Pegasus Email Dateien für Pegasus und Windows unsichtbar!?

Home-›Foren-›Pegasus Mail-›Pegasus Email Dateien für Pegasus und Windows unsichtbar!?

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Stimmen, und wurde zuletzt aktualisiert 15:39 um 7. April 2006 von Unbekannt.
5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beitrag
  • #34206
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Moin,
    Mein Name ist Stefan, ich bin als studentische Hilfskraft an einem Universitäts Institut für die Computer zuständig. Gestern ist dort ein ziemlich schlimmes Problem mit Pegasus Mail aufgetreten, welches ich mir (und den Mitarbeitern) absolut nicht erklären kann:

    Wir benutzen die Pegasus Version 4.12a (deutsche Version) und Windows XP pro.

    – Eine Mitarbeiterin, die einige Wochen abwesend war, wollte zum 1.mal wieder ihre Emails
    mit Pegasus Mail abrufen und stellte dabei fest, dass nahezu alle angelegten Ordner
    inclusive ca. 140 Emails in Pegasus verschwunden waren. Lediglich ein relativ neuer
    Ordner war erhalten geblieben, so wie die Standardordner und einige Emails, die mitunter
    schon 5 Jahre alt sind. Dazwischen klafft quasi ein riesiges Loch!

    – Bei einem Blick ins Emailverzeichnis (E:\\Email) unter Windows stellte ich fest, dass in dem
    Verzeichnis nur noch 10 Dateien vorhanden waren – auch wichtige Dateien, wie die Pmail
    Config oder die Hierarch.pm waren nicht mehr zu sehen.(Natürlich waren die Dateien auch
    nicht versteckt) Es sah erst so aus, als ob diese Dateien manuell gelöscht worden wären.

    Ich habe dann eine Sicherheitskopie sämtlicher Daten auf dem besagten Rechner
    vorgenommen und mir die Kopie des besagten Emailverzeichnis auf einem anderen Rechner noch einmal angeschaut:

    – Dabei stellte ich fest, dass die Kopie des Email Verzeichnis statt nur 10 Dateien insgesamt
    88 sichtbare Dateien enthält, die auf dem ersten Rechner nicht von Windows angezeigt
    werden.

    – Der Umstand, dass ich die fehlenden Dateien auf dem anderen Rechner sehen kann
    bedeutet aber nicht, dass – wenn ich Pegasus 4.12a de auf diesem Rechner installiere und
    das kopierte Verzeichnis als Emailverzeichnis angebe – Pegasus auf die nun fehlenden Mails
    zugreifen kann. Es werden auf dem neuen rechner weiterhin nur die Ordner in Pegasus
    angezeigt, die man auch auf dem ersten rechner sehen kann.

    Fazit: Die Dateien, auf die sich Pegasus bezieht müssen auf dem 1.Rechner noch vorhanden sein , sie werden jedoch von Windows nicht angezeigt und Pegasus 4.12 die kann Dateien weder auf diesem, noch auf anderen Rechnern verwerten.Und das alles obwohl die Dateien nicht versteckt sind.

    Um das Problem zu lösen, bzw. zumindest erklären zu können, habe ich bereits folgende Massnahmen ergriffen:

    – Mit aktualisierter Sophos Version das System auf Viren überprüft
    – Die Dateien Folstate.PM und Hierarch.pm umbenannt, gelöscht, verschoben.
    – Einen Festplattendefekt kann ich ausschließen, weil die besagten Dateien ja auf der
    Sicherheitskopie vorhanden sind – ausserdem ist niz das Pegasus Emailverzeichnis von
    diesem Problem betroffen.

    – Darüber hinaus habe ich die neuste Pegasus Version (4.31 de) von der PMail Homepage
    heruntergeladen, um zu sehen, ob die neue Version vielleicht auf die Mails zugreifen kann.
    Dies ist erstens nicht der Fall, zweitens kann ich diese Version nur ein einziges mal starten,
    ab dem 2. Startversuch öffnet sich lediglich das Eingangsfenster um sich dann direkt wieder
    zu schliessen. Das scheint aber nur auf Rechnern zu passieren, auf die ich das besagte Email
    Verzeichnis (E:\\Email) kopiert habe.

