUN Prozess nicht gefunden.RAS_PROCS_NOT_FOUND
0x800CCCC4RAS/DUN Fehler zurückgegeben.RAS_ERROR
0x800CCCC5Verbindung beschädigt oder fehlt.RAS_INVALID_CONNECTOID
0x800CCCC6Fehler beim Abrufen der Wähleinstellungen.RAS_GET_DIAL_PARAMS

Erweiterte Mail System Status Codes

Neben den gemeldeten Fehlern ist in der Regel auch noch ein weiterer Fehlercode aufgeführt. Diese Fehlercodes bestehen aus 3 Ziffern, die durch einen Punkt getrennt werden können. Zum Beispiel: 553 oder 5.5.3
Diese Fehler können auch in einer E-Mail (in der Regel vom Systemadministrator) mit einem Lieferstatusbenachrichtigungscode an Sie gesendet werden.

Die erste Zahl gibt Ihnen den allgemeinen Status der Nachricht an.

2.
Erfolg. Die Nachricht wurde überbracht.
4.
Dauerhafter vorübergehender Ausfall. Dies bedeutet, dass die Nachricht gültig war und vom Server akzeptiert wurde, aber ein vorübergehendes Problem besteht, das die Zustellung verhindert. Der Mailserver wird in der Regel versuchen, ihn später erneut zu versenden, bis eine Zeitüberschreitung erreicht ist. Solange Sie nicht die Meldung erhalten, dass der Server aufgibt (siehe „5“ weiter unten), müssen Sie die Nachricht nicht noch einmal senden.
5.
Dauerhaft. Dies ist ein fataler Fehler und die gesendete Nachricht kann nicht zugestellt werden. Es ist unwahrscheinlich, dass die Nachricht durch ein einfaches Nachsenden übermittelt werden kann. Eine Änderung muss entweder innerhalb der Nachricht (falsche Adresse, zu große, zu viele Empfänger, etc.), innerhalb der Account-Einstellungen oder am Mailserver des Senders oder Empfängers vorgenommen werden.

Die zweiten beiden Zahlen geben Ihnen weitere Details darüber, warum die Nachricht verzögert oder fehlgeschlagen ist.

X. 0.0 Andere undefinierte Status

X. 1.0 Anderer Adressstatus
X. 1.1 Schlechte Ziel-Postfachadresse
X. 2.0 Schlechte Ziel-Systemadresse
X. 1.3 Syntax für schlechte Ziel-Postfachadressen
X. 1.4 Ziel-Postfachadresse mehrdeutig
X. 1.5 Ziel-Postfachadresse gültig
X. 1.6 Mailbox verschoben
X. 1.7 Syntax der Mailboxadresse des Absenders
X. 1.8 Systemadresse des Absenders, der fehlerhaft gesendet wurde
X. 1.9 Nachricht an nicht konforme Mailer weiterleiten

X. 2.0 Anderer oder undefinierter Mailboxstatus
X. 2.1 Mailbox deaktiviert, Nachrichten nicht annehmen
X. 2.2 Mailbox voll
X. 2.3 Nachrichtenlänge überschreitet administrative Grenze.
X. 2.4 Erweiterung der Mailingliste

X. 3.0 Anderer oder undefinierter Mail-Systemstatus
X. 3.1 Mail-System voll
X. 3.2 System akzeptiert keine Netzwerkmeldungen
X. 3.3 System nicht zu ausgewählten Features fähig
X. 3.4 Nachricht zu groß für System
X. 3.5 System falsch konfiguriert

X. 4.0 Anderer oder undefinierter Netzwerk- oder Routingstatus
X. 4.1 Keine Antwort vom Host
X. 4.2 Schlechte Verbindung
X. 4.3 Routing-Server-Ausfall
X. 4.4 Routen nicht möglich
X. 4.5 Netzüberlastung
X. 4.6 Routing-Schleife erkannt
X. 4.7 Lieferzeit abgelaufen

