Spark – Die E-Mail-App von Readdle für iMac im Test

allg. Emailprogramm

Mit dem Werbeslogan „Love Your E-Mail Again“ bzw. der deutschen Version „Ein intelligenter Client, mit dem Sie Ihre Inbox wieder lieben werden“ verspricht Spark seinen Nutzern einen revolutionären E-Mail-Client, mit dem sowohl Besitzer von Apple-Geräten als auch alle, die auf Android-Smartphones zurückgreifen, einen idealen Partner in Sachen E-Mail gefunden haben. Die Windows-Version ist derzeit noch in der Entwicklung.

 

Der Client ist kostenlos nicht nur für den Mac und iPhones erhältlich, sondern kann inzwischen auch auf Android-Geräten genutzt werden. In seinen Grundzügen wurde die App allerdings für den Mac entwickelt und ist dementsprechend vor allem für Nutzer dieser Geräte interessant.

 

Wir haben uns einmal etwas genauer angesehen, was es mit Spark, der E-Mail-App von Readdle, auf sich hat und wie das Programm in unserem Test am iMac abschneidet.

 

Spark im Überblick

Die Spark App ist, wie bereits erwähnt, eine Applikation, die dazu führen soll, dass Sie Ihre E-Mails noch einfacher managen können. Mit Unterstützung ausgeklügelter Algorithmen werden E-Mails dabei sortiert, kategorisiert und in einer einfach zu handhabenden Output-Maske dem Nutzer präsentiert. Möchten Sie beispielsweise erst einmal Ihre beruflichen E-Mails lesen, können Sie sich diese Art der E-Mails ganz einfach an erster Stelle anzeigen lassen. Lust auf ein paar unterhaltsame Runden bei Book of Ra 6 oder den neuesten News aus Fashion und Mode? Auch das ist kein Problem. Mit Spark wird die individuelle Anzeige bestimmter Arten von E-Mails zum Kinderspiel.

 

Wie das funktioniert? Das Programm basiert auf Sprachanalysen und maschineller Intelligenz und bietet zahlreiche Optionen zum Filtern und Sortieren. Außerdem werden Inhalte dank Synchronisierung in Echtzeit auf allen Geräten immer aktuell gehalten. Auch bezüglich Ihrer E-Mail-Anbieter sollten Sie übrigens keine Probleme haben. Hier wird alles akzeptiert, was im deutsch- und englischsprachigen Raum unter den E-Mail-Anbietern zu finden ist.

 

Die wichtigsten Features von Spark im großen App-Test

Kommen wir nun zu fünf überaus relevanten Punkten, die bei der Bewertung von Spark eine große Rolle spielen.

 

Inbox-Kontrolle und allgemeine Handhabung

Hier schneidet Spark im Vergleich zu anderen Programmen besonders gut ab. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich, leicht zu bedienen und überzeugt außerdem mit einem sehr angenehmen Design. In puncto Inbox-Kontrolle stellt sich Spark dank inkludierter Smart-Funktionen weit vor die Konkurrenz. Das Programm erkennt beispielsweise E-Mails, die automatisch generiert wurden und platziert sie, falls gewünscht, im Posteingang hinter E-Mails, die von Menschen geschrieben wurden.

 

Zeitlich programmierbare E-Mails

Besonders hilfreich können außerdem zeitlich versetzt gesendete E-Mails sein. Dank einer entsprechenden Funktion können Sie bei Spark den genauen Zeitpunkt Ihrer E-Mails kontrollieren und minutengenau vorprogrammieren. So haben Sie die volle Kontrolle und Ihre E-Mails erreichen den Empfänger nicht nur rechtzeitig, sondern auch tatsächlich im exakt richtigen Moment.

 

Spark für Teams

Hier wird es nun richtig interessant, vor allem für Nutzer, die nicht nur im privaten, sondern auch im geschäftlichen Bereich von den Vorteilen dieser App profitieren möchten. Die in diesem Bereich inkludierten Features erlauben es verschiedenen Firmen- oder Team-Mitgliedern, bestimmte Posteingänge zu teilen, so dass alle Mitglieder gleichermaßen auf alle E-Mails zugreifen können.

 

Auch die kollaborative Erstellung von E-Mails ist möglich – ein sehr wichtiges Detail, bedenkt man, dass Kollaboration in der Arbeitswelt noch nie so wichtig war wie heute. Des Weiteren ermöglicht Spark die Kommunikation außerhalb der tatsächlichen E-Mails für die verschiedenen Teammitglieder. Über direkte Nachrichten kann entweder im Team oder auch privat und vor der Einsichtnahme anderer geschützt diskutiert werden.

 

Effizienz und Trennung verschiedener Bereiche

Insbesondere bezüglich der Effizient schneidet Spark in unserem Test sehr gut ab. Nutzern, die nicht über zwei komplett unterschiedliche E-Mail-Anbieter auf ihre privaten und beruflichen E-Mails zugreifen, bietet Spark die perfekte Lösung. Die Trennung verschiedener Bereiche ist kinderleicht, so dass Sie Ihre Effizienz im E-Mail-Handling im Handumdrehen erhöhen können.

 

Besonders wichtig ist außerdem die Kontrolle der Spam-Mails. Über eigene Listen können Sie spezielle E-Mail-Adressen blockieren, andere wiederum als vertrauenswürdig markieren, so dass Mails dieser Absender automatisch im Postfach, niemals aber im Spam-Ordner landen.

 

Templates und weitere interessante Features

Zu guter Letzt wollen wir noch einen Blick auf einige Zusatzfeatures der App werfen. Grundsätzlich können Sie sich bei der Nutzung von Spark über besonders viele kleine Extras freuen, die Ihren E-Mail-Alltag um einiges erleichtern. Der E-Mail-Client verfügt über einen eingebauten Kalender, eine Schnellantwort-Funktion und bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, Follow-Up-Erinnerungen einzustellen. Auf externe Erinnerungs-Tools wie beispielsweise FollowUpThen können Sie dank Spark nun getrost verzichten.

 

Zusätzlich dazu werden E-Mail-Templates geboten, die Sie entweder direkt von Spark übernehmen und wie voreingestellt nutzen oder aber selbst personalisieren können. Sie können die verschiedenen Vorlagen jederzeit wieder aufrufen, sie mit anderen Nutzern teilen oder nach verschiedenen Kriterien sortieren.

 

Gibt es bei so vielen positiven Aspekten eigentlich auch Kritikpunkte, die erwähnt werden sollten? Einzig die bisher noch nicht verfügbare Option, über Touch-ID Mails zu verschlüsseln bzw. die App zu sichern, fällt unseren Testern negativ auf. Ein sehr kleiner Verzicht allerdings, bedenkt man die vielen Vorteile, mit denen Spark Sie in Ihrem E-Mail-Alltag unterstützt.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.