Outlook 2016 – Mac – Outlook fragt ständig nach Logindaten

HomeForenOutlookOutlook 2016Outlook 2016 – Mac – Outlook fragt ständig nach Logindaten

Schlagwörter: , , ,

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  lastwebpage vor 2 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beitrag
  • #1022155

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    mertrem
    Teilnehmer

    Hallo liebe Leute,

    ich habe ein Macbook, wo ich Office 2016 installiert habe und verwende. Aber Outlook fragt ständig nach Logindaten (5 IMAP Konten – alle derselbe Provider) nach. Ich habe schon viele „Lösungen“ in einigen Foren gefunden, bin aber leider nicht weitergekommen. Im Schlüsselbund habe ich alle Outlook, Office etc. Schlüsseln gelöscht und neu eingepflegt. Habe danach das Notebook 5 mal neugestartet und das Problem kam nicht, dachte mir alles gut und erledigt. Doch am nächsten Tag musste ich wieder Passwörter eingeben und das läuft schon seit Monaten so.

    Habe ebenfalls das Konto gelöscht und neu erstellt, Office gelöscht und neuinstalliert, und das hat auch nicht weitergeholfen.

    Habt ihr vielleicht Vorschläge für mich, wie ich das Problem beseitigen kann?

    Würde mich für hilfreiche Antworten sehr sehr freuen!!!

    Beste Grüße,
    Mert

    #1022156

    Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
    Loading...

    lastwebpage
    Moderator

    Hallo,
    bei Windows Office Outlook, deuten wiederholte Passwortabfragen darauf hin, dass:
    1) Die eingebenden Kontendaten falsch sind. Bitte genausten mit der Hilfe seite des Anbieters vergleichen.
    2) Irgendwas bei dem eMail Anbieter oder dem eMail Konto nicht stimmt.
    Beispiele: Postfach voll, bei Google Mail/GMail muss man den Zugriff von weniger vertrauenswürdigen Apps (oder so ähnlich) zulassen, bei Web.de beträgt die kleinste Periode um Mail abzurufen 15 Minuten, ein Passwortwechsel erfordert vielleicht irgenfeine Bestätigung oder sonst irgendwas. Wenn es nur selten passiert, funktioniert der Emailanbieter vielleicht kurzzeitig gar nicht mehr. Bei den Fehlermeldungen in Outlook (Übermittlungsfehler), wenn man denn überhaupt welche bekommt, muss der Text nicht unbedingt stimmen.

    Das eMail Konto in Outlook selber (wenn die Daten stimmen), bzw. das Outlook Profil, ist es in den meisten Fällen aber nicht.

    Peter

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...