Nachrichten erscheinen nicht im Posteingang

Google Mail

Durch falsche Einstellung kann es passieren, dass E-Mails nicht korrekt im Posteingang angezeigt werden bzw. direkt in einem anderen Ordner abgelegt werden. In so einem Fall sollte überprüft werden, ob nicht vielleicht ein falsch konfigurierter Filter daran schuld ist, dass Nachrichten bei Gmail den Posteingang überspringen und dadurch nicht richtig angezeigt werden. Doch auch ein falsch konfigurierter E-Mail-Client kann beim Zugriff auf das Gmail-Konto dafür sorgen, dass die Nachricht nicht mehr im Posteingang angezeigt wird.

Sollten Nachrichten den Posteingang überspringen, liegt das häufig an einem falsch konfigurierten Filter oder einer fehlerhaften Einstellung im Tab "Weiterleitung und POP/IMAP". Beide Probleme lassen sich jedoch innerhalb weniger Minuten beheben und es sollte durch die fehlerhaften Einstellungen nicht zu einem Datenverlust gekommen sein. Letztlich sind die E-Mails irgendwo im Postfach gespeichert, nur lediglich nicht am richtigen Ort.

Filter und Aktionen überprüfen

Im ersten Schritt sollte überprüft werden, ob keine Filter mit Aktionen wie "Posteingang überspringen (Archivieren)" oder "Löschen" aktiviert sind. Sollten diese aktiviert sein, sind meistens selbige Auslöser für das überspringen des Posteingangs bei Gmail. Besonders wenn viele Filter in einandergreifen, kann es häufig zu diesem unerwünschten Verhalten des Kontos kommen. Um die Filter als Ursache des Problems ausschließen zu können, sollten diese vorerst deaktiviert werden. Sollte das Problem bestehen bleiben, können auch falsche Einstellungen in den Weiterleitungsoptionen für das Problem verantwortlich sein.

Weiterleitungsoptionen überprüfen

Sollte die Weiterleitung im Gmail-Konto aktiviert sein, muss darauf geachtet werden, dass die Optionen "Gmail-Kopie archivieren" oder "Gmail-Kopie löschen" in den Weiterleitungsoptionen nicht aktiviert sind. Diese beiden Optionen führen häufig zu dem oben beschriebenen Problem oder sind zumindest Bestandteil dessen.

POP-Clienten richtig konfigurieren

Falls das eigene E-Mail-Programm via POP auf das Konto zugreift, muss darauf geachtet werden, dass die Optionen "Gmail-Kopie archivieren" oder "Gmail-Kopie löschen" bei den POP-Download-Optionen nicht aktiviert worden sind. Darüber hinaus sollte überprüft werden, ob es nicht vielleicht besser ist, eine Kopie der Nachricht auf dem Server zu belassen. Dadurch können beispielsweise mehrere Computer auf ein Konto zugreifen, ohne das der Client die E-Mail endgültig dem Postfach entnimmt. Dies ist normalerweise bei POP der Fall. Daher ist es sinnvoll IMAP zu verwenden, wenn mehrere Nutzer oder E-Mail-Clienten auf das gleiche Postfach zugreifen können sollen und trotzdem auf synchrone Nachrichten angewiesen sind. Die Einstellung für den Verbleib einer Kopie der E-Mail können nur lokal auf dem eigenen Computer vorgenommen werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.