Proxy Manager für Outlook

thumb_proxy-manager-explorer-300x212._1xj898YTFeBQ.thumb.jpg
Download
Proxy Manager für Outlook
Dateigröße4.9 MiB
AufgenommenFreitag, 27. April 2018
Downloads13
Version2.4
LizenzShareware
Der Proxy Manager erlaubt es dem Benutzer, E-Mails über eine SMTP-Adresse mit einem beliebigen Usernamen durch Outlook zu versenden. Diese Outlook-Erweiterung benötigt einzig den Namen, sowie das Passwort des SMTP-Servers. Außerdem ist der Manager kompatibel mit Outlook 20102013 und 2016.
Jegliche, weitere Einstellungen bei einer lokalen Installation übernimmt der Proxy Manager automatisch. Des Weiteren kann der Proxy Manager auch ein gehostetes Exchange-Postfach verwenden, wodurch die gängigsten Hosting-Provider (Office 365, AppRiver, NetVigour und viele mehr) problemlos verwaltet werden können. Ebenso arbeitet der Proxy-Manager komplett Client-Seitig, wodurch keine Serverkomponenten mehr nötig sind.
Der Proxy Manager implementiert sich eigenständig in das Outlook-Interface und steht dort zum sofortigen Gebrauch zur Verfügung. Er stellt den neuen Reiter "From" zur Verfügung, über welchen die Adresse, von welcher die E-Mail aus versendet werden soll, gewählt werden kann. Über die Ribbon-Steuerelemente des Managers lassen sich von jeder einzelnen Proxyadresse die konfigurierten und zugehörigen Namen anzeigen. Außerdem kann der Manager über dieses Steuerelement problemlos verwaltet werden.
Über den Aufruf "Proxy Manager-Optionen konfigurieren" besteht die Möglichkeit, den bereits registrierten Proxy-Adressen einen benutzerdefinierten Namen zuzuschreiben und diesen für den Absender zu übernehmen. Außerdem können dort weitere SMTP-Serveroptionen angegeben werden.
Der Proxy Manager erkennt automatisch die mit Outlook interagierenden E-Mail-Adressen und kann für das Versenden von Antworten oder dem einfachen weiterleiten sofort die passende Absenderadresse auswählen. Jede E-Mail, welche mit dem Proxy-Manager versendet wird, wird unter "Gesendete Objekte" gespeichert. Außerdem werden Unzustellbarkeitsberichte in dem Posteingang erstellt.
Für den Empfänger wirken diese E-Mails komplett normal und nativ.

-

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.