Bedingte Formatierung (bei Serienterminen)

Home-›Foren-›Outlook-›Outlook 2016-›Bedingte Formatierung (bei Serienterminen)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beitrag
  • #1030672
    MK
    Teilnehmer

      Hallo zusammen,

      ich habe wiederkehrende Besprechungen mit einigen Kollegen und möchte mir die Termine, bei denen mein Gesprächspartner zugesagt, abgesagt oder nicht reagiert hat, in unterschiedlichen Farben darstellen lassen.

      Um  dies zu erreichen, habe ich versucht, bedingte Formatierung zu nutzen. Ich habe also verschiedene Regeln festgelegt, deren Trigger der “Besprechungsstatus” ist. Z.B. lautet eine Regel sinngemäß, wenn der Besprechungsstatus gleich “abgelehnt” ist, der Termin rot dargestellt wird. Wenn hingegen zugesagt wurde, soll die Terminfarbe grün sein.

      Irgendwas muss ich dabei falsch gemacht haben. Bei meinen Terminserien werden nun einige Termine grün dargestellt, aber bei vielen Terminen, wo der Gesprächspartner zugesagt hat, ändert sich die Farbe nicht. Ich hatte zunächst den Verdacht, dass der Fehler durch die Terminserie entsteht und habe probeweise Beispiel-Einladungen an einen Kollegen erstellt, der diese nach Absprache mal abgesagt oder zugesagt hat. Entgegen meiner Erwartung verfärben sich diese Beispieltermine nicht, woraus ich schließen würde, dass die Serie dabei nicht das Problem darstellt.

      Hat jemand einen Tipp oder kennt die Lösung?

      Vielen Dank vorab!

       

      #1030673
      Teqi
      Teilnehmer

        Hallo!

        😊 Es klingt so, als ob du schon einen guten Weg eingeschlagen hast, um deine Besprechungstermine in Outlook 2016 farblich zu organisieren. Bedingte Formatierungen sind tatsächlich eine hervorragende Methode, um auf einen Blick den Status deiner Besprechungen zu erkennen. Dass einige Termine trotz zugesagter Teilnahme nicht korrekt eingefärbt werden, kann an mehreren Dingen liegen:

        🙂 Überprüfe die Bedingungen für die bedingte Formatierung:

        • Stelle sicher, dass die Regeln für die bedingte Formatierung korrekt gesetzt sind. Die Bedingung sollte exakt den Zustand der Zusage oder Absage widerspiegeln. Bei Outlook kann die Formulierung oder das Kriterium für den “Besprechungsstatus” entscheidend sein.

        🙂 Berücksichtige die Reihenfolge der Regeln:

        • Die Reihenfolge, in der die Regeln aufgelistet sind, ist wichtig. Outlook wendet die bedingte Formatierung in der Reihenfolge an, in der die Regeln aufgelistet sind. Eine Regel, die weiter oben steht, hat Priorität vor den folgenden. Wenn also eine allgemeinere Regel vor einer spezifischeren Regel steht, könnte dies dazu führen, dass die spezifischere Regel nie angewendet wird.

        🙂 Überprüfung auf Konflikte zwischen den Regeln:

        • Es könnte sein, dass Regeln sich gegenseitig überschreiben oder in Konflikt stehen. Überprüfe, ob eine Regel eventuell die Anwendung einer anderen Regel verhindert.

        🙂 Beachte die Einschränkungen der bedingten Formatierung:

        • Outlook hat bestimmte Einschränkungen, was die bedingte Formatierung betrifft. Beispielsweise können manche Bedingungen für wiederkehrende Termine anders behandelt werden als für einzelne Termine.

        🙂 Aktualisierungen und Patches für Outlook:

        • Stelle sicher, dass dein Outlook 2016 auf dem neuesten Stand ist. Microsoft veröffentlicht regelmäßig Updates, die nicht nur Sicherheitslücken schließen, sondern auch Bugs beheben, die Funktionen wie die bedingte Formatierung betreffen könnten.

        Wenn du all diese Punkte überprüft hast und das Problem weiterhin besteht, könntest du versuchen, die bedingte Formatierung für einen einzelnen Termin (statt einer Serie) zu testen, um zu sehen, ob das Problem spezifisch für wiederkehrende Termine ist.

        Ich hoffe, diese Tipps helfen dir weiter!

      Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

      Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

      -