Server verwendet Sicherheitszertifikat das nicht verifiziert werden konnte

HomeForenOutlookOutlook VersandproblemeServer verwendet Sicherheitszertifikat das nicht verifiziert werden konnte

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beitrag
  • #43446

    franc
    Teilnehmer

    Wenn ich mit Outlook gesichert meine Mails von meinem Server abhole erhalte ich die doofe Fehlermeldung:
    Der Server, mit dem Sie verbunden sind, verwendet ein Sicherheitszertifikat, das nicht verifiziert werden konnte.

    Eine Zertifikatskette wurde zwar verarbeitet, endete jedoch mit
    einem Stammzertifikat, das beim Vertrauensanbieter nicht als
    vertrauenswürdig gilt.

    Möchten Sie diesen Server weiterhin verwenden?

    Das macht das blöde Outlook deswegen, weil ich das Zertifikat mit Wildcard für Subdomains ausgestellt habe (*.mydomain.tld). Und es somit nicht mit dem Namen des Webservers übereinstimmt.

    Wie kann ich Outlook aber nun diese in diesem Fall unsinnige Prüfung abgewöhnen?

    Gruss franc

    [Editiert am 20/10/2007 von franc]

    #151814

    lastwebpage
    Teilnehmer

    Lass mich raten, du verwendest SSL oder SPA?
    1) Dann stelle bitte sicher das du auch die richtige Serveradressen angegeben hast.
    (Ich kann mich dunkel daran erinnern das T-Online da mal verschiedene hatte)
    2) Passiert das auch ohne SSL/SPA ?

    3) Du installierst das dazugehörige Stammzertifkat:
    a) vor 1-2 Monaten gab es da für den Internet Explorer und/oder Outlook ein Update für. Sind beide Programme up to date?
    b) du importierst und installierst dir das dazu gehörige Stammzertifikat.
    Wenn dir z.b. das von CAcert fehlt, kannst du das hier installieren:
    http://www.cacert.org/index.php?id=3&lang=de_DE
    \“Root-Zertifikat (PEM Format)\“, muss du dich eben ma
    c)Internet Explorer->Extras.>Optionen->Inhalte->Zertifikate, schaa dir da mal die Einstellungen, unter Hilfe findest du auch ein paar MS Links wo du evtl. die fehlenden Zertifikate laden kannst.
    Du kannst da auch das Zertifikat als Vertrauenswürdig angeben.
    (Die Zertifikate für HTTP und Mail sind größtenteils identisch, wunder dich also nicht im IE nach zu sehen)

    Peter

    #151817

    franc
    Teilnehmer

    SSL (465).
    Ich will nur die Prüfung abschalten, mit dem Zertifikat will ich gar nichts machen.
    Aber das geht anscheinend nicht, weil im gesamten Internet 10000 mal der Tip mit dem Stammzertifikat gegeben wird aber kein einziges Mal ein evtl. existierender Schalter mit dem ich nur diese Prüfung ausschalten kann.
    Schade.

    #151820

    lastwebpage
    Teilnehmer

    Naja , lass es mich so ausdrücken, der Sinn von SSL ist ja mehr oder weinger das du dich darauf verlassen kannst das die Gegenseite ebenfalls \“Sicher\“ ist.
    sprich entweder kein SSL, oder ein Zertifikat das dem System bekannt ist und (wenn auch manuell) als \“Sicher\“ eingestufft ist. (oder eben diese Warnung)

    Lese dir aber auch mal unbedingt die Hilfe über Zertifikate im Internet Explorer an.

    Eine Verwendung von SSL OHNE jegliche Überprüfungen macht, zumindest nach meiner Meinung, wenig Sinn.

    Peter

    #151828

    franc
    Teilnehmer

    Also jetzt scheint es mir ganz sicher zu sein, dass man diese Meldung nicht abschalten kann, wenn sogar Du es nicht weißt.

    (wie erwähnt, ich wollte nur die Meldung unterdrücken, das mit den Zertifikaten ist mir leider längst klar und in meinem Fall macht die Verwendung von SSL ohne diese Überprüfung durchaus Sinn)

    Dennoch danke,

    gruss franc

    #151835

    lastwebpage
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe nochmal alle meine üblichen Quellen durchsucht:

    Google=>outlook disable certificate warning

    http://tech.groups.yahoo.com/group/outlook-users/

    Gruppen: microsoft.public.de.outlook und microsoft.public.outlook

    MSDN

    Die Antworten laufen aber alle irgendwie darauf das entsprechende, fehlende, Zertifikat zu intallieren, über \“Abfrage abschalten o.ä.\“ habe ich nirgendwo was gefunden.

    Peter

    #151840

    franc
    Teilnehmer

    Ja, das deckt sich mit meinen Nachforschungen.
    Naja, Outlook fragt das ja nur beim ersten Mal nach dem Outlook-Start.
    Danach merkt es sich diese Entscheidung und lässt einen in Ruhe bis zum nächsten Outlook-Start. Damit kann man leben 🙂

    Danke,
    gruss franc

    #158107

    macmash
    Teilnehmer

    Hallo, habe das gleiche problem mit incredimail! wenn er mich das nur beim starten des programmes fragen würde. er fragt mich jetzt bei jeder mailabfrage! hat er am ersten tag nach einrichten des kontos nicht getan! was ist da los?

    gruß und danke

    #158117

    lastwebpage
    Teilnehmer

    Ich habe leider keine Ahnung wie Incredi das mit den Zertifikaten macht,
    aber generell einen Kommentar dazu.

