Kann mit der Mail App und Handy mit Exchange verbinden, aber nicht Outlook

Outlook

Ich habe erfolgreich mein Exchange-Konto auf meinem Smartphone und in der Windows 8 Mail-App konfiguriert, aber ich kriege es nicht mit Outlook hin.
Warum ist das so und wie kriege ich es doch hin?

Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Verbindung von Outlook zu einem Exchange-Server und Geräten und Programmen, die sich mit Exchange verbinden.

EAS vs Outlook Anywhere

Die Windows 8 Mail-App und Smartphones verbinden sich mit einem Exchange-Server via dem „lightweight“ Exchange ActiveSync (EAS) Protokoll, wo Outlook wiederum eine „reale“ oder „full feature“ Verbindung mittels Outlook Anywhere nutzt.

Während beide Verbindungsarten es einem erlauben, sich mit einem Exchange-Server fernzuverbinden, benutzen beide Verbindungen auch unterschiedliche Kontoeinstellungen und Exchange Administratoren können die eine, aber nicht die andere Verbindung freigeben. In manchen Fällen muss man zuerst eine VPN-Verbindung zum Unternehmensnetzwerk herstellen.

Outlook Anywhere konfigurieren

In den meisten Fällen, wenn die Firma einem Outlook Anywhere zur Verfügung stellt, findet das Automatische Konto-Setup die korrekten Einstellungen mittels AutoDiscover. In diesem Fall muss man nur noch seinen Namen, die E-Mail-Adresse und das Passwort angeben, warten bis Outlook die Einstellungen lokalisiert hat und schon ist alles fertig.

Wenn man das Exchange-Konto manuell einstellen möchte, muss man auf „Weitere Einstellungen“ gehen, den Karteireiter „Verbindungen“ wählen, die Option aktivieren „Microsoft Exchange-Verbindung mit HTTP herstellen“ und dann auf die Exchange-Proxyeinstellungen klicken. Nun kann man die Einstellungen für Outlook Anywhere eingeben.

Wenn man nicht sicher ist, ob Outlook Anywhere schon zur Verfügung steht oder welche Einstellungen nötig sind, muss man den Exchange-Administrator oder die Leute vom IT um Hilfe bitten.

 

Outlook 2013 und EAS-Unterstützung

Auch wenn Outlook 2013 EAS-Unterstützung von Haus aus hat, kann man damit keine Verbindung zu Exchange-Servern herstellen. Im Moment werden nur Outlook.com und andere Mail-Anbieter, die die Version 14 des EAS-Protokolls oder höher haben, unterstützt.

Um eine Verbindung zu einem Exchange-Konto mit Outlook 2013 herzustellen, muss man den Kontotyp „Microsoft Exchange Server oder kompatibler Dienst“ wählen.

Ein Exchange-Konto wird nicht genutzt?

Viele E-Mail-Anbieter erlauben es einem, seine mobilen Geräte mittels dem Exchange-Active-Sync-Protokoll zuverbinden, obwohl sie keinen Exchange-Server benutzen.

In diesem Fall muss man Outlook konfigurieren, um sich mit deren Dienste mittels dem POP3 oder IMAP Protokoll zuverbinden. Wenn man die korrekten E-Mail-Servereinstellungen nicht weiß, kann man diese in den Dokumentationen der jeweiligen Anbieter nachlesen oder den Support anrufen.

Wenn Outlook in einer Schleife stecken bleibt und immer wieder die Einstellungen für den Exchange-Server anfordert, kann man die Mail-Anwendung in der Systemsteuerung nutzen, um das E-Mail-Profil wiederherzustellen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.