Entfernen oder Bearbeiten eines bestehenden E-Mail Kontos in IncrediMail

Tipps zu IncrediMail

Im Laufe der Zeit werden E-Mail Konten für eine bestimmte Dauer ruhig gestellt oder gar nicht mehr verwendet. Grund könnte eine Überflutung von Spam sein oder einfach der Wunsch einen anderen E-Mail Provider zu nutzen. In jedem Fall kommt es mitunter vor, dass diverse Einstellungen bei den Konten geändert werden müssen. Die ist insbesondere bei der Änderung eines Passwortes nötig. Aber auch das endgültige Entfernen eines Kontos macht Sinn, wenn dieses nicht mehr benötigt wird.

A) Entfernen eines E-Mail Kontos in IncrediMail

1. In der obigen Leiste klicken Sie auf Werkzeuge > Konten.
2. Es öffnet sich das Dialogfeld "Mail-Konten". Dort werden Ihre sämtlichen E-Mail-Konten aufgelistet. Auf der rechten Seite befindet sich, unter Hinzufügen und über Eigenschaften, der Button Entfernen. Wählen Sie zunächst das Konto aus, welches Sie Löschen möchten und betätigen Sie dann diesen Knopf.
3. Bestätigen Sie den Vorgang und schließen das Fenster "Mail-Konten".

B) Bearbeiten eines E-Mail Kontos in IncrediMail

1. In der obigen Leiste klicken Sie auf  Werkzeuge > Konten.
2. Das Dialogfeld "Mail-Konten" öffnet sich.
3. Wählen Sie das zu bearbeitende E-Mail Konto aus und drücken Sie auf  "Eigenschaften".
4. Das Dialogfeld "Eigenschaften" des entsprechenden Kontos wird geöffnet. Dort können Änderungen vorgenommen werden. Diese sind in mehrere Bereiche unterteilt. Über die Registerkarten, am oberen Rand des Dialogfeldes, können die Punkte Allgemeines, Server und Erweitert aufgerufen werden.
5. Nun ist es an der Zeit Ihre Änderungen vorzunehmen. Diese können den Anzeigenamen, die Antwortadresse oder auch das Passwort betreffen. In den wenigsten Fällen ändern sich die Einstellungen des Posteingangs- und Postausgangsservers.
6. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK.

Hinweis: Am häufigsten wird das Passwort geändert. Dies liegt daran, dass es vergessen wird oder andere Personen Zugang zu Ihren Mails haben. Wählen Sie daher ein Kennwort, welches aus großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Das Passwort sollte keine persönlichen Daten, wie den Namen der Freundin, des Haustieres oder das eigene Geburtsdatum, beinhalten. Diese Informationen können in der heutigen Zeit, gerade über das Internet (z.B. Facebook), recherchiert und gegen Sie verwendet werden.
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.