Fragen zu Umstieg von POP3 zu IMAP

Home-›Foren-›Outlook-›Outlook Allgemein-›Fragen zu Umstieg von POP3 zu IMAP

3 Antworten anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beitrag
  • #52987
    WerWieWas
    Teilnehmer

    Liebes Forum,

    als neues Mitglied hoffe ich auf Eure Mithilfe bei meinem Anliegen. Trotz längerer Recherche in diesem Forum und im Internet bleiben noch gewisse Unsicherheiten, die ich gern beheben würde. Konkret:
    Ich möchte bald vom derzeitig installierten Outlook 2007 auf das neue Outlook 2010 umsteigen. Ähnliche Vorgänge habe ich bereits hinter mich gebracht, sprich mit „PST exportieren“ und „PST importieren“ etc.
    ABER: Diesmal möchte ich auch gleich vom bisherigen POP3 auf IMAP umsteigen und da stellen sich mir noch ein paar Fragen, die ich am besten numerisch abarbeite.
    1.
    Wenn ich meine jetzige PST-Datei sichere (exportiere), kann ich sie dann normal mit IMAP weiter verwenden? Um Kalender, Aufgaben, Kontakte mache ich mir keine Sorgen, aber wie sieht es mit E-Mails aus? Ich habe ca. 40 im Posteingang und den großen Rest in einer separaten Archiv-Datei. Welche Schritte muss ich unternehmen, damit mir einerseits nichts verloren geht, aber nach dem Umstieg auch keine 1000 bereits archivierten Mails neu heruntergeladen werden (da ich sie bisher sicherheitshalber auf mehreren Accounts für 6 Monate auf dem Server belasse). Muss ich dafür zusätzlich etwas bei meinen Providern online in deren Konto-Ansicht vornehmen?
    2.
    Gibt es bei der Umstellung von POP3 auf IMAP eine bestimmte Reihenfolge, in der man bestehende POP3-Konten löschen und neue IMAP-Konten in Outlook einrichten muss?
    3.
    Muss ich auch noch weitere Änderungen auf der Website meines E-Mail-Providers vornehmen? Ich habe davon gelesen, dass Outlook mit seinen Posteingangsfächern sozusagen das Postfach des Provider-Servers abbildet. Muss ich also manuell auch bei meinem Provider gleichnamige Unterordner erstellen oder geschieht dies dort automatisch, wenn ich sie in Outlook anlege?
    4.
    Was geschieht mit IMAP-Mails, die ich aus dem Posteingang ins lokale Outlook-Archiv verschiebe? Werden sie komplett dort gesichert oder nur ihre Betreffs? Werden die Mails bei diesem Vorgang dann noch auf dem Server belassen oder simultan dort gelöscht?

    Ich hoffe, dass meine Fragen verständlich sind und Euch dazu hilfreiche Antworten einfallen.

    Vielen Dank im Voraus,
    WerWieWas

    #183957
    sontag96
    Teilnehmer

    Hallo WerWieWas,

    grundsätzlich kann jedes POP3-Konto zusätzlich und parallel als IMAP-Konto eingerichtet werden. Dafür muss der Mail-Provider die Nutzung des Internet-Protokolls IMAP anbieten.

    [b][quote]Wenn ich meine jetzige PST-Datei sichere (exportiere), kann ich sie dann normal mit IMAP weiter verwenden?[/quote][/b]Nein, das ist nicht möglich. Das Konto muss als IMAP-Konto neu eingerichtet werden.

    Wird ein Konto neu eingerichtet, werden zunächst erst einmal alle Mails neu erneut zugestellt.

    [b][quote]Muss ich auch noch weitere Änderungen auf der Website meines E-Mail-Providers vornehmen?[/quote][/b]Nein!

    Das Prinzip des Protokolls IMAP besteht darin, dass die E-Mails auf dem Server verwaltet werden.

