550 The domain gmail.com will currently not accept your mail

Home-›Foren-›Pegasus Mail-›550 The domain gmail.com will currently not accept your mail

13 Antworten anzeigen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beitrag
  • #54357
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Ich nutze freenet als Mailprovider und habe Pegasus als Mail Client – seit heute die aktuelle Version 4.61 -, und ich kann keine Mails mehr an googlemail bzw. gmail -Adressen senden – ich bekomme folgende Fehlermeldung:

    Die Zustellung der folgenden Nachricht ist aus einem der
    folgenden Gruende, den entweder das Zustellungssystem auf Ihrem
    Relais-Server oder das lokale TCP/IP-Transportmodul berichtet hat,
    nicht zustellbar:

    550 The domain gmail.com will currently not accept your mail

    Das Problem trat auch schon unter der zuvor benutzten Version 4.1 auf.

    Weiß jemand Abhilfe? Vielen Dank.

    Sabine

    #187914
    Peggy
    Teilnehmer

    Hallo Sabine: :cul:
    Mit diesen Einstellungen habe ich keine Probleme. :yltype:

    Pegasusmail Einstellungen für Google Mail:
    (Internetsetup)
    Allgemeine Seite:
    Meine Internet E-Mail Adresse ist:
    hier die volle Mailadresse eingeben.

    Mailversand: (SMTP Senden)
    Servername: smtp.googlemail.com
    Serverport: 465
    Sicherheit: \“direkt SSL\“ angehakt
    Angehakt: Anmelden beim Server überPOP3 Benuztername/ Paßwort:
    Die POP3 Googlemail Definition auswählen

    Abholung: (POP3)
    Servername: pop.googlemail.com
    Serverport: 995
    Benutzername: Die Adresse@googlemail.com
    Passwort: (Das Benutzerpasswort)
    Sicherheit: \“direkt SSL\“ angehakt
    Viele Grüße :phantom:
    Peggy 💡


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #187918
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Liebe Peggy,

    vielen Dank – aber bei mir ist googlemail nicht der Absender (ich benutze freenet), sondern der Empfänger, und dieser verweigert die Zustellung meiner freenet-Mails. Wenn ich mich über freenet direkt einlogge, also übers Internet ohne Mailclient, lassen sich die Mails zustellen.

    Trotzdem danke und schönen Gruß
    Sabine

    #187932
    Peggy
    Teilnehmer

    Hallo Sabine,
    ich hatte mit meinen über Freenet versendeten Mail auch schon Schwierigkeiten, dass diese als Spam eingestuft wurden, bis ich in der Freent Hilfe gelesen habe, dass zum Vermeiden dieses Problems besser der Port 587 zum Mails schreiben verwendet werden soll (anstatt Port 25). Hier mal meine Einstellungen für Freenet, mit denen ich seit längerem keine Probleme mehr habe:

    Mailversand: (SMTP Senden)
    Servername: mx.freenet.de
    Serverport: 587
    Sicherheit: \“Über STARTTLS\“ angehakt
    Angehakt: Anmelden beim Server überPOP3 Benuztername/ Paßwort:
    Die POP3 freenet Definition auswählen

    Vielleicht hilft es auch bei dir.
    Viele Grüße 💡
    Peggy :phantom:


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #187947
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo Peggy,

    ich hatte schon alles so eingestellt, wie Du es beschreibst. Trotzdem kommt die Fehlermeldung \“550 The domain gmail.com will currently not accept your mail\“

    Ich hatte auch schon einmal ein Problem, Mails von freenet an hotmail zuzustellen. Ich schätze, die Provider kommunizieren manchmal einfach nicht miteinander. Ob das nun Absicht ist oder ein echter Fehler, sei dahingestellt…