X. 5.0 Anderer oder undefinierter Protokollstatus
X. 5.1 Unzulässiger Befehl
X. 5.2 Syntaxfehler
X. 5.3 Zu viele Empfänger
X. 5.4 Ungültige Befehlsargumente
X. 5.5 Falsche Protokollversion
X. 5.6 Authentifizierungsleitung Exchange ist zu lang

X. 6.0 Anderer oder undefinierter Medienfehler/schlechter Inhalt
X. 6.1 Medien nicht unterstützt
X. 6.2 Konvertierung erforderlich und verboten/schlechte Domain oder Alias
X. 6.3 Konvertierung erforderlich, aber nicht unterstützt
X. 6.4 Umrechnung mit Verlust durchgeführt
X. 6.5 Konvertierung fehlgeschlagen
X. 6.6 Nachrichteninhalt nicht verfügbar

X. 7.0 Anderer oder undefinierter Sicherheitsstatus/Authentifizierungsfehler/Verletzung der Standortrichtlinie
X. 7.1 Lieferung nicht autorisiert, Nachricht abgelehnt
X. 7.2 Verbotene Erweiterung der Mailingliste
X. 7.3 Sicherheitskonvertierung erforderlich, aber nicht möglich
X. 7.4 Sicherheitsfunktionen werden nicht unterstützt
X. 7.5 Kryptographischer Fehler
X. 7.6 Kryptographischer Algorithmus nicht unterstützt
X. 7.7.7 Fehler bei der Nachrichtenintegrität
X. 7.8 Vertrauensbeziehung erforderlich/Authentifizierungsdaten ungültig
X. 7.9 Authentifizierungsmechanismus ist zu schwach
X. 7.10 Verschlüsselung erforderlich
X. 7.11 Für den angeforderten Authentifizierungsmechanismus erforderliche Verschlüsselung
X. 7.12 Ein Passwortübergang ist erforderlich
X. 7.13 Benutzerkonto deaktiviert
X. 7.14 Vertrauensbeziehung erforderlich
X. 7.15 Authentifizierungsdaten ungültig
X. 7.16 Zukünftige Quoten für die Freigabe pro Benutzernachricht überschritten
X. 7.17 Quota für Nachrichten des zukünftigen Freigabesystems überschritten

Gängige Kombinationen sind:

421 oder 4.2.1 Dienst nicht verfügbar, die Verbindung wird geschlossen (der Server könnte kurz vor einem Neustart stehen)
450 oder 4.5.0 Angeforderte Aktion fehlgeschlagen: Mailbox nicht verfügbar (z. B. das Postfach ist besetzt oder gesperrt)
451 oder 4.5.1 Gewünschte Aktion wurde aufgrund eines Fehlers auf dem Server abgebrochen (kontaktieren Sie Ihren ISP)
452 oder 4.5.2 Gewünschte Maßnahmen wegen unzureichender Systemspeicherung auf dem Server nicht ergriffen (kontaktieren Sie Ihren ISP)
453 oder 4.5.3 Gewünschte Maßnahmen, die aufgrund von Richtlinieneinstellungen nicht ergriffen wurden (z. B. zu viele Empfänger angegeben)
500 oder 5.0.0 Syntaxfehler, Befehl unerkannt (Dies kann Fehler wie z. B. zu lange Befehlszeile enthalten)
501 oder 5.0.1 Syntaxfehler in Parametern oder Argumenten
502 oder 5.0.2 Befehl nicht implementiert
503 oder 5.0.3 Schlechte Befehlsfolge
504 oder 5.0.4 Befehlsparameter nicht implementiert (z. B. Helo-Befehl abgelehnt: Benötigt vollqualifizierten Hostnamen)
550 oder 5.5.0 Gewünschte Maßnahmen nicht ergriffen: Mailbox nicht verfügbar (z. B. Mailbox nicht gefunden, kein Zugriff aufgrund von Policy-Gründen)
551 oder 5.5.1 Benutzer nicht lokal und ein Problem trat auf, wenn der Server versuchte, die Nachricht weiterzuleiten.
552 oder 5.5.2 Angeforderte Mail-Aktion abgebrochen: Speicherzuordnung überschritten
553 oder 5.5.3 Gewünschte Aktion nicht ausgeführt: Mailboxname nicht erlaubt, z. B. der Mailboxname ist ungültig)
554 oder 5.5.4 Transaktion fehlgeschlagen

