Outlook 2003 mit Exchange – Passwort wird immer abgefragt

Home-›Foren-›Outlook-›Outlook Exchange-›Outlook 2003 mit Exchange – Passwort wird immer abgefragt

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beitrag
  • #38770
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!

    Ich benutze auf meinem PC und Notebook Outlook 2003 11.8010.8107 SP2. Betriebssystem von PC ist Win 2000+SP4, Notebook: WinXP + SP1.
    Ich rufe meine Mails über einen Exchange Server ab.

    Immer wenn ich Outlook 2003 starte, wird das Passwort abgefragt. Bei WIN2000 habe ich gar keine Möglichkeit das Passwort irgenwie zu speichern (Kennwort speichern oder dgl. mit Haken wird nicht angezeigt). Bei XP habe ich zwar die Möglichkeit das Kennwort per Haken zu speichern, es wird jedoch nicht gespeichert und bei jedem Outlook start abgefragt.

    Eine Microsoft Lösung habe ich bereits probiert leider ohne Erfolg: In der Registry den Eintrag S…….. (lange Ziffernfolge folgt) rausgelöscht > dann PC neu gestartet > E Mail konten nochmal geprüft.
    Keine Änderung.

    Gibt es noch irgendeine Lösung oder irgendein Programm mitdem ich dieses nervige Passworteintippen wegbekomme?
    Ist es auch möglich, dass der Exchange (betrieben von Schlund+Partner) den Clienten zur Passworteingabe zwingt?

    DANKE für jede Antwort!

    #138280
    Manastir
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe die gleichen Probleme mit meinem Exchange und Outlook. Unter XP habe ich einfach mein Anmelde-Passwort und User an die des Exchangeservers angepasst und seitdem funktioniert es ohne ständige Passwortabfrage (WindowsXP-Pro Outlook 2003) unter 2000 habe ich es aber auch nicht hinbekommen.
    Vielleicht ist es ja zumindest eine \’Zwischenlösung\’ ?

    Gruß

    #138655
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hallo!

    Habe genau das selbe Problem und auch bereits mit Hotlines telefoniert, die mir jedoch auch nicht weiterhelfen konnten.

    @Manastir: Wie muss der Windows-User denn genau lauten, damit das vielleicht funktionieren könnte?

    Vielen Dank,
    Gruß, Daniel

    #142735
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Das könnte helfen!
    Quelle: http://www.microsoft.com

    OL2002: Einstellung \”Kennwort speichern\” wird nicht beibehalten, wenn eine Verbindung zu einem POP3-Server hergestellt wird
    Artikel-ID : 290684
    Last Review : Montag, 6. Oktober 2003
    Revision : 1.0
    Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
    290684 OL2002: The Save Password Setting Is Not Saved When You Connect to a POP3 Server

    Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung

    Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
    Auf dieser seite

    Problembeschreibung

    Ursache

    Lösung

    Problembeschreibung
    Wenn Sie eine Verbindung mit Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) herstellen, um Nachrichten von einem POP3-Server (POP3 – Post Office Protocol 3) abzurufen, wird Ihr Kennwort nicht gespeichert, obwohl Sie die Option zum Speichern des Kennworts aktiviert haben.
    Ursache
    Es kommt zu diesem Verhalten, weil die Registrierung falsche Informationen im Registrierungsunterschlüssel Protected Storage System Provider für Ihr Konto enthält.
    Lösung
    Entfernen Sie die Informationen für Ihr Benutzerkonto aus dem Registrierungsunterschlüssel Protected Storage System Provider, und geben Sie Ihre Kenwortoptionen erneut ein, um dieses Verhalten zu beheben. Führen Sie hierzu entsprechend Ihrem Betriebssystem die notwendigen Schritte durch: Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

