Wie schreibe ich einen E-Brief des Liebesgeständnisses?

Tipp

In den Zeiten der Digitalisierung heißt es nicht automatisch, dass die Romantik auf der Strecke bleibt. Liebesbriefe gehören seit Anbeginn der Zeit dazu, wenn es romantische Liebesgeständnisse und Erklärungen geht. Kein Wunder, denn seine Gefühle aufzuschreiben und anschließend jemandem zu übermitteln, ist wesentlich einfacher als ihm die Liebe direkt zu beichten. Aber nicht nur offline ist das geschriebene Wort Gold wert, sondern auch in der virtuellen Welt kann es wahre Wunder bewirken. Statt einen Brief mit der Post zu versenden und sich mit Ungewissheit des Erhalts zu quälen, werden die Liebesbriefe heute einfach online verschickt.

Situationen, in denen es angebracht sein mag

Wer war nicht schon einmal so verliebt, dass er es kaum in Worte fassen konnte? Das berauschende Gefühl der Endorphine, die durch den Körper strömen dafür sorgen, dass die Welt in einer neuen Farbenpracht erscheint. Geheime Liebesbotschaften gehören nicht umsonst zu Klassikern in romantischen Filmen und sind ein großer Teil der Theaterbühne.
Bei Liebesbriefen spielt es keine Rolle, ob man einen Menschen in der virtuellen oder in der realen Welt kennengelernt hat. Vor allem, wenn die Entfernung zwischen zwei Personen kein Katzensprung ist, ist es die perfekte Art, um seine Gefühle auszudrücken. Auch Nutzer von Bestnotendating bezeugen, dass immer mehr Menschen dazu neigen, Ihre Liebe nicht in kurzen Nachrichten via Messenger auszudrücken. Stattdessen wird auf die klassische E-Mail zurückgegriffen. Schließlich lässt sich so das Liebesgeständnis viel schöner verpacken und ausführlicher aufführen.

Es gibt verschiedene Situationen, die dazu führen, dass jemand sich dafür entscheiden, seine Gefühle niederzuschreiben. Sei es ein bei einem ausführlichen und wiederholten Chat, bei dem schon der erste Funke übergesprungen ist oder die Bekanntschaft im Freundeskreis.

Allgemeine Richtlinien für eine erfolgreiche Geständnis-E-Mail

Seine Gefühle zu Papier zu bringen, klingt vielleicht einfach, ist es aber keineswegs. Es gilt schließlich nicht einfach nur zu schreiben und irgendwas zu kreieren. Das Liebesgeständnis sollte ehrlich und klar formuliert werden. Es bringt nichts, wenn Sie beim Verfassen nicht ausdrücken, was Sie empfinden und nur schwammige Metaphern und Analogien verwenden. Sorgen Sie dafür, dass die E-Mail nicht nur vom Inhalt, sondern auch vom Aufbau klar verständlich ist. Führen Sie den Adressaten nicht in die Irre, indem Sie innerhalb des Schreibens hin- und herspringen. Lassen Sie Ihrem Herz freien Lauf und bringen Sie das zu Papier, was Sie sonst nicht in Worte fassen können. Was wollten Sie der Person schon immer sagen? Gibt es kleine Momente, die Sie verbinden und an die Sie immerzu denken müssen? Dabei helfen Ihnen positive Formulierungen dabei, auch in Ihrem Gegenüber ein schönes Gefühl zu erwecken.

Es ist wichtig, dass Sie in der E-Mail eine Struktur vorweisen und nicht plan- und kopflos an die Sache herangehen. Nutzen Sie den klassischen Aufbau und bereiten Sie die Person erst auf die Liebeserklärung vor. Leiten Sie den Hauptteil der Mail ein, in dem Sie dann dazu kommen, Ihren Emotionen freien Lauf zu lassen. So vermeiden Sie, dass der Leser irritiert ist und Ihren Gedankengängen nicht folgen kann. Vergessen Sie nicht, dass die geschriebenen Zeilen das Einzige ist, was Ihr Gegenüber in dem Moment in den Händen hält. Sorgen Sie dafür, dass er den Inhalt versteht. Auch ein gelungener Abschluss darf in der Liebeserklärung nicht fehlen.

Machen Sie dabei nur nicht den Fehler und drängen Sie den Adressaten dazu, Ihnen so schnell wie möglich zu antworten. Überlegen Sie, dass er vor wenigen Augenblicken erst Ihre Liebeserklärung gelesen hat und diese vielleicht erst verarbeiten muss. Überrumpeln Sie ihren Wunschpartner nicht und geben Sie ihm genug Zeit, um auf Ihr Geständnis zu reagieren.

Wählen Sie einen seriösen E-Mail-Service, um die Zustellbarkeit sicherzustellen

Es gibt viele verschiedene Anbieter, wenn es um den Versand von E-Mails geht. Jedoch sind auch einige dafür bekannt, dass sie versendeten Mail schnell im Spam-Ordner des Empfängers landen. Damit das nicht passieren kann, sollten Sie einen der renommierten E-Mail-Provider auswählen. So können Sie sicher sein, dass die E-Mail mit dem romantischen Inhalt auch ihr Ziel erreicht.

Informieren Sie sich vorab, welche Anbieter für eine seriöse und sichere Zustellung der E-Letter bekannt sind und wählen Sie dementsprechend, von wo aus die Mail versendet werden soll. Einige Anbieter ermöglichen die Funktion der Empfangsbestätigung, wobei diese sich bei einer Liebeserklärung nicht eignet.

 

 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Kommentar zu “Wie schreibe ich einen E-Brief des Liebesgeständnisses?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.