    -Der Anwender sagt \“Ich vertraue dir oder der Internetverbindung nicht 100%, bitte sende mir eine Bestätigung damit ich weiß das du auch der bist der du vorgibts zu sein. Bzw., mache dieses für alle Sachen die du mir übermittelst.\“
    Von wem soll diese Bestätigung kommen? Vom jeweiligen Absender macht irgendwie wenig Sinn. Ich zumindest würde keine Antiqutät kaufen, wo mir nur der Verkäufer die Echtheit bestätigt. 😉
    Es bleiben also nur 2 Stellen die mir die Echtheit eines Zertikates bestätigen könnten:
    -Derjenige der die Bestätigung braucht verwendet eine Bestätigung einer \“öffentlichen\“ Stelle also z.B. IntelliSafe oder ähnliches oder, inwieweit das allerdings wirklich \“Sicher\“ ist sei einmal dahingestellt, der Anwender lädt sich das Zertifikat irgendwo runter und installiert es auf seinem System oder er sagt selber \“Ich kenne die Bestätigung zwar nicht 100% aber ich vertraue dir\“

    Du könntest also mal versuchen ob du irgendwo das Stammzertifikat downloaden und installieren kannst, das müsst dann irgendwie auch unter Incredi funktionieren. (Oder du schaust eben ob du das mit den Zertifikaten ausschalten kannst)
    Ich würde an deiner Stelle aber besser hier im Unterforum Incredi nachfragen

    Peter

    #158122

    macmash
    Teilnehmer

    tausend dank!
    I\’ll check it out!

    cheers

    #164137

    Unbekannt
    Teilnehmer

    Wenn ich mit Outlook gesichert meine Mails von meinem Server abhole erhalte ich die doofe Fehlermeldung:
    [i] Der Server, mit dem Sie verbunden sind, verwendet ein Sicherheitszertifikat, das nicht verifiziert werden konnte.

    Eine Zertifikatskette wurde zwar verarbeitet, endete jedoch mit
    einem Stammzertifikat, das beim Vertrauensanbieter nicht als
    vertrauenswürdig gilt.

    Möchten Sie diesen Server weiterhin verwenden?[/i]

    Das macht das blöde Outlook deswegen, weil ich das Zertifikat mit Wildcard für Subdomains ausgestellt habe (*.mydomain.tld). Und es somit nicht mit dem Namen des Webservers übereinstimmt.

    Wie kann ich Outlook aber nun diese in diesem Fall unsinnige Prüfung abgewöhnen?

    Gruss franc

    [Editiert am 20/10/2007 von franc]

    #1010574

    stgr1978
    Teilnehmer

    Guten Abend!

    Wie viele sicher schon wissen, stellt GMX demnächst den Mailverkehr auf SSL um. Ich habe mich an die Anweisungen von GMX gehalten und mein Outlook 2010 so konfiguriert – doch ich erhalte genau die gleiche Fehlermeldung wie oberhalb beschrieben. Sie kommt offensichtlich nur bei ausgehenden Mails und nur 1x, wenn man Outlook gestartet hat bzw. man eine Mail mit GMX schicken will. Ich klicke da immer auf JA („Möchten Sie den Server weiterhin verwenden?“), dann lässt mich Outlook bis zum nächsten Start in Ruhe.

    Die Fehlermeldung bzw. div. Infos zum Zertifikat sieht man hier:
    <img alt="" src="http://stgr.at/Fehler_1.jpg" />

    <img alt="" src="http://stgr.at/Fehler_2.jpg" />

    <img alt="" src="http://stgr.at/Fehler_3.jpg" />

    <img alt="" src="http://stgr.at/Fehler_4.jpg" />

     

    Würde mich freuen, wenn man mir helfen könnte. 🙂
    lg – STEFAN

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #1010587

    mohanda
    Teilnehmer

    Bist du wie folgt vorgegangen, siehe Link.
    http://www.netzwelt.de/news/107881-gmx-mail-ssl-verschluesselung-ab-januar-2014.html

    VG.

    Alter ist nur eine Zahl, doch man lernt niemals aus.

    #1010588

    mohanda
    Teilnehmer

    Bist du wie folgt vorgegangen, siehe Link.

    http://www.netzwelt.de/news/107881-gmx-mail-ssl-verschluesselung-ab-januar-2014.html

    VG.

    Noch kleine Randbemerkung, denn manchmal sitzt der Teufel im Verborgenen.
    Bei T-online und Outlook musste ich vorher die Mailadi löschen und NEU anlegen, danach funktioniert 2010 einwandfrei. Evtl. hilft es, aber vergiss nicht Sicherungen, ist immer ratsam.

    Alter ist nur eine Zahl, doch man lernt niemals aus.

    #1010602

    stgr1978
    Teilnehmer

    Guten Tag!

     

    Gestern Abend habe ich anhand der Anleitung von GMX bei einem Bekannten sein Outlook konfiguriert. Interessanterweise kommt bei ihm keine Fehlermeldung beim Mailversand.

    Mein Bekannter verwendet Win7 und Outlook 2007 – ich hingegen Win8 und Outlook 2010. Kann das den Unterschied erklären?

    PS: <span class=“postbody“>Gerne würde ich mich an den Support von GMX wenden, doch dazu müsste ich eine 0900-er Nummer anrufen. Und das kann ich nicht, weil diese Telefonnummern von meinem Handynetzbetreiber gesperrt sind…</span>

     

     

    lg und einen guten Start ins neue Jahr 2014 – STEFAN

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 53)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Server verwendet Sicherheitszertifikat das nicht verifiziert werden konnte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1,75 von 5 Sterne, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...