Mails werden mehrfach empfangen

HomeForenOutlookOutlook VersandproblemeMails werden mehrfach empfangen

1 Antwort anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beitrag
  • #54888
    WilliMartin
    Teilnehmer

    Meine Infrastruktur:
    1. für meine Arbeit (Heimat- und Familienforschung) benutze ich zwei PCs (A und B) und ein Laptop (C).
    2. für meine Arbeit ist auf allen drei Computern Outlook 2007 installiert, mit nur einer einzigen T-Online-Mailadresse. Auf Gerät B hat meine Ehefrau unter Outlook eine GMX-Adresse, die allerdings wenig frequentiert wird.
    3. ich benutze auf allen drei Computern den Mailbestand (derzeit teilweise bis zu 40000) bereits seit Jahren als Archiv (Familiennamen, Ortsnamen, Begriffe usw.), mit gutem Erfolg (die Suchfunktion in Outlook ist ist dafür gut geeignet).

    Problembeschreibung:
    4. am Sa.,3.3., stellte ich erstmals fest, dass eine Mail von einer mir bekannten Person im Abstand von 3 bis 6 Minuten mehrfach eingegangen war. Rückfrage beim Absender ergab: nein, er hätte sie nur einmal gesendet.
    5. auf allen drei PCs hatten sich die Mails übers Wochenende massiv vermehrt. Mit jedem manuell oder automatisch gestarteten Mailabruf kam ein neuer Block von bereits vorhandenen Mails, bis das Programm eine erste Meldung schickte: \“MS Office Outlook funktioniert nicht mehr, es wird nach einer Lösung für das Problem gesucht.\“ Nach kurzer Zeit dann die zweite Meldung: \“MS Office Outlook funktioniert nicht mehr. Das programm wird aufgrund eines Problems nicht richtig ausgeführt. Das Programm wird geschlossen und Sie werden benachrichtigt, wenn eine Lösung verfügbar ist\“. Dann als Angebot ein Button \“Programm schließen\“.
    6. bis zum 4.3. abends schwoll die Flut von Mehrfach-Mails weiter an. Mein Verdacht richtete sich gegen die Telekom, weil gleichzeitig auf drei Geräten der Fehler auftrat.
    7. Störungsmeldung ausgelöst 4.3. um 21:37. Rückmeldung per Mail 22:07: \“Wir haben in einer ersten Prüfung einen Fehler festgestellt…\“
    8. am 5.3. telef. Ansage von der Telekom: \“wir haben keinen Fehler festgestellt, bitte ihre Endgeräte überprüfen, wenn der Fehler weiter besteht, die Nr. … anrufen\“
    9. am 6.3. mehrfach telefonisch und Mail-Kontakt mit dem Service der Telekom, dabei auch die Kontoeinstellungen aktualisiert (pop in popmail usw. auf allen Geräten).
    10. im Laufe des 6.3. abends festgestellt, dass der Mehrfacheingang von Mails auf dem Laptop (auf Gerät C, nur hier!) nachgelassen hatte, so dass ich damit wieder arbeiten konnte.
    11. am 7.3. über Stunden hinweg alle Computer von Mehrfachmails manuell gesäubert (auf A waren manche Mails bis zu 70x aufgelaufen, dort insgesmt 600MB aus dem Posteingang entfernt).

    Sachstand 10.3.12:
    12. Die Säuberungsaktionen – oder was auch immer der Grund gewesen ist – hatten folgenden Erfolg: auf A, meinem Dauerarbeitsplatz, ist das Posteingangsfach von weiteren \“Vermehrungen\“ seit dem 8.3. verschont worden, wie bereits C (Laptop) seit nunmehr vier Tagen.
    13. Allerdings ist B nach wie vor \“infiziert\“: mit jedem Postabruf vermehren sich die Mails weiterhin – auch erfolgt der übliche Programmabbruch – wie eben nach einem Befehl \“Senden,Empfangen\“ wieder um 144 Stück. Merkwürdig: die Aktion geht hier immer nur rückwirkend bis Mi., 7.3., 22:10. Die vor diesem Datum liegenden Mails bleiben sauber.

    Anmerkung A: ich habe bei Auftreten des Fehlers die üblichen Systemdiagnosen und auch Virensuche durchgeführt. Alle Diagnosen o.k., lediglich auf B wurden von Avast drei Bedrohungen gefunden.

    Anmerkung B: ich habe dieses Posting so ausführlich geschrieben, um auch für mich selbst so etwas wie einen kompletten Schadensbericht festzuhalten.

    Und nun warte ich auf vernünftige Erklärungen, ohne Hinweise auf Sonnenflecken, Geheimdienst und mehr.
    Allen ein schönes Wochenende –
    Willi Martin

1 Antwort anzeigen (von insgesamt 1)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...