E-Mails nach dem Zero-Inbox-Prinzip sortieren

Tipp

Ein leeres Postfach wünscht sich jeder, aber es gehen manchmal am Tag einige Mails ein. Teilweise handelt es sich um wichtige Geschäftsmails, ein anderes Mal ist es Werbung und wieder andere Mails kommen von Freunden oder der Familie. Sicherlich hat sich auch der ein, oder andere, verschiedene Ordner in seinem Postfach angelegt, sodass die Mails schon grob sortiert werden.

Aber wer sein Postfach nach dem Zero-Inbox-Prinzip leert, der wird keine unnötigen E-Mails mehr vorfinden. Hierbei werden die E-Mails, die man bereits bearbeitet und gelesen hat, aussortiert. Entweder man verschiebt sie in den Papierkorb oder archiviert sie, wenn sie noch gebraucht werden. Dadurch kann man sein Postfach immer sauber halten und sieht nur die E-Mails, die wichtig sind. Viele Mail-Anbieter, wie beispielsweise Google-Mail haben eine solche Funktion. Aber auch die Mail-Clients, wie Outlook, Thunderbird oder andere bieten die Archivierungsfunktion. Sollen die Mails in den Archiven sortiert sein, kann man auch mehrere Archive mit unterschiedlichen Namen anlegen. Dadurch hat man immer den Überblick über seine E-Mails.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.