    Microsoft Windows 98
    Wichtig: Entfernen Sie keinesfalls den Hauptschlüssel Protected Storage System Provider. Dieser Registrierungsschlüssel wird nicht automatisch neu erstellt. Wenn Sie keine Probleme mit der Speicherung des Kennworts haben, sich jedoch nicht mehr an Ihr Kennwort erinnern können, führt das Löschen des Benutzerordners im Registrierungsunterschlüssel dazu, dass Sie Ihre Nachrichten nicht mehr abrufen können.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn das Kennwort nicht gespeichert wird:
    1. Beenden Sie alle Programme, die derzeit ausgeführt werden.
    2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen. Geben Sie regedit im Feld Öffnen ein, und klicken anschließend Sie auf OK.
    3. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\\Software\\Microsoft\\Protected Storage System Provider
    4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben Protected Storage System Provider, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Benutzerordner, und klicken Sie anschließend auf Löschen. Falls auf dem Computer mehrere Benutzerprofile aktiviert sind, werden unter dem folgenden Registrierungsschlüssel mehrere Ordner für die einzelnen Benutzer angezeigt:
    HKEY_CURRENT_USER\\Software\\Microsoft\\Protected Storage System Provider\\
    Wenn bei allen Benutzern das gleiche Problem auftritt, löschen Sie die jeweiligen Benutzerordner im Registrierungsunterschlüssel. Der neue Unterschlüssel wird bei der nächsten Anmeldung des Benutzers neu erstellt.
    5. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden, und starten Sie den Computer neu.
    6. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.
    7. Doppelklicken Sie auf das Symbol Mail oder Mail und Fax.
    8. Klicken Sie in der Liste der Dienste auf Internet-E-Mail, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
    9. Geben Sie das Kennwort auf der Registerkarte Server ein, und aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Kennwort speichern. Klicken Sie auf Übernehmen und auf OK.
    10. Starten Sie Outlook, und klicken Sie im Menü Extras auf Senden/Empfangen, um zu überprüfen, ob das Kennwort gespeichert wurde.
    Hinweis: Falls Benutzerprofile auf dem Computer aktiviert sind und der Registrierungsunterschlüssel Protected Storage System Provider für andere Benutzer gelöscht wurde, geben Sie das Kennwort erneut ein, und wählen Sie anschließend die Option Kennwort speichern für diese Profile aus. Möglicherweise muss sich jeder Benutzer anmelden, damit die jeweiligen Kennworteinstellungen wirksam werden.
    Microsoft Windows NT 4.0
    Wenn Sie Windows NT 4.0 verwenden, müssen Sie über Administratorberechtigungen verfügen, um die Registrierung zu bearbeiten.

    Wichtig: Entfernen Sie keinesfalls den Hauptschlüssel Protected Storage System Provider. Dieser Registrierungsschlüssel wird nicht automatisch neu erstellt. Wenn Sie keine Probleme mit der Speicherung des Kennworts haben, sich jedoch nicht mehr an Ihr Kennwort erinnern können, führt das Löschen des Registrierungsunterschlüssels dazu, dass Sie Ihre Nachrichten nicht mehr abrufen können.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn das Kennwort nicht gespeichert wird:
    1. Beenden Sie alle Programme, die derzeit ausgeführt werden.
    2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedt32 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    3. Klicken Sie im Menü Fenster auf HKEY_CURRENT_USER auf lokalem Computer, und suchen Sie anschließend nach dem folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\\Software\\Microsoft\\Protected Storage System Provider
    4. Klicken Sie auf Protected Storage System Provider.
    5. Klicken Sie im Menü Sicherheit auf Berechtigungen.
    6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Berechtigungen in allen bestehenden Teilschlüssel ersetzen im Fenster Registrierungsschlüsselberechtigungen.
    7. Prüfen Sie im Feld Name, ob der derzeit angemeldete Benutzer Vollzugriff besitzt, und klicken Sie anschließend auf OK.
    8. Klicken Sie auf Ja, wenn die folgende Meldung angezeigt wird:
    Möchten Sie die Berechtigungen in bestehenden Unterschlüsseln in Protected Storage System Provider ändern?
    9. Wählen Sie den Benutzerordner aus, indem Sie darauf klicken, und drücken Sie dann die Taste [ENTF]. Falls andere Windows NT-Benutzer ebenfalls Probleme mit der Speicherung von Kennwörtern haben, löschen Sie auch für diese Benutzer die Ordner im Unterschlüssel.
    10. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden, und starten Sie den Computer neu.
    11. Klicken Sie auf Start und auf Einstellungen. Klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.
    12. Doppelklicken Sie auf das Symbol Mail oder Mail und Fax.
    13. Klicken Sie in der Liste der Dienste auf Internet-E-Mail, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
    14. Geben Sie das Kennwort auf der Registerkarte Server ein, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern. Klicken Sie anschließend auf Übernehmen und auf OK.
    15. Starten Sie Outlook, und klicken Sie im Menü Extras auf Senden/Empfangen, um zu überprüfen, ob das Kennwort gespeichert wurde.
    Hinweis: Falls andere Windows NT-Benutzer ebenfalls Probleme mit der Speicherung von Kennwörtern haben, geben Sie das Kennwort erneut ein, und aktivieren Sie die Option Kennwort speichern für diese Profile. Möglicherweise muss sich jeder Benutzer anmelden, damit die jeweiligen Kennworteinstellungen wirksam werden.
    Microsoft Windows 2000
    Wenn Sie Windows 2000 verwenden, müssen Sie über Administratorberechtigungen verfügen, um die Registrierung zu bearbeiten.