    Danke & Gruß
    Sabine

    #188030
    Unbekannt
    Teilnehmer

    konntest du dein problem lösen? ich habe das gleich seit gestern…

    #188034
    Peggy
    Teilnehmer

    Das hier ist die Antwort vom freenet-Kundenservice:
    (Meine Freenetadresse hat zum Glück kein Problem)
    >>Für das von Ihnen geschilderte Problem gibt es zwei mögliche Ursachen.
    Zum einen könnte es sein, dass Sie Ihre E-Mails über Port 25 anstatt über 587 versenden.
    Zum anderen kann es sein, dass ihre E-Mail Adresse im Besonderen derzeit von googlemail als Spamversendend markiert – und deswegen geblockt wird. Generell ist GMail derzeit korrekt erreichbar.
    Im zweiten Fall ändern Sie bitte schnellstmöglich Ihre Kennwörter und probieren den Mailversand in 48 Stunden erneut.<< Viele Grüße Peggy


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #188044
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Die Antwort habe ich auch bekommen.. Das ist aber ja keine Lösung, da der Port bei mir korrekt eingestellt ist und über das web-interface emails ohne Probleme an gmail-adressen verschickt werden.. Also kann meine Adresse nicht als Spammer markiert sein.
    Ich habe mit dem Kundenservice noch eine weile hin-und-her-gemailt und auch ein paar log-Dateien übermittelt. Funktionieren tut immer noch nichts und Rückmeldung habe ich seither auch keine mehr bekommen :thumbdown:
    Da werde ich mich wohl nach einem zuverlässigerem Anbieter umsehen müssen 🙁

    #188052
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Der Freenet-Kundenservice hat\’s einfach drauf:

    \“Guten Tag,
    die entsprechende SMTP-Fehlermeldung können sie ihrem Log an folgender
    Stelle entnehmen:
    17:33:00 10/11: 550 The domain gmail.com will currently not accept your
    mail

    Gmail verweigert gegenwärtig die Annahme dieser Mail, aufgrund welcher
    Kriterien sie solche Entscheidungen treffen, ist uns nicht bekannt.

    Mit freundlichen Grüßen\“

    Gott sei dank gibt es den Kundenservice der mir nochmal bestätigt, dass ich keine mails an gmail schicken kann….

    #188337
    Unbekannt
    Teilnehmer

    550 The domain gmail.com will currently not accept your mail

    nach wie vor…

    Sabine

    #188357
    Peggy
    Teilnehmer

    Hallo Sabine,
    da fällt mir noch ein, dass Freenet im Gegensatz zu anderen Mailanbietern folgende Einstellung wünscht:
    aktivieren in Pegasusmail:
    Eine alternative E-Mail-Adresse für den SMTP Umschlag verwenden.
    In das Feld die eigene (vollständige) Freenet Mail Adresse eintragen.
    Bei den meisten anderen Anbietern ist das Aktivieren dieser Option eher unerwünscht / störend, beim Mailversand über Freenet ist dies seitens Freenet ausdrücklich gefordert.
    Viele Grüße 💡
    Peggy :phantom:

    [Editiert am 1/11/2011 von Peggy]


    Größe allein ist nicht entscheidend..... Eine Biene kann an einem Tag mehr zur Honigherstellung beitragen als ein Elefant in seinem ganzen Leben…. Denk mal drüber nach...
    #188363
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Liebe Peggy,

    Du bist eine echte Schau (unbekannterweise): Ich bin Deinem letzten Tipp gefolgt und zumindest bekomme ich jetzt keine Fehlermeldung mehr… jetzt heißt es Warten auf eine Antwort der google-Mail-Empfänger.

    #188374
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo Peggy,

    lieben Dank, es hat tatsächlich funktioniert! Eine meiner Mailpartnerinnen (googlemail) hat mir bestätigt, dass meine Mail angekommen ist. Die Lösung ist so einfach, da hätte ich auch selbst draufkommen können – bin ich aber nicht, und deshalb ein dickes DANKE!!!
    Sabine

    :thumbup: 🙂 :redhead:

13 Antworten anzeigen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

550 The domain gmail.com will currently not accept your mail: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...