IMAP mit SSL-Verschlüsselung für WEB.DE mit IncrediMail

Grundlagen

Sicherheit an erster Stelle – möchten Sie Ihr bestehendes web.de E-Mail-Konto SSL verschlüsseln? Niemand soll mitlesen?

Wir empfehlen Ihnen aus Sicherheitsgründen, dass Sie künftig über eine SSL/TLS-verschlüsselte Verbindung auf Ihr Postfach bei WEB.DE zugreifen. Hierzu müssen Sie selber tätig werden. Es ist lediglich die entsprechende Aktivierung im E-Mail Programm erforderlich. Sie finden detaillierte Informationen zur SSL/TLS Konfiguration Ihres E-Mail Programms in der Programm-Dokumentation oder Sie wenden Sie sich direkt an den Hersteller.

Immer, wenn Sie Ihr WEB.DE Postfach besuchen oder E-Mails mit einem E-Mail-Programm abrufen, werden Ihre dabei anfallenden Daten über das Internet übertragen. Diese Daten enthalten außer Ihrem geschriebenen Text Ihre Zugangsdaten und Steuerbefehle. Diese sensiblen Daten sollten tunlichst nicht unterwegs von Unberechtigten mitgelesen werden können, deshalb werden sie nach den manuellen Veränderungen verschlüsselt übertragen.

Dies geschieht über IncrediMail mit dem Übertragungsprotokoll „SSL“ („Secure Sockets Layer“) bzw. dem Nachfolger TLS („Transport Layer Security“ – „Transportschicht-Sicherheit“) und muss von Ihnen selbst aktiviert werden. Ein Unbefugter, der die Daten auf dem Weg von und zum Server mitlesen würde, bekäme dann nur Zeichensalat zu sehen. Erst beim Empfänger werden die Daten mit Hilfe des richtigen Schlüssels wieder lesbar gemacht.

Wie wird verschlüsselt?

Ihr Browser (z. B. Firefox, Chrome oder Internet Explorer) hat mit WEB.DE einen gemeinsamen Sitzungsschlüssel vereinbart, mit welchem Ihre Daten in beide Richtungen gesichert werden. Nur mit diesem Schlüssel können die Daten auch wieder lesbar gemacht werden.

Im Einzelnen finden Sie hier jetzt einige Anleitungen, wie Sie den in Ihrem E-Mail Programm zum Versand verwendeten Port kontrollieren und eventuell anpassen können. Die Abbildungen entsprechen den für IMAP Zugriff eingerichtete Konten.

Sofern das Anlegen eines neuen Kontos erforderlich ist, sind folgende Schritte wichtig:

Nachdem man im Punkt Werkzeuge die Auswahl E-Mail-Konten getroffen hat, legt man durch Hinzufügen ein neues Konto an.

Kontoeinstellungen(1)

 

Die SSL-Verschlüsselung kann nur manuell von Ihnen erfolgen. Also setzt man das Häkchen bei Lassen Sie mich die Einstellungen selbst konfigurieren.

Klicken Sie Weiter.

Im folgenden Bild stellt IncrediMail Sie vor die Wahl eines Anbieters, die Wahl trifft man mit dem Klick auf Sonstige, da WEB.DE nicht einzeln per Button aufgeführt ist.

 

Assistent für die Kontoeinrichtung

 

Es geht automatisch zum Bild Verbindung zu Ihrem Konto herstellen.

 

Verbindung zum Konto herstellen(1)

 

Hier tragen Sie bitte die entsprechende zu sichernde E-Mail-Adresse ein und Ihr Kennwort. Hier ist selbstverständlich das E-Mail-Kennwort gemeint, nicht das Kunden-LogIn.

 

Anschließend Weiter.

Anschließend werden die Eigenschaften des Kontos bearbeitet, diese Schritte muss jeder E-Mail-Konto-Besitzer tun, auch wenn das Konto zuvor bereits bestand.

Es erscheint folgendes Bild:

Allgemein

 

 

Der Reiter Allgemein mag so verbleiben. Klicken Sie bitte noch nicht auf OK, denn die zwei  weiteren Reiter müssten zuvor auch noch bearbeitet werden. Es geht weiter mit dem Reiter Servers.

 

Servers(1)

 

Der Posteingangsserver bei WEB.DE ist imap.web.de, der Postausgangsserver lautet smtp.web.de. Diese sollten sich alleine ausfüllen. Ihren Benutzernamen kennen Sie, es sollte Ihr eingegebener Name stehen, auch das Kennwort sollte sich selbsttätig ausfüllen, ansonsten kennen Sie ja Ihr Passwort und geben es hier ein. Das Kennwort wird gespeichert mit dem Häkchen Kennwort speichern. Ein weiterer Haken erforderlich bei Postausgang-Server/Mein Server erfordert Authentifizierung.

 

Da noch nicht alles erledigt ist, sollte noch nicht das OK gedrückt werden! Weiter geht es mit dem Reiter Erweitert.

Erweitert(1)

 

Diese verschiedenen Ports werden in allen Computer-Netzwerken benutzt, um die zu übertragenden Daten einem bestimmten Netzwerkprotokoll zuzuordnen. Bei der Verwendung von verschiedenen Schutzprogrammen, wie evtl. einer Firewall, kann es erforderlich sein, den Datenverkehr über bestimmte Ports manuell freizugeben, damit es nicht zu Funktionsstörungen kommt.

Bei der Verwendung eines IncrediMail E-Mail-Programms werden (je nach Konfiguration) folgende Ports verwendet:

Geben Sie folgende Werte für den Postausgang ein:

  • Server: imap.web.de
  • Port: 993
  • Verschlüsselung: SSL
    (Steht in Ihrem Programm „SSL“ nicht zur Verfügung, genügt es, die Option „Verschlüsselung“ zu aktivieren.)

 

Geben Sie folgende Werte für den Postausgang ein:

  • Server: smtp.web.de
  • Port: 587

Verschlüsselung: SSL

(Steht in Ihrem Programm „SSL“ nicht zur Verfügung, genügt es, die Option „Verschlüsselung“ zu aktivieren.)

 

Des Weiteren sind in beiden Fällen folgende Kästchen anzukreuzen: Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL). Weiter geht es mit OK.

 

Man kommt anschließend wieder auf das schon bekannte Bild mit dem vorhandenen, jetzt aber bearbeiteten E-Mail-Kontos.

 

Jetzt den Button Schließen verwenden und – erledigt!

 

Ihr Konto ist jetzt SSL-verschlüsselt und damit sicher.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

3 Kommentare zu “IMAP mit SSL-Verschlüsselung für WEB.DE mit IncrediMail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.