Andere Fehlercodes

Neben den oben aufgeführten Fehlercodes gibt es noch viele weitere Fehlercodes, die beim Senden/Empfangen auftreten können. Diese beziehen sich in der Regel auf interne Fehler aus Outlook, sind spezifisch für einen bestimmten Mailserver oder stammen tatsächlich von Ihrem Virenscanner oder einem anderen Add-In, das sich in Ihren Sende-/Empfangs- oder Netzwerkprozess integriert.

Aufgrund der Art und Herkunft dieser Fehlercodes wird die obige Liste wahrscheinlich immer unvollständig bleiben. Wenn Sie einen neuen Sende-/Empfangsfehler feststellen, eine bessere Beschreibung oder sogar eine Lösung dafür haben, kommentieren Sie den Beitrag  (vorzugsweise mit einem Screenshot des Fehlers) wir werden die Liste entsprechend aktualisieren.

Error CodeBeschreibungUrsache / Mögliche Lösung
0x0004b9
0x000501
0x80000003
0x80004001Nicht implementiert
0x80004005Die Operation ist fehlgeschlagenProbleme bei der Virenscanner-Integration betrafen in der Regel die Blockierung von Skripten.
0x800300FDUnbekannter FehlerZeigt an, dass im Temp-Ordner nicht genügend Platz vorhanden ist
Leeren Sie den Ordner "Gelöschte Objekte".
Temp-Ordner leeren; C: \Windows\Temp
0x80040109Die Operation kann nicht ausgeführt werden, da die Meldung geändert wurde.Einige Add-Ins haben die Nachricht beim Senden möglicherweise geändert.
0x8004010FMicrosoft Exchange Offline-Adressbuch.Kein Herunterladen von Offline-Adressbuchdateien. Ein Server (URL) konnte nicht gefunden werden. Überprüfen Sie die Veröffentlichungsadresse für das Offline-Adressbuch (OAB) in Exchange.
0x80040115Die Verbindung zum Microsoft Exchange Server ist nicht verfügbar.Der Server ist nicht erreichbar, überprüfen Sie Ihre Verbindung und vergewissern Sie sich, dass Outlook im Online-Modus ist.
Dieses Problem kann auch bei anderen Mail-Servern auftreten, nicht nur bei Exchange.
0x80040119Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten..Messaging-Schnittstelle hat einen unbekannten Fehler verursacht. Probleme bei der Virenscanner-Integration betrafen in der Regel die Authentifizierung.
Dieses Problem kann auch auftreten, wenn es Fehler in Ihrer PST-Datei gibt.
0x8004011DTask "Microsoft Exchange Server" meldete Fehler (0×8004011D):"Der Server ist nicht verfügbar. Der Server ist nicht erreichbar, überprüfen Sie Ihre Verbindung und vergewissern Sie sich, dass Outlook im Online-Modus ist."Dieses Problem kann auch bei anderen Mail-Servern auftreten, nicht nur bei Exchange.
0x80040126Der Vorgang kann nicht ausgeführt werden, da die Verbindung zum Server offline ist.Dieses Problem ist ein Outlook Connector-Problem. Wenn es keine allgemeinen Probleme mit Hotmail selbst gibt, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version installiert haben. Das Entfernen und Hinzufügen Ihres Hotmail-Kontos kann Ihnen helfen.
0x80040305Ihr Server-Administrator hat die Anzahl der Elemente, die Sie gleichzeitig öffnen können, begrenzt.E-Mail zu groß (Google Apps Sync) Diese Einschränkungen können auf dem Mailserver gesetzt werden. Wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Administrator, um herauszufinden, welche Einschränkungen betroffen sind.
0x80040600Ein unbekannter Fehler ist aufgetretenProbleme bei der Virenscanner-Integration betrafen in der Regel die Authentifizierung.
Dieses Problem kann auch auftreten, wenn es Fehler in Ihrer PST-Datei gibt.
0x80040607Ein unbekannter Fehler trat aufAuthentifizierung für den konfigurierten SMTP-Server nicht aktiviert.
0x8004060CUnbekannter Fehler