    Wichtig: Entfernen Sie keinesfalls den Hauptschlüssel \”Protected Storage System Provider\”. Dieser Registrierungsschlüssel wird nicht automatisch neu erstellt. Wenn Sie keine Probleme mit der Speicherung des Kennworts haben, sich jedoch nicht mehr an Ihr Kennwort erinnern können, führt das Löschen des Registrierungsunterschlüssels dazu, dass Sie Ihre Nachrichten nicht mehr abrufen können.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn das Kennwort nicht gespeichert wird:
    1. Beenden Sie alle Programme.
    2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedt32 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    3. Klicken Sie im Menü Fenster auf HKEY_CURRENT_USER auf lokalem Computer, und suchen Sie anschließend nach dem folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\\Software\\Microsoft\\Protected Storage System Provider
    4. Klicken Sie auf Protected Storage System Provider.
    5. Klicken Sie im Menü Sicherheit auf Berechtigungen.
    6. Klicken Sie auf der Registerkarte Sicherheit des Fensters Berechtigungen für Protected Storage System Provider auf die Schaltfläche Erweitert.
    7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Berechtigungen in allen untergeordneten Objekte zurücksetzen und die Verbreitung vererbbarer Berechtigungen aktivieren auf der Registerkarte Berechtigungen des Fensters Zugriffseinstellungen für Protected Storage System Provider, und klicken Sie anschließend auf OK.
    8. Klicken Sie auf Ja, wenn die folgende Meldung angezeigt wird:
    Die Berechtigungen in allen untergeordneten Objekten werden entfernt und die Verbreitung vererbbarer Berechtigungen für diese untergeordneten Objekte aktiviert. Es werden nur die vererbbaren Berechtigungen von Protected Storage System Provider geändert. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?
    9. Klicken Sie auf OK, um sämtliche Fenster zu schließen und zum Registrierungseditor zurückzukehren.
    10. Doppelklicken Sie auf den Ordner Protected Storage System Provider, um ihn zu erweitern, markieren Sie den Benutzerordner (dieser beginnt üblicherweise mit einem \”S\” und beinhaltet eine lange Ziffernreihe, die durch Bindestriche getrennt ist), und drücken Sie die Taste [ENTF].

    Wenn dieser Computer von mehreren Benutzern verwendet wird, erscheinen mehrere Benutzerordner. Falls diese Benutzer ebenfalls Probleme mit der Speicherung des Kennworts haben, löschen Sie auch die Ordner für diese Benutzer. Hierdurch werden keine Kontoinformationen gelöscht. Es werden lediglich einige Berechtigungen zurückgesetzt, die mit dem Kennwortproblem in Zusammenhang stehen.
    11. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden, und starten Sie den Computer neu.
    12. Klicken Sie nach dem Neustart des Computers auf Start, klicken Sie auf Einstellungen und anschließend auf Systemsteuerung.
    13. Doppelklicken Sie auf das Symbol Mail oder Mail und Fax.
    14. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Profile anzeigen, und klicken Sie anschließend für das gewählte Internet-Mail-Konto auf Eigenschaften.
    15. Geben Sie das Kennwort auf der Registerkarte Server ein, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern. Klicken Sie anschließend auf Übernehmen und auf OK.
    16. Starten Sie Outlook. Klicken Sie im Menü Extras auf Senden/Empfangen, um zu überprüfen, ob das Kennwort gespeichert wurde.
    Hinweis: Falls andere Windows NT-Benutzer ebenfalls Probleme mit der Speicherung von Kennwörtern haben, geben Sie das Kennwort erneut ein, und aktivieren Sie die Option Kennwort speichern für diese Profile. Möglicherweise muss sich jeder Benutzer anmelden, damit die jeweiligen Kennworteinstellungen wirksam werden.

    #144046
    Unbekannt
    Teilnehmer

    Hatte das Problem auch.

    Nach Neueinrichtung des Userprofils auf dem Client ging es einwandfrei…

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

-

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...