Neues Update von Mircosoft soll Flash-Update Problem von IncrediMail lösen

Tipps zu IncrediMail

Viele IncrediMail Benutzer sind zu Recht verärgert, seit dem Update KB3132372 lässt sich IncrediMail nicht mehr starten. Schuld daran ist allerdings nicht Perion die IncrediMail als E-Mailprogramm vertreiben, sondern Microsoft die das stark in die Kritik gekommene Flash von Adobe unter Windows 10 stark einschränken wollten.

Daher hat Microsoft nun angekündigt ein korrigiertes Update (KB3133431) zu veröffentlichen.

 

Dieses Update (KB3133431) behebt ein Problem, bei dem Adobe Flash Player nicht einwandfrei in Anwendungen, wie dem Internet Explorer oder „Microsoft Edge“ laufen  und in dem der Flash Player eingebettet ist (wie bei IncrediMail). Dieses Problem tritt auf, nachdem das Sicherheitsupdate 3132372 für Adobe Flash auf Windows 10 installiert worden ist.

 

Das Update behebt das Problem in Windows 10 Version 1511 (November-Update) und früheren Versionen von Windows, einschließlich Server. Adobe veröffentlicht die folgenden Hinweise auf ihrer Seite:

  • In der heutigen Veröffentlichung haben wir Flash Player ActiveX für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 aktualisiert Diese Version behebt ein Problem mit Flash Player die nicht ordnungsgemäß in Anwendungen eingebettet sind. Wir arbeiten mit Microsoft zusammen, um dieses Update, für Windows 8 und Windows 10-Benutzer so bald wie möglich bereitzustellen.

 

Wie immer werden Sie auch dieses neue Update automatisch erhalten, wenn Sie aber nicht warten möchten, können Sie es manuell einspielen, indem Sie in das Menü Einstellungen> Update & Sicherheit> Windows Update wechseln.

Im Anschluss daran müssen Sie Ihren Computer neu starten.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.