Automatische Rechtschreibprüfung und Autokorrektur Outlook 2007/ 2010

Outlook

Outlook 2007 und 2010 bietet in Verbindung mit Word einige nützliche Funktionen.
Welche Probleme hierbei auftreten können und passende Lösungen hierzu, bietet folgende Anleitung.
Falls von Outlook und Word unterschiedliche Versionen eingesetzt werden, oder Word überhaupt nicht installiert ist, sind manche Funktionen unter anderem auch die Automatische Rechtschreibprüfung und Auto-Korrektur nicht verfügbar.
Damit diese Funktionen verwendet werden können müssen Word und Outlook in derselben Version installiert sein.

Manuelle Rechtschreibprüfung und Überprüfung vor dem Senden

Die manuelle Rechtschreibprüfung kann mit der Taste F7 ausgeführt werden, jedoch wird vorausgesetzt, dass Word in der gleichen Version wie Outlook installiert ist.
Außerdem kann diese Funktion auch über die Registerkarte "Rechtschreibung" in der Multifunktionsleiste ausgeführt werden.
Rechtschreibung -> Rechtschreibung und Grammatik.

Um zu verhindern, dass Nachrichten ohne Überprüfung verschickt werden, kann in Outlook die Einstellung vorgenommen werden eine Rechtschreibprüfung durchzuführen sobald Senden geklickt wurde.

■Outlook 2007
Extras -> Optionen -> Rechtschreibung -> "Rechtschreibprüfung vor dem Senden" auswählen

■Outlook 2010
Datei-> Optionen -> Mail-> "Rechtschreibprüfung vor dem Senden" auswählen

Bei einer Stand- Alone Version von Outlook wird nur eine "halb- automatische" Rechtschreibprüfunng unterstützt.
Andere Funktionen stehen bei einer solchen Version nicht zur Verfügung.
Eine Übersicht der Features, die nicht zur Verfügung stehen, wenn Word nicht oder in einer anderen Version als Outlook installiert ist, zeigen folgende Links:

Verwenden von Outlook 2007 mit oder ohne Word 2007 Installation

Auswirkungen bei Bereitstellung von Outlook 2007 ohne Word 2007

Verwenden von Outlook 2010 mit oder ohne Word 2010 Installation

Problemumgehung (Verwendung auf eigene Gefahr)

Eine schnelle und unsaubere Abhilfe ist es, eine leere Datei namens WINWORD.exe zu erstellen und im selben Ordner wie OUTLOOK.exe zu speichern.
So werden viele Funktionen bereit gestellt, die wegen einer fehlenden Installation von Word nicht vorhanden waren (Outlook prüft lediglich ob die Datei WINWORD.exe existiert).

Wichtig!
Es sollte beachtet werden, dass diese Abhilfe nicht unterstützt wird.
Sie könnte zu Abstürzen führen falls Outlook versucht Word für bestimmte Funktionen aufzurufen.
Diese Problemumgehung könnte auch eine Verletzung von (§ 7) der Office / Outlook EULA sein, die (weitgehend) heißt:
"Sie sollten keine technischen Beschränkungen der Software umgehen"

Aus diesen 2 Gründen, wird nicht empfohlen diese Problemumgehung in einer produktiven Umgebung einzusetzen.
Aber in Testumgebungen könnte sich dies als nützlich erweisen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.