    Nach der Einrichtung eines IMAP-Konto im Client müssen die IMAP-Ordner vom Client abonniert werden. Dabei wird die Ordner-Struktur auf dem Server im Client nachgebildet. Dann werden die Ordner auf dem Server und die gespiegelten Ordner im Client synchronisiert. Durch die Synchronisation wird erreicht, dass die Inhalte der Ordner auf dem Server und die Inhalte der Ordner im Client identisch sind.

    [b][quote]Was geschieht mit IMAP-Mails, die ich aus dem Posteingang ins lokale Outlook-Archiv verschiebe?[/quote][/b]Die Mails werden im IMAP-Ordner gelöscht. Sowohl im Ordner im Client als auch im korrespondierenden Ordner auf dem Server.

    [b][quote]Muss ich also manuell auch bei meinem Provider gleichnamige Unterordner erstellen oder geschieht dies dort automatisch, wenn ich sie in Outlook anlege?[/quote][/b]Das geschieht automatisch durch das Abonnieren der Ordner.

    Ordner, die von Hand auf dem Server erstellt werden, müssen abonniert werden. Ordner, die im Client erstellt werden, werden synchronisiert.

    Outlook 2010 erstellt grundsätzlich für jedes neu angelegte Konto eine eigene PST.

    Freundliche Grüße

    sontag96
    101216132651.a.apuce@spamgourmet.com
    [url=http://xxx/url/20090312032344Do/]Klick mich[/url]

    #183970
    WerWieWas
    Teilnehmer

    Liebe sontag96,

    vielen Dank für Deine schnelle und aufschlussreiche Antwort. Manches war erhellend, anderes wirft leider neue Fragen auf. Ich hoffe, Du hast Geduld mit mir…

    [quote]Wenn ich meine jetzige PST-Datei sichere (exportiere), kann ich sie dann normal mit IMAP weiter verwenden?
    Nein, das ist nicht möglich. Das Konto muss als IMAP-Konto neu eingerichtet werden.[/quote]

    Bedeutet dies, dass ich Kalender, Kontakte, Notizen und Aufgaben auch nicht einfach per pst-Datei aus Outlook 2007 übernehmen kann, sondern alles manuell eintragen müsste?
    Kann ich denn wenigstens meine separate Archiv-Datei für E-Mails übernehmen, damit ich weiterhin Zugriff auf alte Nachrichten habe (sprich, in Outlook 2010 öffnen)? Oder gibt es da Konflikte, weil die darin enthaltenen E-Mails aus drei verschiedenen Accounts stammen?

    [quote]Wird ein Konto neu eingerichtet, werden zunächst erst einmal alle Mails neu erneut zugestellt. [/quote]

    Könnte ich nicht online über den Browser die Postfächer der Provider leeren, bevor ich das Konto in Outlook eröffne und den Empfang starte? Dann würde der Client doch nicht die knapp 1500 vorhandenen Mails abrufen und der Posteingang bliebe leer. Die Mails lägen ja im gesonderten Archiv aus Outlook 2007 vor (siehe obige Idee, falls möglich).

    [quote]Nach der Einrichtung eines IMAP-Konto im Client müssen die IMAP-Ordner vom Client abonniert werden. [/quote]

    Was genau bedeutet hierbei „abonnieren“? Legt Outlook bei IMAP denn nicht automatisch eine nutzbare Ordnerstruktur an, die der auf dem Server entspricht?

    [quote]Die Mails werden im IMAP-Ordner gelöscht. Sowohl im Ordner im Client als auch im korrespondierenden Ordner auf dem Server. [/quote]

    Was würde dann geschehen, wenn ich eine alte E-Mail aus dem Archiv wieder in den Posteingang verschieben würde? Geht das übrhaupt? Wäre sie dann auch wieder auf einem Server? Müsste ich darauf achten, dass diese Mail auf genau dem Server landet, über den sie auch empfangen wurde?

    Wie Du siehst, schwirrt mir der Kopf vor lauter Fragen, aber ich möchte halt nichts falsch machen und dabei wichtige Daten verlieren.

    VG,
    WerWieWas

3 Antworten anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...