    Ich kann mir dieses Problem absolut nicht erklären und hoffe, dass irgendwer mir erklären kann, wie dieses Problem auftreten konnte,ob es irgendeine Möglichkeit gibt, die Emails wieder zu bekommen.

    Vielleicht ist es ja doch ein Virus?

    Besten Dank im Voraus,
    Stefan!

    #123328
    Jaime
    Teilnehmer

    Ja Moin auch!
    Wenn die Situation es denn erfordert, würde ich der Mitarbeiterin ein neues Emailverzeichnis verpassen, sodaß sie auf jeden Fall weiter arbeiten kann. Nach wochenlanger Abwesenheit werden die alten Emails wohl auch noch \’ne Woche \’rumliegen können und es wäre ersteinmal ein wenig Zeit gewonnen.
    Wenn offensichtlich auf Datei(system)ebene schon etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, so helfen Experimente, und sei es auch mit der allerfrischesten Pegasusinstallation, u.U. gar nicht weiter. Also würde ich mich zunächst der Fragestellung zuwenden, was denn, wann und wie genau passiert sein könnte:

    – Hatte während ihrer Abwesenheit noch andere Personen Zugang zu dem Rechner?
    – Welche Rechte haben die Mitarbeiterin und evtl. andere Personen?
    – Kann irgendjemand, insbesondere die Mitarbeiterin, die Komprimierung und/oder die Verschlüsselung eingeschaltet haben?
    – Hat irgendjemand Admin-Rechte bzw. Datei-Vollzugriff und darüber die Sicherheitseinstellungen auf Dateisystemebene, oder gar die lokalen Sicherheitsrichtlinien manipuliert?

    Wenn sich die Dateien auf einem anderen System schon nicht mit einem Texteditor öffnen lassen, oder das zwar funktioniert, aber der Inhalt völlig kryptisch und nicht lesbar ist, so wird es einem Programm bei dem Versuch sicherlich ähnlich ergehen. Dann liegt das Problem nicht bei Pegasus.
    Gruß
    Jaime

    #123483
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo nochmal,
    Das jemand anders Zugriff auf den Rechner gehabt haben könnte, kann ich ausschließen.
    \”Manipulationstheorien\” – sei es absichtlich oder unabsichtlich – halte ich für extrem unwahrschenlich.

    Frage zur Komprimierung: Gibt es so eine Funktion bei Pegasus überhaupt, oder meinst Du die handelsübliche Windows Komprimierung?

    Die Dateien (z.B. PMAIL Config) sind auf dem ursprünglichen Rechner in Windows nicht sichtbar gewesen – mittlerweile kann man ich sie (frag´mich nicht weshalb) aber im Email Verzeichnis – so wie 88 andere Dateien wieder sehen…

    Mit dem texteditor öffnen kann man die Dateien schon – aber Pegasus kann daraus die Emails nicht mehr \”rekonstruieren\”

    Alles in allem eine sehr undurchsichtige Sache!

    #124170
    Unbekannt
    Teilnehmer

    moin moin.

    habe das gleiche problem. reindizieren hilft wohl nicht. hast du mittlerweile eine idee, wie man die verschwundenen emails zurückbekommt ?

    mfg

    michael

    #128225
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Die Sache dürfte sich zwar schon längst erledigt haben, aber falls jemand anders mal dieses Problem haben sollte: Das sieht nach einem Fehler im Dateisystem von Windows aus. In einem solchen Fall ist eine Überprüfung notwendig. Dazu
    entweder den Windows Explorer öffnen, Rechtsklick auf Laufwerk C:\\ (oder auf welchem Laufwerk der Mailordner liegt), im erscheinenden Kontextmenü \”Eigenschaften\” auswählen, dann auf den Reiter \”Extras\” und \”Jetzt prüfen\” klicken. Vor dem Starten \”Fehlerhafte Sektoren suchen/wiederherstellen\” anhaken. Alternative: chkdsk direkt vom Eingabefenster aus starten – der Rechner muss aber in jedem Fall neu starten.

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...