MAPILab POP3 Connector Version 2.6.0

Outlook

Die Microsoft-Anwendung Exchange wird wohl unumstritten auf dem gesamten Globus sowohl in größeren Unternehmen als auch von Privatpersonen in Anspruch genommen. Wer E-Mail-Nachrichten von einem externen POP3-Server auf den hauseigenen Exchange-Server kopieren möchte, der kann hierfür das vorteilhaft gestaltete Tool MAPILab POP3 Connector verwenden. Neben einer einfachen Handhabung bietet selbiges auch eine leistungsstarke Infrastruktur, die die zügige Übertragung der jeweiligen Nachrichten ermöglicht. Erst vor wenigen Tagen wurde mit dem MAPILab POP3 Connector Version 2.6.0 die neueste Ausführung des Tools durch die Entwickler veröffentlicht. Die Anwendung kann mit den neuesten Outlook-Versionen ohne Probleme in Anspruch genommen werden.

Die hauptsächlichen Neuerungen der aktuellen Version 2.6.0 beim MAPILab POP3 Connector
Wer sich für den Download der Demo-Version ( 7,5 MB) oder aber gleich der kostenpflichtigen Ausführung dieser Anwendung entscheiden sollte, der kann sich gleich mehrere attraktiver Vorteile sicher sein, die sich im täglichen Umgang mit den Microsoft Exchange-Servern und Outlook in jedem Fall bezahlt machen. Bereits in den vorangegangenen Versionen wurde immer wieder die Benutzerfreundlichkeit in entscheidendem maß verbessert. Dieses Mal hat man seitens der verantwortlichen Entwickler das mögliche Einsatzgebiet deutlich ausgebaut, weshalb das Tool nun auch mit den neuesten Erscheinungen von Microsoft Exchange Server 2013 sowie dem Windows Server 2012 ohne größere Probleme verwendet werden kann. Demnach kann dieses Add-In mit nur wenigen Handgriffe auf neuesten Systemen installiert und verwendet werden, ohne unter Kompatibilitäts-Problemen in der täglichen Anwendung im heimischen Arbeitszimmer oder gar dem gewerblich genutzten Büro leiden zu müssen.

 

MAPILab POP3 Connector Version 2.6.0

Weitere Verbesserungen der Ausführung 2.6.0
Neben der bereits erwähnten Unterstützung der 2012er-Fassungen von Exchange Server und Windows Server bietet die Neuerscheinung beim MAPILab POP3 Connector aber noch einige weitere, nicht minder interessante Neuerungen, die in den nachfolgenden Zeilen näher erläutert werden. Demnach darf sich nun über eine signifikante Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Anwendung gefreut werden. Die Übertragung gewünschter E-Mail-Nachrichten geht dementsprechend besonders simpel von der Hand und kann innerhalb kürzester Zeit erfolgreich abgeschlossen werden. Aber auch die MIME-Arbeitsweise innerhalb der Software wurde verbessert, wobei sich nun auf eine deutlich effizientere Arbeitsweise verlassen werden kann. Auch zu früheren Zeiten oftmals aufgetretene Schwierigkeiten mit den Übertragungs-Schnittstellen der Software unter bestimmten Bedingungen wurden behoben, um den Ablauf für den potentiellen Nutzer so vorteilhaft wie möglich erscheinen zu lassen. Ebenfalls lassen sich nun früher als ungültige Nachrichten angezeigte Inhalte aus IMAP ohne Probleme innerhalb des Add-Ins darstellen. Demnach wurde nicht nur der ohnehin benutzerfreundliche Charakter verbessert. Auch darf sich als Anwender über ein deutliches Plus an Leistungsfähigkeit gefreut werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.