Problem beim Senden mit Outlook und Windows 10

Outlook

Nach dem Upgrade auf Windows 10 sendet Outlook nicht mehr

Wir haben gerade das Upgrade auf Windows 10 durchgeführt. Seither sendet Outlook keine Nachrichten mehr. Alle Einstellungen zum Mailserver sind korrekt, also so, wie sie zuvor auch funktioniert haben. interessanterweise ist auch die automatische Testnachricht von Outlook erfolgreich. Die Fehlermeldung, die wir beim Versuch, eine Nachricht zu senden, erhalten, lautet:

Fehler 0x800CCC13: Es kann keine Netzwerkverbindung hergestellt werden. Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung oder das Modem.

Die Internetverbindung haben wir überprüft und sie funktioniert einwandtfrei. Was können wir tun, damit in Outlook wieder Nachrichten gesendet werden?

Dieses Problem scheint bei bestimmten Konfigurationen häufiger vorzukommen, obwohl der eigentliche Grund zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar ist. Es ist unabhängig davon, welche Outlookversion Sie verwenden.Allerdings ist es glücklicherweise relativ leicht, dieses Problem zu beheben. Aber natürlich ist es trotzdem ärgerlich. Hier sehen Sie, was Sie tun können:

Windows Tool zum Überprüfen der Datenquellen – sfc /scannow

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie das Microsoft Windows Tool zum Überprüfen von Datenquellen ausführen, auch bekannt als Programm zum Überprüfen der Systemdateien (Englisch: System File Checker sfc). Es wird über die Kommandozeile, auch Eingabeaufforderung genannt, ausgeführt. Dieses Tool scannt und überprüft die Integrität aller geschützten Systemdateien und ersetzt fehlerhafte Versionen durch richtige Versionen. Dateien mit unklarer Integrität werden nicht verwendet, damit die Sicherheit des Computers nicht z.B. durch Viren gefährdet werden kann.
Um das Programm auszuführen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Start-Schalter und wählen Sie dann im Kontextmenü Eingabeaufforderung (Administrator) aus.
    • Wenn Ihnen diese Funktion nicht angezeigt wird, klicken Sie stattdessen auf Windows Powershell (Administrator).
  2. Hinter dem „Prompt“ geben Sie folgendes ein: sfc /scannow (Achten Sie auf das Leerzeichen im Befehl)
  3. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Das dauert normalerweise nicht länger als 20 Minuten mit einer normalen Festplatte. Wenn Sie eine schnelle SSD Festplatte haben, braucht es deutlich weniger Zeit.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu

Mit dem Befehl „sfc /scannow“ werden einige kritische Office-Dateien dorthin zurückbefördert, wo sie nach dem Upgrade auf Windows 10 eigentlich sein müssten. Damit sollte es kein Problem mehr sein, Nachrichten mit Outlook zu versenden.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

13 Kommentare zu “Problem beim Senden mit Outlook und Windows 10

  1. Peter G

    Bei mir verbindet sich Outlook 2010 nach dem Upgrade auf Win 10 nicht mehr mit meinem IMAPS server (self-signed certificate). Fehlermeldung: Fehler (0x800CCC0E) beim Ausführen der Aufgabe … Der Tipp mit sfc /scannow hat nicht geholfen. Auch beim Versuch das Konto neu einzurichten kommt der Fehler, dass keine sichere Verbindung mit dem Server hergestellt werden kann. Nach dem Löschen der Zertifikate aus dem Windows-Speicher wird das Zertifikat beim Verbindungsversuch als unbekannt angezeigt und lässt sich wieder installieren. Outlook zeigt die Verbindung dennoch als „getrennt“. Irgendwelche Ideen?

    Antwort
      1. Peter G

        Komplette Deinstallation von Office 2010 und Neuinstallation: Kein Erfolg, gleicher Fehler!
        Ich bin nun erst einmal auf Mozilla Thunderbird umgestiegen. Der funktioniert wenigstens …

        Antwort
  2. Dr.Hans-Jürgen Wolf

    Einige Tage nach der Umstellung auf W-10 konnte ich plötzlich keine email mehr im Outlook öffnen.
    (Version 2003).Nach mehrmaligem Runterfahren war das Problem plötzlich gelöst,warum?

    Antwort
  3. Art Potter

    Kann mit Outlook keine Emails senden – obwohl ich die vorgeschlagenen Schritte mit sfc /scansoft durchgeführt habe. Auch nach Neustart ist das 551 Problem leider nicht gelöst.
    Was sollte man sonst noch machen? Vielen Dank für eine Antwort.

    Antwort
  4. happy-drummer

    Bei mir hat das Upgrade die Einstellungen – zumindest soweit ich es erkennen kann – nicht angerührt. Sieht alles aus wie vor dem Upgrade von Win7Pro auf Win10Pro. Senden ist nicht mein Problem – es hapert eher am Mailabruf via POP3.

    Ich erhalte bei fast jedem Mailabruf mit Outlook 2013 Pro den Fehler „0x800CCC1A“ mit dem Vermerk, dass der Server die Sicherheitseinstellungen nicht akzeptiere… komisch, tat er das doch vor dem kostenlosen Win10-Upgrade.

    Ich habe eine Freenet Maildomain mit 7 Mailadressen und jeweils 4-10 Alias-Adressen. Alle (!!) Konten haben 10 Minuten Timeout und sind via POP3/SMTP auf die Ports 995/587 eingestellt. Also alles, wie es vom Server gefordert wird.

    Im Minutentakt ruft Outlook die 7 Hauptkonten ab. Was mich hier am meisten verwundert ist die Tatsache, dass jedes Mal 1 bis 3 Konten den Fehler auswerfen – jedoch jedes mal andere Konten. Mal Konto 1 und 4, dann wieder nur 2, dann plötzlich jedes zweite…. Manchmal auch das selbe Konto mehrmals hintereinander. Doch in der Regel klappt ein Konto stets nach dem 3. Versuch.
    Mit anderen Worten: der Fehler tritt fast immer auf, aber dennoch sporadisch und bezogen auf alle Konten nicht reproduzierbar – jedenfalls nicht für mich.

    Der Tipp aus diesem Artikel hier hat gegenwärtig noch nicht geklappt. Das Programm konnte fehlerhafte Dateien finden, diese jedoch nicht reparieren.

    Ich bin für jeden weiteren Tipp sehr dankbar.

    Antwort
    1. Thomas

      Hallo,

      wie „happy-drummer“ oben schon schrieb, habe auch ich keine Probleme beim Senden, sondern genau wie er Probleme beim Abruf mehrerer Freenet-Konten. – Habe in meinem Outlook 2010 insgesamt 7 Mailkonten, 3x davon sind bei Freenet. – Auch ich erhalte häufig, aber nicht immer, Fehlermeldungen des Typs 0x800CCC1A beim Mail-Abruf der Freenet-Konten, auch erst seit Upgrade auf Windows 10. – Versuche ich es mehrfach funktioniert es irgendwann. – Ich bin per Kabelverbindung am VDSL-Router angeschlossen, der wiederum eine Bandbreite von 50MBit Download/11Mbit Upload hat.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.