Die Hälfte aller PC sind infiziert

Viren

Die Bedrohungssituation hat sich grundlegend verändert:
Massenhafte Epidemien bleiben aus, Malware verbreitet sich leise und so
zahlreich, dass auch aktuelle Virenscanner nicht nachkommen, Updates zeitnah
bereit zu stellen. Trotzdem nimmt das öffentliche Interesse an
Sicherheits-Themen stetig ab und Kunden, im Privatbereich und in
Firmenumgebungen, fangen an bei der IT Sicherheit zu sparen, da Ihnen die
aktuelle Bedrohungssituation nicht bewusst ist.

 

Aus diesem Grund rief Panda Software am 2. April die
Beta-Version des Online-Services „Infected or Not“ ins Leben, bei dem die
Systeme online auf aktive Malware geprüft werden. Neben der neuesten Panda
Software Scan-Engine hat dieser Scan noch einen weiteren Vorteil: Er ist rasend
schnell! Der Scan eines kompletten Systems dauert selten länger als eine
Minute.

Die Ergebnisse dieser noch recht kurzen Beta-Phase sind erschreckend:

– 66,9 % aller gescannten Systeme ohne installierte Sicherheitslösung sind mit
aktiver Malware verseucht
– 50,6 % aller gescannten Systeme mit installierter Sicherheitslösung sind mit
aktiver Malware verseucht

Der kostenfreie, neue Online-Scan-Service erkennt ob auf dem System
Sicherheitslösungen aktiviert sind und erstellt daraufhin umfassende
Statistiken, die, nach nunmehr über 100.000 gescannten Systemen, als
repräsentativ gewertet werden können.

So sind beispielsweise über 30% der erkannten Malware Trojaner und 26% stellen
ein hohes oder mittleres Sicherheitsrisiko dar.

Neben dem Scan nach aktiver Malware gibt es auf der
Internetseite http://www.infectedornot.com/ einen weiteren
Service, der neben aktiver auch latente Malware aufspürt. Logischerweise dauert
dieser Scan etwas länger, liefert jedoch auch weitere Informationen zu aktuell
„ruhenden Infizierungen“ und ist zudem vom Nutzer konfigurierbar. Der schnelle
Scan nach aktiver Malware erkennt derzeit über 791.000 verschiedene
Bedrohungen. Die umfassendere Variante prüft den kompletten PC und erkennt
aktuell über 861.000 Schädlinge.

 

„Infected or Not“ ist eine neue Kampagne, um Internet-Nutzer
auf die veränderte Bedrohungssituation hinzuweisen und aufzuzeigen, dass
momentan eine trügerische Sicherheit im Bezug auf die permanente
Bedrohungssituation herrscht.

Beide Online Dienste sind kostenfrei und unter der Internet Adresse http://www.infectedornot.com/ zu erreichen. Sie erfordern
keine Installation und sind mit allen installierten Sicherheits-Tools
kompatibel. Jeder Nutzer kann seinen PC kostenfrei und schnell auf aktive
Malware überprüfen, z.B. eben schnell bevor eine Online-Überweisung
durchgeführt werden soll…ist hier ein sogenannter Key-Logger aktiv, kann das
fatale Folgen haben!

Weitere Informationen unter: www.infectedornot.com

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.