0x80040900
0x80040FB3Fehler aufgetreten. Dokumentation prüfen.Dieses Problem betrifft BlackBerry-Konten. Es scheint, dass Ihr Konto nicht mit einem BES- oder Exchange-Konto verknüpft ist.
Andere Ursachen können ein beschädigtes Element sein, das versucht, synchronisiert zu werden. Entfernen Sie diesen Eintrag und versuchen Sie es erneut.
0x80042108Outlook kann keine Verbindung zu Ihrem eingehenden (POP) E-Mail-Server herstellen.Wenn Sie diese Nachricht weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Server-Administrator oder ISP.
0x80042109Outlook kann keine Verbindung zu Ihrem ausgehenden (SMTP) E-Mail-Server herstellen.Wenn Sie diese Nachricht weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Server-Administrator oder ISP.
0x8004210ADie Operation hat das Warten auf eine Antwort vom empfangenden (POP-)Server zeitlich begrenzt.Wenn Sie diese Nachricht weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Server-Administrator oder Internet Service Provider (ISP). Integrationsproblem bei der Integration von Viren-Scannern
0x8004210BDie Operation hat das Warten auf eine Antwort des sendenden (SMTP) Servers zeitlich begrenzt.Wenn Sie diese Nachricht weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Server-Administrator oder Internet Service Provider (ISP). Eine Adresse in der Verteilerliste kann fehlerhaft oder beschädigt sein.
Aktualisieren/entfernen Sie die Adresse oder erstellen Sie die Verteilerliste neu.
0x80042112
0x8004218
0x80048002Diese Aufgabe wurde abgebrochen, bevor sie beendet wurde.Problem bei der Virenscanner-Integration.
Einige Add-Ins haben die Nachricht beim Senden möglicherweise geändert.
0x8004DF0B
0x80070005Sie haben keine Berechtigung, diesen Vorgang auszuführen.scannen Sie es auf Fehler mit scanpst. exe oder scanost. exe
Überprüfen Sie, ob Sie Lese-/Schreibrechte für die pst-/ost-Datei haben.
überprüfen Sie, ob der Pfad zur pst-/ost-Datei gültig ist
Überprüfen Sie, ob die ost-Datei zum richtigen Benutzer und Postfach gehört.
0x8007000E
0x80070021
0x80070057 Betrieb konnte nicht abgeschlossen werden. Ein oder mehrere Parameterwerte sind nicht gültig.Fehlerparameter werden nicht korrekt gesendet. Problem bei der Virenscanner-Integration.
Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn Google Apps Sync versucht, Ihre RSS-Ordner mit dem Server zu synchronisieren.
0x80072F17Die Synchronisation konnte nicht abgeschlossen werden. Versuchen Sie es später noch einmal.Dieses Problem wird normalerweise durch Probleme mit dem SSL-Zertifikat verursacht
0x8007007EUnbekannter Fehler
0x80090FB3
0x800C0131Unbekannter Fehler ist aufgetreten.Datenspeicherungsproblem
0x800C0133Datenspeicherungsproblem
0x800C013B
0x800CCC33Task' Hotmail: Ordner: Posteingang Synchronisieren Header' gemeldeter Fehler (0×800CCC33):' Zugriff auf das Konto wurde verweigert. Überprüfen Sie, ob Ihr Benutzername und Passwort korrekt sind. Der Server antwortete' Verboten'.Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem Live Hotmail-Konto herzustellen, ohne dass der Outlook Connector installiert ist.
0x800CCC7DUnbekannter FehlerDer ausgehende SMTP-Server unterstützt keine sicheren Verbindungen.
Überprüfen Sie Ihre Kontoeinstellungen oder wenden Sie sich an Ihren Provider.
0x800CCC80Keine der von diesem Client unterstützten Authentifizierungsmethoden wird von Ihrem Server unterstützt.
0x800CCCF7
0x81FC0005Outlook schließen und wieder öffnen
0x834005
0xC0000005
0xD4904005
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.