Bereits jede 166. weltweit ist virenverseucht

Viren

Bereits jede 166. weltweit versandte Mail ist virenverseucht. Dabei dominieren
die „gängigen“ Viren
wie Yaha.E., Klez.H., BugBear.B oder Sobig.A. Dies hat eine Untersuchung
der New Yorker Sicherheitsspezialisten von Message Labs
http://www.messagelabs.com ergeben,
die in den ersten Juliwochen über 156
Mio. Mails auf Viren und Spam untersucht haben.

Neben dem Befall mit Viren hat im Juli die Verbreitung von Spam ein
Rekordhoch erreicht. So wurden im Untersuchungszeitraum insgesamt fast 80
Mio. E-Mails abgefangen, die als Spam identifiziert worden sind. D.h.
weltweit sind bereits mehr als 50 Prozent aller versandten elektronischen
Nachrichten der Kategorie Spam zuzuordnen. Damit wurden im bisherigen
Verlauf des Monates Juli global bereits mehr Spam verschickt als im
gesamten Vorjahr.

Stark zugelegt hat im Juli auch die Zahl der versandten
Porno-Nachrichten. Message Labs haben dazu etwa knapp 124 Mio. Mails auf
entsprechende Inhalte überprüft und wurden bei 200.000 fündig.
Damit
weist gerade jede 589. versendete elektronische Nachricht einen
pornographischen Inhalt auf. Gegenüber dem unmittelbaren Vormonat hat
sich die Zahl der Porno-Mails aber glatt vervierfacht.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.